retro

Glorious Retrofuture from Japan


Im Gegensatz zu mach einem Turboblogger;), der gerne mal schmissig-englische Headlines und Ausrufe benutzt, versuche ich immer, das Ganze hier weitestgehend in Landesprache zu halten. Aber übersetz' mal einer diese Headline, ohne das sie sich anschließend anhört, wie ein Vollidiot. Geht nicht? Geht nicht. Sag ich ja. 

Jedenfalls hat einer meiner All-Time-Favorites-Weblogs aktuell eine wahnsinns Bilderserie am Start. Glorious Retrofuture from Japan eben. Was für Utopien die sich damals erdacht haben. Verrückt. Wir, desillusioniert wie wir sind, können schon froh sein, wenn hier mal einer 'ne Stadt im Meer erfindet. Oder so. 

Die Hildebrandt-Brüder


Tim Hildebrandt († 11. Juni 2006) – Das ist der Kerl, der eins der phänomenalsten Star Wars-Poster aller Zeiten fabriziert hat. Das der nicht nur TIE Fighter malen konnte, sondern auch einen wirklich talentierten Bruder Namens Greg hatte (der lebt aber noch), wissen wir auch schon länger. Allerdings verstecken sich in der gleich verlinkten Galerie so einige Bildchen, die ich zumindest noch nirgends gesehen habe.

Tolle Motive, tollere Farben, alles toll. 

Mein neues Lieblingsblog


Meinen neues Lieblingsblog ist das hier: pour15minutesdamour.blogspot.com. Halt! Das ist ja auf französisch! Ich kann aber ja gar kein französisch. Wie kann das dann sein? Gar nicht; ist nämlich gar nicht mein neues Lieblingsblog. Ich wollte Euch nur ködern. Damit ihr euch mal mein neues Vintage-Lieblingsblog anseht. Dort gibt's nämlich retro, vintage, und viel mehr so alter Kram. Aus einer Zeit, die ich schon immer besser fand, als unsere. Meistens jedenfalls.

Die hatten nämlich echt vergoldetete Raketen. Und Hoffnung. Das doch noch mal alles gut wird. 

David Mattingly

Das Bild hier oben ist noch eine der dezenteren Arbeiten von David Mattingly. Die weiteren Szenerien die David so zu Papier bringt, haben nämlich einen eher surrealistisch-bunten Touch. Ich dachte eben beim Betrachten seines Portfolios: Krasser Stilmix… Aber gerade wegen der Mixtur der verschiedensten Stilmittel entsteht ein Gesamtpaket, das sich sehen lassen kann. Retro, Sci-Fi, Kitsch, Kunst und bunte Farben.

…is' wie Weihnachten, nur schöner.

Supersevenload!

(Video läuft nicht in jedem Feedreader!)

Einige meiner persönliche Highlights aus unserem WebTV-Angebot habe ich Euch ja hier schon mal verklickert. Und jetzt geht's weiter.

Heute Nachmittag ist nämlich unsere wundervolle Kult TV-Special-Page online gegangen. Neben Popeye, Lassie, Bugs Bunny und vielen weiteren Retro-Stars findet man nun auch z.B. Superman – The Bulleteers bei uns im Programm!

Ist das geil? Oder ist das geil? Oder was ist das? Kurz was zu Superman; und dann dürft ihr auch schon in Kindheitserinnerung schwelgen (oder wie alt seid ihr eigentlich alle?):

The Bulleteers ist der fünfte von siebzehn Technicolor-Superman-Kurzfilmen. Diese Shortmovies basieren alle auf dem originalen Superman-Charakter des DC-Comics. Das Movie stammt aus dem Jahre 1942. Das sieht man – und das ist auch gut so! ;) Dem Charme der Animationen kann man sich nur schwerlich entziehen, wie ich finde.

Der Name Bulleteers kommt übrigens nicht von ungefähr: Ganze 9 Minuten fightet Superman gegen eine unsagbar fiese Bedrohung: Die Stadt wird durch die sogenannte Bulleteer-Gang terrorisiert! Und nur einer kann sie aufhalten… SUPERMAN! 

Geile Scheisse, wa?

Schüss, ihr Kindsköppe!

Andreas Normand Grøntved

Ich find's immer suppa, wenn die Artisten selber etwas über sich erzählen: dann kann ich nämlich noch mehr Kaffee trinken.

I've got a bachelor degree in character-animation, which i have been studying for 3,5 years at the Animation Workshop in Viborg, Denmark. Since graduation I have been working on various projects, such as feature films, shorts, games, 2D and 3D

Ich hab' ihm in die Mail geschrieben, dass ich sein Bild hier ziemlich "dynamic" finde. Find' ich auch. Plus Retro. Aber das sagt man ja nicht mehr.

Vectrex bei eBay!

Sehr geehrter Neuankömmling, lieber Patient. Bitte lesen sie zunächst sämtliche eBay-Beiträge, die ich ihnen per tagging verordne. Danach werden sie verstehen. Oder auch nicht.


Vectrex bei eBay! Ich hab‘ das Teil vier- oder fünf mal gespielt. (Da muss mich etwa sechs gewesen sein; fast schon im NES-Alter; und das Dingen war zu dem Zeitpunkt schon mega-alt!) Es war umwerfend; ich hab’s nie vergessen. Das war irgendwie so, als wenn man heute einen iPod mit einer Dampfmaschine betreiben würde: Unpraktisch, aber der totale Spaß. Von den Tönen, die dieses Gerät aus einer anderen Zeit von sich gegeben hat, habe ich sogar mal geträumt; auch das weiß ich noch. Irre.

Guck:

Anfassen. Haben. Wer kauft’s mir?