nachhaltig

Die Bio-Kreislauf-Fabrik

Aus Chaos entsteht neues. So auch hier, in dieser alten Fleischverpackungsfabrik in Chicago. Das vom Department of Commerce and Economic Opportunity in Illinois unterstütze Projekt Namens The Plant soll bald eine Null-Waste-Fabrik werden. Alles was an Abfällen abfällt, wird in einen Biokreislauf eingespeist, der dann wiederum sowas nettes wie Kombucha-Tee, Bier oder Fisch produziert. Klingt komisch, klappt aber.

A remarkable food production plant is being assembled in a former meat processing facility in Chicago. It's remarkable because the waste from one type of food becomes the raw material for another. So "The Plant" will be producing Kombucha tea, fresh vegetables, tilapia, and beer…with virtually no waste!

Guckt mal das Video hier:

Voll gut! 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Ein Video als Spiegel unserer Zeit

Auch ich interessiere mich sehr für Themen wie Community Development, Urban Interaction, Sprawlhacking und Streetarten in allen Farben und Formen. Diese Themen finden sich auch im aktuellen Blogeintrag des Nachhaltigkeits-Guerillas wieder.

Und eben dieses Video hier oben.

Daher überlasse ich das Intellektuelle heute mal den Guerillas und beschränke mich auf das hier: Für mich spiegelt das Video den akut-aktuellen (nicht nur großstädtischen) Zeitgeist wieder.

Normalerweise kommt ja jetzt hier ein "Doppelpunkt" und eine Ausführung, was ich denn für "den akuten Zeitgeist" halte. Das lass' ich jetzt aber mal; ich zieh' nämlich gerade um. Ihr könnt ja mal hier durchblättern ; dann geht euch auf, was ich meine.

Vielleicht. 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Außerirdische lachen über uns!

"Die kacken uns noch das Ganze Universum voll". -> Gemeint ist das Geschlecht der Menschen. Also du und ich und alle und so. Die außerirdischen Kollegen lachen sich darüber kaputt, wie wenig Nachhaltig wir mit unserem Planeten umgehen. Der letzte Biss im Video fehlt mir irgendwie; et muss ja aber auch nicht immer alles nach der Hardcore-Nase des Herrn Doktors gehen. Sehens- und grinsenswert isses alle mal, den hutzeligen Kollegen beim plauschen über die Menschheit und ihren "plauen Planeten" zuzuhören.


Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Ist das toll! Mit dem iPhone die Welt retten!


(praktisch: Einen Tag vor dem Eintreten meines komatösen Zustandes schrieb ich diesen Artikel. In weiser Voraussicht, wie mir scheint. Planmäßig bin ich am Montag wieder gesund. Wir wollen es hoffen.)


Mit dem iPhone die Welt retten geht meines Wissens zwar noch nicht; ist ja aber auch immer eine Frage des Betrachtungswinkels. Die angedachte Weltrettungsmaßnahme wäre hier: Du kaufst mit deinem iPhone jetzt die App "A real Tree" und schwupps: Ein echter Baum wird gepflanzt.

797 Bäume wurden schon gepflanzt! Ist das toll!

Ich habe gerade vor einigen Tagen mit meinem iPhone einen Baumpflanzungsauftrag in Auftrag gegeben und würde sogar gerne ein weiteres Bäumchen für das Facebook-Profil meiner Frau kaufen. Das geht allerdings nur über Kreditkarte und daher bin ich raus und habe dann doch noch was zu meckern gefunden. Ich schreib‘ denen mal ’ne Mail.

Natürlich retten die paar Bäume gar nix; mag nun manch einer sagen. Soll er doch; ich bin für meinen Teil aber sehr angetan von der Idee und steh‘ voll auf die Technik, die sowas möglich macht. Wenn es sowas wie eine Must-Have-App gibt; dann ist es ja wohl die hier.


Hier zur App-Seite: arealtree.com
Hier gesehen: blog.einfachnachhaltig.de

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Eine Sonnenbrille – Das Ladegerät für alle(s)?

Der Beitragstitel ist bewusst an den Artikel angelehnt den ich hier vor ein paar Tagen getippselt habe: Greenplug- Ein Ladegerät für alle(s)? Dort schwärmte ich von einem Ende des weltweiten Ladegeräte-Terrorismus und machte mir Hoffnungen, dass ein solcher Universal-Lader wohlmöglich sogar aus nachhaltigen Energiequellen gespeist werden könnte. Taaataa: Oben zu sehen ist eine (mehr oder weniger) schicke Sonnenbrille die gleichzeitig ein kleines -wenn auch sicherlich recht schwachbrüstiges-, Solarkraftwerk beherbergt. Nun brauchen nur noch alle Geräte einen passenden Stromeingang für den Stecker, der die Sonne in die Technik transportiert. Das wär‘ doch mal was: Statt wie doof nach der nächsten Steckdose zu schielen… guckste einfach in die Sonne! ;)

Ich mag das Konzept und kann mir gut vorstellen, dass es tatsächlich irgendwann mal in Massen produziert wird. Hoffen wir’s; ist ja bald Weihnachten uns so.


Hier gesehen: dvice.com
Die Brille – mal wieder-, von: yankodesign.com

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)