babylon

Schmieren mit Kreide? Knast! -Skandal!!!

Zusammengefasst hört sich das Ganze noch schwachsinniger an als es schon ist:  Vier Teenager und ein junger Erwachsener, dunkel gekleidet, Satan persönlich im Rucksack versteckt, verschönern beschmieren mit handelsüblicher (abwaschbarer) Kreide (!) einen Supermarkt, platzieren (mutmaßlich) gekonnt Anti-Fascho-Parolen auf ein Stückchen asphaltierten Fußweg,….

….und gehen dafür jetzt zwei Wochenenden in den Jugendknast!

Echt? Neee. Nicht echt!

60 Tagessätze obendrauf!

(Ganz so drastisch isses nicht gelaufen. Aber fast. Einen Skandal darf mans definitiv nennen!)

Rechtsmissbrauch? Nazi-Richter? Kreide-Tagging? Kommentare zum wegschmeißen? Bitte hier entlang: indymedia.org

In Chinas 2048-Next-Gen-Police-State-City wär‘ das nicht passiert…

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Babylon is eating our children!

Babylon: Bei den Rastas ein Ausdruck für das herrschende „westliche“ Gesellschaftssystem, welches als korrupt und unterdrückend wahrgenommen wird.


Wieso habe ich das Gefühl das wir gar nicht auf die Cern-Irren warten müssen bis hier alles im Eimer ist, sich die "Anti-Westen"- Idee der Rastas längst selbst links überholt hat, und mein Lieblingsbäcker der Globalisierung nicht gewachsen ist?  Liegt es an den aktuellen Geschehnissen auf unserem kleinen blauen Planeten? 

…und das war nur der heutige Spon-Kram!

Babylon system is the vampire, yea! (vampire)
Suckin the children day by day, yeah!
Me say: de babylon system is the vampire, falling empire,
Suckin the blood of the sufferers, yea-ea-ea-ea-e-ah!

(B.Marley, Babylon System)

Ich bleib Optimist. Ihr könnt mich mal! Bekloppte da draußen, echt mal! Und das Baguette ist auch schon wieder teurer als vorgestern!

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Faszination Arkologie – Dabei bleibts aber auch…

Eine Arkologie, ähnlich wie man sie im Spiel "Sim-City" bestaunen durfte, wird es in näherer Zukunft nicht geben. Physikalisch sicher machbar. (Wenn auch sehr aufwendig, teuer und zeitintensiv)

Ich sage: Wenn wir uns über Maschendrahtzäune der Nachbarn erzürnen, die (eigene?) Ehefrau verkloppen, dem Bekannten den neuen SUV missgönnen, für virtuelleGegenstände morden– dann wird das nichts; bzw. wird es im Desaster enden. (Pessimismus? Realismus? Geschenkt?) Diese Überlegungen halten jedoch einige Architekten nicht auf. Die planen munter drauf los. Hier mal einige Fragmente, die das Netz so ausspuckt.


X-Seed 4000 – Ein Entwurf von 1980  – 1 Mio. Menschen. 4km x 6km x 6km. 800 Stockwerke


Freedom Ship – Planung läuft! 1,3km lang. 120m hoch. Casinos, Flugplatz. 80.000 Menschen.(Die Inspiration zu diesem Beitrag kam übrigens von io9.com, wo ich das Crazy-Ship entdeckte)


Zwischenbemerkung: In den Romanen die ich so gelesen habe, waren die schwimmenden Städte und Future-Citys etwas weniger bunt dargestellt: Große felsige Inseln und riesige verlassene Öltanker dienen dem Schwarzmarkt und den Datenpiraten als Umschlagplatz für heiße Ware….."DataHaven" –> Der Begriff lässt sich auf den (für meinen Geschmack eher mittelmäßigen) Roman "Inseln im Netz" von Bruce Sterling zurückführen.

In der (großartigen) anarchokapitalistischen Dystopie "Snow Crash" (Roman, 1992, Neal Stephenson) spielt bspw. eine kleine philippinische Insel eine nicht unbedeutende Rolle im internationalen Geflecht der Diebe und Daten. Selbstredend ist ein solcher "Datahaven" in Zeiten von Überwachungswahn und orwell´scher Politik längst Realität:

–> dhp.com.


  Tokio Sky-City –  Über 1000m hoch. Konzipiert für knapp 140.000 Menschen.


Crystal Island – Das größte bewohnbare Gebäude der Welt. (Moskau, ca. 2012) 450m hoch.


Bionic Tower –  Über 1km hoch. 100.000 Menschen. 300 Stockwerke. (Shanghai)


Ultimate Tower –  Entwurf von 1991. Über 3200 Meter hoch. Zu teuer!

tdrinc.com- weitere Infos


Turmbau zu Babel –  Zu gierig!


Weitere "größenwahnsinnige" Projekte:

Skyscraperpage.com – Tolle Vergleichscharts. Alle Wolkenkratzer der Welt.


