energie

Das ‚Solar Sinter‘- Projekt

Beim Betrachten des Videos wird mir plötzlich wieder klar, warum ich doch eigentlich und ganz tief innendrinne daran glauben möchte, dass wir Menschenkinder es doch noch rumreißen können. Wenn einzelne Menschen sowas auf die Reihe kriegen, sich sowas aus dem Kopf zaubern, sollte doch ein kollektives Kollaborieren noch viel tollere Dinge hervorbringen. Mir ist schon klar, dass sich genau im letzten Satz der Teufel drin versteckt hält… Trotzdem: Ich will einfach die Hoffnung nicht aufgeben (auch wenn es sich zu 90% hier im Blog anders anhört), dass Technologie doch noch mal den Spagat zwischen Weltenrettung und Apokalypse hinbekommt. Wie das wirklich funktionieren kann, weiß ich auch nicht so genau. Wenn ich aber sehe, was Markus Kayser (und eine Reihe anderer Leute) da konzipiert und realisiert haben, bin ich voller Guter Dinge, dass wir es gemeinsam doch noch packen.

Wir sehen eine Null-Energie Maschine (also eine Maschine die nur im Herstellungsprozess Energie frisst), die aus der puren Sonnenpower und dem im  Überfluss vorhandenen Sand-Material etwas ausdruckt. 

Noch mal anders: Die Maschine verwandelt Sonnenenergie in nutzbaren Strom. Dieser wird dann dazu verwendet, einen Rohstoff zu veredeln, der auf unserem (noch) blauen Planeten bekanntlich immer mehr – statt weniger – wird: Sand. Man stelle sich folgendes Szenario vor: In einer Region mit viel Wüste werden beispielsweise neue Leitungen(für Strom, Wasser, Web, whatever) gebraucht. Also ruft man flott den Markus an; der kommt vorbei, baut seine futuristische Maschine auf, und druckt das Baumaterial einfach so mal eben aus! 

Klar, das ist pure Utopie. Aber die Technik funktioniert schon. Wie man sieht. Wie lange es bis zur Serienreife braucht? Ob es je?ein Serienmodell geben wird? Ich weiß es nicht. Hoffen tu' ich's aber schon. Fetter Investor?-> Bitte melden! Damit wir endlich damit beginnen, uns der Rohstoffknappheit entsprechend zu verhalten. Beziehungsweise dem Rohstoff-Überschuss.

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Solartaxi!


Nein, liebe Leserschaft, ich gehe euch nicht wieder mit meinen Wunschvorstellungen betreffend eines 100%-Eco-Flug-Autos auf den Zeiger, keine Angst; das habe ich ja hier und da und so, schon zu Genüge getan. Ich wundere mich nur selber gerade, dass ich hier noch nichts über das "Solartaxi" geschrieben habe. Ihr wisst schon, die Karre, die nur mit der wunderbaren Sonnenenergie einmal um den Planeten Erde fliegen fahren will und das auch schon tut. Im Sommer 07 gestartet, ist das "Solartaxi" aktuell auf dem Weg nach Abu Dhabi. Bei Spon gibt es eine tolle Karte in der man gut erkennen kann, wo das Taxi der Zukunft gerade unterwegs ist.

Anlass für diesen Artikel gibt mir nicht das Taxi selber, sondern ein Video welches in Australien gedreht wurde, als das Taxi dort einen Stopp einlegte. Generelles wird in dem Video erzählt; aber es kommt eben auch der "Normalo-Australier" zu Wort. Ausreden und Kontra-Argumente die das Team des Solartaxis wohl nicht so gerne hören, werden dort genannt. Unter anderem so fadenscheinige Statements wie "Ich bin zu alt dafür" (der Normalo-Australier) oder auch "Zu Langsam" (das Solartaxi) überraschen mich zwar nicht; lassen mich aber doch (wieder) einmal darüber nachdenken warum ich nicht längst in einem solchen Gefährt zur Arbeit gurken darf.

