Schmieren mit Kreide? Knast! -Skandal!!!

Zusammengefasst hört sich das Ganze noch schwachsinniger an als es schon ist:  Vier Teenager und ein junger Erwachsener, dunkel gekleidet, Satan persönlich im Rucksack versteckt, verschönern beschmieren mit handelsüblicher (abwaschbarer) Kreide (!) einen Supermarkt, platzieren (mutmaßlich) gekonnt Anti-Fascho-Parolen auf ein Stückchen asphaltierten Fußweg,….

….und gehen dafür jetzt zwei Wochenenden in den Jugendknast!

Echt? Neee. Nicht echt!

60 Tagessätze obendrauf!

(Ganz so drastisch isses nicht gelaufen. Aber fast. Einen Skandal darf mans definitiv nennen!)

Rechtsmissbrauch? Nazi-Richter? Kreide-Tagging? Kommentare zum wegschmeißen? Bitte hier entlang: indymedia.org

In Chinas 2048-Next-Gen-Police-State-City wär‘ das nicht passiert…

3 thoughts on “Schmieren mit Kreide? Knast! -Skandal!!!

  1. scal says:

    Trotzdem krass, sollte eigentlich mit normalen rechtsmittel bei zu kommen sein, denn soweit ich weiss ist zB stickering keien Sachbeschädigung, da die Aufkleber sich mit minimalesem Aufwand Rückstandslos entfernen lassen. Aber ich habe ja vergessen bei Kreide sieht es ja ganz anders aus, die verschandelt permanent den Öffentlichen Raum, zumindest bis zum nächsten Regen.
    Ich werde es mir jetzt also überlegen müssen ob mein Sohn Straßenmalkreide bekommt oder verklage die supermärkte weil sie nicht drauf schreiben das man bei Sachgemäßen gebrauch eventuell in den Knast kommt…

  2. Bigod says:

    Kreide = Sachbeschädigung?

    Ich lach mich schlapp. Hurra Deutschland.

  3. Christian says:

    Einmal in den Gulli rotzen: 50 Tagessätze und ab ins Erzeihungsheim für Rotzgefährdete!

    Jawoll!!!

    Alles andere raffen die jungen Leute von heute ja nicht!!!

    Pfui.

    Pack.

    da.

Leave a Comment

Your email address will not be published.