rise of the robots

Rise of the Robots – Roadmap bis 2030

Rebecca – die  verrückte Autorin von Dailygalaxy -, hat mal wieder auf den Tisch gekloppt. Beim rumkloppen ist dann eine Art Roadmap für "künstliche Intelligenz /Roboter/Ablösung des Menschen" raus gekommen. Bevor ich den lieben Lesern diese Roadmap etwas näher bringen werde,  möchte ich doch vorab noch mal zwei Dinge aus meinem futuristischen Gehirns mitteilen:

1. Das moorsche Gesetz ist euch bekannt? Es sagt aus, dass sich die Komplexität integrierter Schaltkreise mit minimalen Komponentenkosten etwa alle zwei Jahre verdoppelt. Meint: Alle zwei Jahre dupliziert euer Rechenknecht sein Gehirn. Meine Idee: Dieses Gesetz könnte (!) in den nächsten Jahren seine Gültigkeit verlieren. Ich hab’s so im Gefühl (und lese viel über Nano-, Photonen-, Biochip-Kram): 2020 ist Schluss mit der Verdopplung der K.I. Entweder stagniert das Ganze dann, oder es geht in einem Tempo voran, welches sich heute noch niemand vorstellen kann. (Und will. Dazu gleich eine kleine Randbemerkung)

 2. Bekanntlich geht Herr Moravec davon aus, dass die brave new Maschinenwelt dann frei sein wird, von all‘ den ganzen menschlichen Lächerlichkeiten. Sowas wie Liebe, Eifersucht und Todesangst. Ausgemerzt. Ausgepflanzt. Wie auch immer man das sehen will. Ich habe mich ausführlich mit dieser Utopie (?) befasst, und komme zu dem Schluss: Das wird nicht klappen. Die Bots werden genauso Deppen sein, wie wir welche sind. Ab und an. Zeitweise. Hin und wieder. Oder auch noch öfter. Weil: Die Methodik des "Ausmerzens"  ist made by Human 1.0 und somit sicher nicht frei von ethischen, moralischen und roboterängstlichen Faktoren, die sich dann auch im Endprodukt niederschlagen werden. Und: Ja, ich kenne die Argumentation der Gegenseite "das man ja nicht so schwarzmalen sollte". (Hier die kleine Randbemerkung:) Dicke Matrix-Eier, sach‘ ich da. Wir brauchen Regeln für Maschinen. Heute. Cloud-Computing, Internetmemetik… schwebt alles im Raum herum. Jetzt wieder nicht handeln wollen und später rumpissen? Kenn‘ ich schon; Danke Nein.)

Ich sage: (Und das ist nur eine – schon sehr düstere – Idee von mir) Erst wenn einige Generationen Maschinen in’s Land gezogen sind; erst dann wird an diesen "Features" gearbeitet werden. Gegen die Evolution stinkt halt weder ein utopischer Moravec noch ein durchgeknallter Kurzweil an. Natürlich werden dann in diesen Zeiten evolutionäre Sprünge erfolgen, von denen Charles Darwin nicht mal ’ne Vorstellung gehabt hat. Wobei: Der mit seinem Gehirns; der würd‘ das schon packen, denke ich.

Ich möchte mit diesen Anmerkungen die nun folgende Roadmap weder marginalisieren, noch in ein anderes/falsches Licht rücken. Seht diese Notizen als Ergänzung und behaltet sie im Kopf.  Nu‘ aber; here we go:

  • 2010: Eine erste Generation von alltagstauglichen Robotern wird der breiten Masse (höhö) zur Verfügung stehen. Diese Dienerbots können kleinere Aufgaben übernehmen, und werden in Geist und Hülle wohl so schlau und hübsch sein, wie eine deutsche Sumpfechse.
  • 2015: Die Bot-Kollegen haben dann schon dickere Arme und etwas mehr Brainpower. Irgendwie aufrecht stehen und dabei noch gut aussehen…das sollte drin sein. Vergleich: Der deutsche Laubfrosch.
  • 2020: Jetzt wird es langsam spannend. Einfache Aufgaben wie: Aufrecht stehen, aussehen wie ein Laubfrosch und den Menschen bedienen, sind kein Problem mehr. Der Universal-Bot wird dem Planeten ein neues Gesicht geben. Ob als Kampfmech oder Toaster. Stets um sein hübsches Äußeres bemüht, frei von menschlichen Sorgen, kann der Universalbot dann schon mehr, als nur aussehen wie ein Reptil. Der ist dann auch schon schneller als ein Solches.
  • 2030: Der Säugetier-Bot. Die Blechköppe können dann schon mal um sich hauen. Sind ja Säuger, kennt man ja. Von den kognitiven Fähigkeiten, bis zur Analyse der eigenen Vergangenheit (Erfahrung?), werden diese Maschinen einem Hund ähnlicher sein, als einem Laubfrosch. Unser Umgang mit diesen "Wesen" wird dementsprechend von Statten gehen. Und dann geht’s eigentlich ziemlich flott so weiter. Die zweite (oder dritte) Generation dieser Säuger-ähnlichen-Maschinen sind dann eher sowas wie unsere gemeinsamen Vorfahren: Die guten alten Primaten. Die vierte Generation wird sich ein abstraktes, eigenes Bild von dieser Welt machen können. Und müssen. So wie Du und Ich.