Wie alt ist denn der durchschnittliche Entscheidungsträger in der Automobilindustrie? Dies ist keine Frage, denn ich verbrachte einen Großteil meiner beruflichen Karriere (?) im Zwielicht der großen Automobilteilezuliefer-Industrie und kenne die Pappenheimer ganz genau: Nicht immer -aber oft!-, haftet ihnen eine "Nach uns die Sinnflut; und unsere Kinder haben ja eh genug Kohle"-Aura an.
Und das scheint die noch anzuturnen.

Zum brechen, ehrlich.

Was jammern die rum, ey? "Ohh, unsere SUVs laufen nicht mehr gut; Mama-Staat hilf uns!" Oder:  "Ohh,..die Leute haben keine Kohle mehr für eine neue Dreckschleuder; Vater-Staat hilf uns!"

Genauso zum brechen. Und wer macht das dann noch mit? Wann war Wahl? Riiiichtig.

Baut mir ein Solar-Eco-Flugauto, das auch  nachhaltig produziert wurde, und ihr habt schon wieder einen Käufer mehr. Geht nicht, gibts nicht? Pfff,…(Oh, ich wollte ja nicht wieder…naja nun isses raus ;) Also, hier nun das Video:


Hier die Website zur Sonnentaxe: solartaxi.com
Direkt-Solarcar-Youtube

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Eine Sonnenbrille – Das Ladegerät für alle(s)?

Der Beitragstitel ist bewusst an den Artikel angelehnt den ich hier vor ein paar Tagen getippselt habe: Greenplug- Ein Ladegerät für alle(s)? Dort schwärmte ich von einem Ende des weltweiten Ladegeräte-Terrorismus und machte mir Hoffnungen, dass ein solcher Universal-Lader wohlmöglich sogar aus nachhaltigen Energiequellen gespeist werden könnte. Taaataa: Oben zu sehen ist eine (mehr oder weniger) schicke Sonnenbrille die gleichzeitig ein kleines -wenn auch sicherlich recht schwachbrüstiges-, Solarkraftwerk beherbergt. Nun brauchen nur noch alle Geräte einen passenden Stromeingang für den Stecker, der die Sonne in die Technik transportiert. Das wär‘ doch mal was: Statt wie doof nach der nächsten Steckdose zu schielen… guckste einfach in die Sonne! ;)

Ich mag das Konzept und kann mir gut vorstellen, dass es tatsächlich irgendwann mal in Massen produziert wird. Hoffen wir’s; ist ja bald Weihnachten uns so.


Hier gesehen: dvice.com
Die Brille – mal wieder-, von: yankodesign.com

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Search Engine…


Etwa 1 Million Rechner weltweit hat der Suchgigant (na wer schon) meist auf der Oberfläche des Planeten Erde verteilt um die 40 Milliarden (*schluck*) Suchanfragen mehr oder weniger gut beantworten zu können. Das glaub‘ ich gerne.
Was ich nicht so recht glauben mag ist diese Aussage: "Eine Suchanfrage verwendet so viel Energie wie eine niedrige Energie-Glühbirne in einer Stunde." (25000 Joule / Stunde = 7 Watt / Sekunde)". (*ZweiMalSchluck*)


Na denne; gut das ich Kerzen zum "Selber-Strom-Machen" habe: Man dreht ein paar mal heftigst und wie besessen unten an der Kerze rum, und schwupps hat man für ca. 2,5 Minuten ein LED-Kerzenlicht. (‚finde die Dinger nicht im Netz; war ein Messegadget) Eine tolle Idee: Ab sofort gibt es 42" LCD-TV’s nur noch mit Kurbel -> 15Minuten drehen / aufladen, dann genau 90 Minuten TV gucken.
Für die Umwelt.
Gegen Faulheit.
Und die Folgen dieser.
Gute Idee, ne?


Hier entdeckt: nextnature.net
Und die haben es von hier: (Das Bild): overburen.nl <- Da gibt es übrigens noch mehr netten (Nature)-Designkram.

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)