mars

Bitcoins? Marscoins!

marscoins

Weil der Mars viel zu weit weg ist, wird es dort keine Bitcoins geben. Macht das Sinn? Ich glaube ja: Ich weiß es nicht. Genau wie bei den Bitcoins gibt es eine Wallet, in die man seine €s oder $s reinpackt, einmal feste durchrüttelt, und hinten kommt dann die erste extraterrestrische Währung raus: Marscoins, halt. 

Marscoin targets to become the first cryptocurrency on Mars, and functions as a proof of concept for incentivizing and privatizing space exploration funding.

Ich bin pleite, sobald ich aber Geld hab', investiere ich da mal 2 Mark 50 oder so. Zukunft. Yeay.

Mars!

Der Kurzfilm Mars von den Briten Joe Bichard und Jack Cunningham ist eine kurze Erzählung

about human interplanetary exploration.

Ganz schön raffgierig, diese Erdbewohner. Ah, und einen hab' ich noch, zum Thema Mars. Der Herr Buzz Aldrin war der zweite Mensch auf dem Mond. Und wie der sich eine Marsbesiedlung vorstellt, das steht hier:

Für die Mars-Besiedelung sieht Aldrin seinen bereits 1985 vorgestellten "Aldrin Cycler" vor: Ein Raumschiff umkreist fortlaufend Erde und Mars; ein anderes Schiff kann daran andocken. 2025 soll die Landung auf dem Mars-Mond Phobos stattfinden, einige Wohnelemente mit im Gepäck. 2027 folgen dann – so seine Vision – die ersten Menschen, die eineinhalb Jahre bleiben. 2031 sollen dann drei Menschen nach Phobos reisen, die nicht mehr zurückkehren werden. Später sollen sechs weitere Menschen von der Erde dazustoßen und 2033 oder 2035 gemeinsam den Mars betreten. (oe24.at)

Im Namen der Partei: Freiwillige vor!

SpaceYourFace – Der Dok auf’m Mars

Solche merkwürdigen Generatoren faszinieren mich ja eigentlich eher selten. Ich meine die Dinger, in die man sein Gesicht einbauen lassen kann; mittels Webcam oder vorhandenem Foto; ihr kennt das ja. Die NASA weiß allerdings ziemlich genau, wie sie mich dazu bewegen kann, mein Dummbrot-Gesicht in’s Interweb zu halten. Geht nämlich ganz leicht. Dazu brauchen die nur ’nen Space-Generator zusammenzubasteln; und schwupps; schon ‚ham ’se mich im Sack.

Da oben bin ich gerade auf dem Mars unterwegs und suche nach Wasser zum Gulasch kochen. Sehr unterhaltsam, NASA.


Wir sind nicht allein! Leben auf dem Mars!

Jawohl, da ist er! Hochoffiziell, auf einem hoch-aufgelöstem Bild der Nasa zu sehen: Der Mann vom Mars! Er sieht ein wenig aus, als würde er gerade die derbsten Breakdance-Styles abfeiern, oder? Grün ist der auch nicht. Mmmh.

Absolut faszinierend finde ich, was uns Erdlinge mittlerweile für krass-hochaufgelöste Bilder vom roten Planten erreichen.—–>  Klick zum Nasa Bild, aufgenommen im Verlauf der "Spirit-Mars Erkundung.
(Er, der Marsbewohner, ist dann gaaanz links unten, zwischen den Felsformationen zu sehen. Der Hund,…wollte der sich doch glatt auch noch verstecken!) Auf dieser japanischen Website versucht man wohl dem Rätsel des netten Herrn vom Mars auf die Schliche zu kommen,…. falls jemand näheres über die Marspopulation weiß,…immer her damit! Marsmenschbeitrag bei io9.com gefunden.