Im Groben endet hier die Roadmap. (Und die wollte ich eigentlich " ganz förmlich" übersetzten. Ehrlich!) 

Was dann kommt?

Stellt euch das mal vor! ;)

…ich verweise auch gerne auf meine Internetadresse. Steht auch sowas drinne, glaub‘ ich.

Die Diskrepanz zwischen "Rise of the Robos" und den feuchten Träumen einiger Cyborg-Singularitäts-Cowboys, kläre ich beim nächsten Anfall von Schreibwut auf.

Oder auch nicht.


Rebecca: I love your post!

  • Original-Roadmap: dailygalaxy.com
  • …die ist auch viel ernsthafter als meine hier.
Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Googlepunk!

Nee, Freunde. Das ist jetzt echt kein Cyberpunk mehr. Das ist Googlepunk. Das sind gekühlte Maschinen die gekühlt werden um die Welt zu unterjochen. Ein kleiner Teil von vielen Menschen gedeiht vielleicht jetzt schon da drinne. Und wenn der noch größer wird, dann werden wir uns alle irgendwann wiedersehen. In einem Kühlcontainer. Der um einen unglaublich weit entfernten Stern kreist. Und grün leuchtet. Amen.

Bei netzwertig.com zieht man folgendes Fazit:

Googles Allmacht kann nur noch von der Seite disruptiert werden. Durch Facebook etwa. Oder Social Media allgemein.

Oder von einem Terminator auf unserer Seite.


Hier gesehen: netzwertig.com
DirektGooglepunk

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Der Bad Programming Bär

Nein. Ich werde mir kein weiteres Hobby zulegen. Ich werde nicht damit anfangen, mir unbezahlbares Customised-Designer-Spielzeug ins Regal zu stellen. Eigentlich muss man’s ja nur oft genug sagen, damit es wirkt, ne? Ok: Ich werde mir kein weiteres Hobby zulegen. Ich werde nicht damit anfangen, mir unbezahlbares Customised-Designer-Spielzeug ins Regal zu stellen. Noch mal?

Tscha. Hat geklappt!
Fast.

Cris Rose ist der Erfinder des Bad-Programming-Mecha-Bären. Isser nicht schön, der Kleine?


Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Der Nightmare-Lego-Bot!


Hihi, das Ding ist echt der (Alb-)Traum eines jeden Kinderzimmers. Herrlich. Der Lego-Kollege ist aus den verschiedensten "Lego-Sorten" zusammengesetzt, wenn ich das richtig verstehe. NeXTSTORM nennt sich der Laden, wo man noch einige weitere höchst süffisante Lego-Bots bestaunen kann. Mal echt; der ist bestimmt auch erst ab 18 weil man da schlechte Gedanken von bekommt, wa?

Lego-Bots waren noch nie mein Fall. Der aber schon, besonders im Dunkeln. Die technischen Details möchte ich dennoch nicht verschweigen:

  • One Intelligent NXT Brick
  • One NXT Rechargeable Battery
  • Three NXT Servo Motors
  • One NXT Sound Sensor
  • One NXT Ultrasonic Sensor
  • One NXT IR Link (HiTechnic)
  • Two Power Functions IR Receivers
  • Seven Power Functions Lights
  • Two Power Functions M-Motors
  • Two Power Functions XL-Motors
  • Two Power Functions Battery Boxes
  • Three Power Functions Extension Wires
  • One Red Electric Light Brick (2x3x1)
  • One Pneumatic Switch
  • Two Pneumatic Cylinders (48mm)
  • One Pneumatic Airtank
  • Two Technic Competition Cannons

Hier gesehen: robots-dreams.com
Direkt-Nightmare-Lego

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Roboter!


Auf der Website Boston.com findet man eine beeindruckende Fotosammlung, die den aktuellen Stand der Robotik sehr gut wiederspiegelt. Ach was, Robotik…Mechatronik, Informatik und Maschinenbau im Jahre 2009. Höchstfaszination. Leider gilt wohl immer noch diese – wenig erfreuliche-, Chronologie: Erst wird’s zum Töten gebaut, dann zum Helfen, (irgendwo dazwischen: "zum beim Töten helfen" *mörp*) und erst dann für das, was wirklich Spaß macht.

Schade Schokolade. Ich sach‘ jetzt aber nicht: Kann man nix machen. Ich sach‘ lieber: Baut mir den Knoblauchschälbot und ein Eco-Hoverboard. Ahso,…der gestern erwähnte BigDogDrecksack ist auch wieder mit dabei; is‘ ja klar.