Der Space-Elevator:

Ein wunderbarer Satz, vom Weltraum-Satelliten-Space-Vordenker-Genie, Arthur. C. Clarke:

The space elevator will be built about 50 years after everyone stops laughing

Das lass ich mal so stehen. Fast.


In einem "Brave New World-RPG" –Forum fand ich diese düstere Vorstellung von künftigen Megaplexes, Supersize-Citys, Arkologien

Die unteren Stockwerke der Arkologien sind sehr gefährlich.
Gangs, Geistesgestörte und Serienvergewaltigungsmörder treiben hier ungebremst ihr Unwesen, wer in jene Stockwerke vordringt, in der oft nur Wartungsautomaten des Arkologiemoduls und selten ein (schwer bewachter und bewaffneter) Lastpanzer mit Technikern, die bei einem der automatisierten Produktionsanlagen Hand anlegen müssen, etwas Bewegung in die sonst leeren Straßen bringen, darf sich nicht wundern einfach verloren zu gehen.

Vor allem wenn Vampire in der Nähe sind.

;-)

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Exoskeleton – Vom Mensch zum Terminator?

Die Brüder drüben bei CPC (deutsche Cyberpunk Community) haben auf LiveLeak folgendes Video ausgegraben, welches mich doch schon schwer beeindruckt. Sowas tragen dann alle Schäuble-Sklaven in 5 Jahren?        

  …ich erinnere mich dunkel an eines meiner früheren Leben, (Schattenläufer müssen berufsbedingt das "Verdrängen" perfektionieren!) in denen ich einmal, aber wirklich nur einmal!,  einem Cop davon laufen wollte…..wie erwähnt: "wollte" Er hat mich gepackt. Allerdings erst nach ca. 20minütiger  Verfolgung über die Dächer Kölns. Nein, kein Cyberpunk-Run, echt passiert, (leider!?)

Ich denke mit diesem Teil wird dem Verbrecher der Zukunft einfach ein Auto in den Fluchtweg geworfen….Manga-Stylez, Yeah! Das in dem Video zu sehende Exoskelett wird fürs Militär entwicklt. Dieses hier (hatte ich das nicht schon mal erwähnt?) ist eher für den zivilen Bereich erdacht. Design-mäßig natürlich um ein vielfaches spaciger.

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Des Spiegels kleine Worte

Nachdem ich gestern diese neue Rubrik/das neue Tag/die neue Kategorie "KleineWorteamRande" eingeführt habe, gibt es nun schon wieder etwas Futter dafür.

Damit man mich richtig versteht:

Es geht mir natürlich erstmal um die Worte an sich. Natürlich immer im Kontext mit dem jeweiligen verlinkten Beitrag/dem Artikel gesehen. Hier sind Sie nun, die kleinen feinen Worte vom Dienstag:

 

staatlicher Überwachungshelikopter

Spiegel.de/Verbotshysterie, Kippe, Alk, und Fastfood. Der Staat, die Hure Babylons große Mutter

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Weißt du wo deine Privatsphäre geblieben ist?

Ich glaube dies ist die bisher längste Beitragsüberschrift auf diesem Blog.
Apropos Länge:  Wie lange es noch dauern kann, bis wir in einer Gesellschaft der totalen (Netz-) Überwachung angekommen sind, zeigt der Artikel auf cyberpunkreview auf. (Eine meiner favorisierten CP Seiten überhaupt). Nämlich bis 2020. Also nicht mehr allzu lange hin.

How will you be tracked, monitored, and surveyed in thirteen years?..allseeingeye.jpg

wird dort gefragt.
Hier nun einige (utopische?) Beispiele, die angeführt werden.

Every car will be required to have a transponder, and automated highway readers will record all trips. The transponders will allow agencies to monitor driving habits and to issue electronic tickets for violations

Every computer will have a static IP address. No one will be able to operate a computer without registering through a token, fingerprint or other identification device. All e-mail will be stored permanently, and records of other network activity, including searching and transactions, will also be retained. Stolen computers will be a hot black market item for criminals who will use them to avoid accountability for online actions.

Identification chips implanted in the human body will be banned after some people are maimed or killed to obtain their chips. However, governments will promote the wearing of personal transponders so that scanners can identity each person within range.

etcpp. Geil. Nur geil. Schaffs es leider gerade nicht es komplett zu scannen. Trotzdem sehr empfehlenswert. Nicht nur für Cyberpunks und Schäuble-Fans ;)  Ich lese gerade copyworld und folgender Satz erinnert mich schwer an Hyazinth-Blume, ( den Hauptdarsteller des Buches ) der sich auch am Gehirn rumspielt um seinen Transponder auszuschalten:

if your transponder does not work, you will be subject to arrest in any public space. Trafficking in transponders will be illegal, but widespread. 

homelandsecurity.jpg

Na? Wer sieht den Innenminister? Isser hinter den Flimmerkisten versteckt? :)

Relax, they’re only predictions—> Na dann! Puh! Mal sehen wie es 2020 wirklich aussieht…

 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)