zukunft

Jason Silva über ‚Technium‘

Ey, der Jason, ne? Der sieht gut aus, hat 'nen kosmischen Style und redet tolles Zeug. Ich find's einfach klasse, dass da ein Transhumanist daherkommt, der mein Alter hat, fast so gut aussieht wie ich und deshalb sicher neue Zielgruppen erschließt. Denn die müssen erschlossen werden. Sonst kapiert ja keiner, dass die Zukunft noch 'ne Chance verdient hat. Sein letzter Satz ist echt so: ♥ Hach, Jason ey! ;) 

hier hatte ich den übrigens schon mal im Programm. 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Warum ich 500 Jahre alt werden will

Warum ich 500 Jahre alt werden will! ist eigentlich die falsche Headline für diesen kurzen Artikel. In dem Video geht es aber tatsächlich um ein ähnliches Thema: Was wir alles verpassen, weil wir sterben werden. Müssen. Dings. 

Einige Sätze dazu bzw. zunächst mal eine Frage: Schreckt euch diese US-artige Art der Futurologie / des Transhumanismus, oder ist das ok für euch?

Immer wenn ich anfange vom Transhumanismus zu sprechen, erzähle ich den Menschen dann auch oft, dass 500 Jahre so 'ne Lebenspanne wär', die ich gut aushalten könnte. Je nach Gesprächspartner erfahre ich dann entweder Kopfschütteln und Unverständnis (meist von religiösen Menschen) oder aber Interesse und Zustimmung (meist von aufgeklärten Menschen) (Ausnahmen bestätigen die Regel). In einer Diskussionsrunde ging es mal um ein ähnliches Thema: Wann würdest du gern leben und wie lange? Mein Buddy Max meinte, er würde gern in der mittleren Trias (also vor etwa 245 Millionen Jahren) leben, um einmal eine Erde ohne Menschen zu sehen. Ich dachte so: Jau, das wäre was! Dann dachte ich: Nee, lieber 500 Jahre in die Zukunft, da gibt es auch keine Menschen mehr; ich kann aber dann möglicherweise mal zum Saturn fliegen (?). Was ich sagen will: 80 Jahre sind mir zu knapp; allerdings bilde ich mir nicht ein, dass es anders / besser laufen wird als bisher. Falls doch…freue ich mich auf all' die Dinge, die der Zukunftsbekloppte hier oben in dem Video so aufzählt.​

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Vorstellung die 3.: Olaf @ radwechsel.net

Nachdem daMax den Stuhlkreis der Vertretungsberechtigten eröffnet und Kueperpunk beispielhaft vorgelegt hat, will ich mich auch mal vorstellen. Mein Name ist Olaf, ich bin Blogger und bisher hieß mein Blog wort-schuetzen.de. Gerade erst habe ich aber beschlossen, dass das nicht mehr zu mir passt, weshalb mein neuer Blog radwechsel.net heißt. Lästereien von wegen „Rad ab“ verbitte ich mir, diesen Brüller hat meine Frau schon losgelassen.

Womit ich mich am liebsten beschäftige ist die Zukunft. Ich bin fasziniert von zukünftiger Technik, was wohl daran liegt, dass ich eigentlich keinerlei Ahnung davon habe. Trotzdem betrachte ich technische Spielereien nur als den Alltag versüßende Gadgets und bin eigentlich auf der Suche nach Konzepten, die das Große und Ganze erfassen.

Wie sähe die Welt zum Beispiel mit Cradle 2 Cradle und ohne Müll aus? Warum sind Roboter gut und was würde ein Bedingungsloses Grundeinkommen mit unserer Gesellschaft machen? Ist das, was wir Schule nennen, wirklich Schule oder nicht vielmehr eine Verwahranstalt mit garantierter Gehirnwäsche für den Nachwuchs? Welche Vorteile bekommen Unternehmen, wenn sie ihre Mitarbeiter wie Menschen behandeln und nicht wie Kostenfaktoren?

Es gibt so viele Fragen zur Zukunft, für die es nur Spekulationen und noch keine Antworten gibt. Aber so ist ja das Wesen der Zukunft. Es lässt sich vortrefflich über sie spekulieren und zum Zeitpunkt der Aussage hat erstmal jeder Recht.

Was mir am Doktorsblog so gut gefällt, ist, dass Chris es schafft, das Lebensgefühl von morgen ins heute zu transportieren und dabei immer wieder auch knifflige Fragen stellt. Deshalb habe ich mir vorgenommen das Thema Zukunft hier bei Chris ein bisschen zu beackern. Nirgendwo passt das nämlich besser hin als hier.

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Zukunftsmedizin: ‚Zamak‘ – Again


Über den wunderbaren 3D-Künstler "Zamak" habe ich hier schon mal berichtet. In unregelmäßigen Abständen durchpflüge ich seinen Weblog und ergötze mich an seinen 3D-Plastiken und Szenarien. Jetzt ist es mal wieder Zeit: Die neueren Arbeiten haben denselben unverwechselbaren Style wie seine vorangegangenen Bilder: Zum anfassen sehen die aus; und dann macht er auch noch "in Zukunft". Der haut mich ehrlich von Bürostuhl, der Kerl!  Wuuuha.

Hu, mir fällt gerade auf: Zamak ist noch gar nicht in meinem Cluster. Dann aber beim nächsten Update, for sure!


Hier zu seinen weiteren aktuellen Artworks: zamak.fr

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Weißt du wo deine Privatsphäre geblieben ist?

Ich glaube dies ist die bisher längste Beitragsüberschrift auf diesem Blog.
Apropos Länge:  Wie lange es noch dauern kann, bis wir in einer Gesellschaft der totalen (Netz-) Überwachung angekommen sind, zeigt der Artikel auf cyberpunkreview auf. (Eine meiner favorisierten CP Seiten überhaupt). Nämlich bis 2020. Also nicht mehr allzu lange hin.

How will you be tracked, monitored, and surveyed in thirteen years?..allseeingeye.jpg

wird dort gefragt.
Hier nun einige (utopische?) Beispiele, die angeführt werden.

Every car will be required to have a transponder, and automated highway readers will record all trips. The transponders will allow agencies to monitor driving habits and to issue electronic tickets for violations

Every computer will have a static IP address. No one will be able to operate a computer without registering through a token, fingerprint or other identification device. All e-mail will be stored permanently, and records of other network activity, including searching and transactions, will also be retained. Stolen computers will be a hot black market item for criminals who will use them to avoid accountability for online actions.

Identification chips implanted in the human body will be banned after some people are maimed or killed to obtain their chips. However, governments will promote the wearing of personal transponders so that scanners can identity each person within range.

etcpp. Geil. Nur geil. Schaffs es leider gerade nicht es komplett zu scannen. Trotzdem sehr empfehlenswert. Nicht nur für Cyberpunks und Schäuble-Fans ;)  Ich lese gerade copyworld und folgender Satz erinnert mich schwer an Hyazinth-Blume, ( den Hauptdarsteller des Buches ) der sich auch am Gehirn rumspielt um seinen Transponder auszuschalten:

if your transponder does not work, you will be subject to arrest in any public space. Trafficking in transponders will be illegal, but widespread. 

homelandsecurity.jpg

Na? Wer sieht den Innenminister? Isser hinter den Flimmerkisten versteckt? :)

Relax, they’re only predictions—> Na dann! Puh! Mal sehen wie es 2020 wirklich aussieht…

 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)