Hier zu den Bildern: boston.com
Billd: CC-Flickr-Dan Coulter

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Mechanical Love


Jawollo! Der Dokumentarfilm "Mechanical Love" von Phie Ambo handelt von der Liebe. Von der Liebe, die jeder Mensch seinem Roboter entgegenbringt. Und wie kann es anders sein? Natürlich ist auch "Robbi die Roboter-Robbe" mit dabei. Robbi-the-Rob-Machine wird auch gerade schon in Deutschland getestet, wie ich gelesen habe. Merkwürdiger ist allerdings dieser Teaser des Films: Huuhha.

The intimate and complex relationships between therapeutic robots and humans are explored, raising some very provocative questions. Can robots offer a substitute for human affection? Meet Paro, a needy robotic baby seal, and believe that it’s possible.

Auch der Trailer ist auch nicht gerade ungespenstisch:

 


Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Kawaguchi’s quietschbunte Roboter!


Ein anderer Begriff als "Eye Candy" will mir einfach nicht ins Gehirns springen. Das da oben sind Bots, die an der Uni von Tokyo zusammengeschraubt werden. Sie sollen einmal dazu gebaut sein, um primitive Lebensformen nachzuahmen (was immer das bedeuten soll). Zum anderen sind sie (wahrscheinlich) auch dazu da, mir die Augen zu verbrennen, so Neon sind die. Unterwasser Futurismus. Das ist das, was mir dazu einfällt. Was natürlich Schwachsinn ist. 

For me, this project is nothing less, than the begin of a new era in robotics.

..steht drüben bei eggshell-robotics.com. Passt besser, als mein wirrer Text. Wie so oft.


Der Chefbastler:  Yoichiro Kawaguchi

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Ende der Geschenk-Tipps: „PLEN“. Und einige andere Dinge!

Jaja, ich bin mir der Tatsache bewusst, dass ich bereits zum zweitenmal ein völlig überteuertes "Gadget für große Jungs" als Weihnachtsgeschenk empfehle. Mir doch wurscht; der Weihnachtsmann hat doch den Sack voll Kohle! Außerdem fällt mir mindestens Einer ein, dem das sicher gefällt. Dazu gleich mehr. Da das unheilige Fest unmittelbar vor der Türe steht, ich die nächsten Tage völlig und in alle Richtungen ausgebucht bin, wird das wohl der letzte Geschenktipp für dieses Jahr sein. Am Feedback kann ich sehr wohl erkennen, dass die Damen und Herren Doktorsblog-Leser auf diese Tipps genauso wenig abfahren, wie auf meine andauernde "Eco-Phase" oder die Streetart-Beiträge: Shit happens; nächstes Jahr kommen wieder Robo-Kauf-Tipps vom allerfeinsten; da könnt ihr drauf wetten; ihr Anti-Transhumanen da draußen! ;)

Zurück zu dem oben erwähnten Bot-Fan: Plocki bloggt nicht mehr. Oder macht 'ne Pause. Ich vermisse seine RoboNerdKramDings-Postings. Ebenso sind meine zwei allerliebsten Blog-Buddies dieses Jahr irgendwie auf der Strecke geblieben: Lex gibt keinen Ton mehr von sich und auch Gabriel scheint völlig von der Bildfläche verschwunden zu sein. Ey Jungs, ich mach' mir Sorgen! Was ist los da bei euch? Okay, Plocki twittert ab und an; immerhin etwas! So, dies war dann mal eben ein Kurzfazit des Jahres 2008 bezogen auf Kumpelblogs, Weihnachtstipps und Menschmaschinen. Oder so.

Zum "PLEN" bleibt mir nur noch zu sagen: Für um die 2000 € bekommt man den wirklich freundlich gestalteten Roboter als Haushaltshilfe direkt nach Hause. Und skaten kann der auch noch!
 


Hier der Hersteller-Link: plen.jp
Hier alle weiteren Weihnachtsgeschenk-Tipps für 2008:

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Weihnachtsgeschenke II: KHR-1HV humanoider Roboter


Mit seinen 37,7cm Höhe kann der humanoide Roboter "Kondo KHR-1HV" zwar nicht das Wohnzimmer tapezieren; dafür sollte das Geschenk aber der ganz normalen roboterbegeisterten Familie generationsübergreifend Freude bereiten. Und einen leeren Geldbeutel. Der Gute Kerl kostet um die 1300 €.  Was der macht? Kicken, tanzen und roboten halt. Und letzteres hat der sogar richtig gut drauf. Achso ja: shaken ist sein Spezialgebiet: Shake!

Mr. Kondo kommt meiner Idealvorstellung einer echten Weihnachtsüberraschung schon recht nahe ;)


Hersteller Webiste: kondo-robot.com

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)