DRONE SURVIVAL GUIDE

DRONE SURVIVAL GUIDE

Unbenannt

Wir wissen, wie wir uns gegen Gesichtserkennungstechnologie wehren schminken können, ein DIY-Anti-Über­wachungskamera-Tool haben wir immer in der Handtasche, und auch sonst haben wir eher weniger Angst vor der Zukunft. Weil wir das Cyberpunk-Manifest im Schlaf beten können. Additional findet ihr gleich einen Link zur Website dronesurvivalguide.org. Der Name ist Programm: Multilingual und grafisch aufbereitet findet ihr nützliche Tipps zur (künftigen?) Abwehr der Drohnen, die nicht nur euer Gehirn scannen möchten. 

Dieses Dokument enthält die Silhouetten der Drohnenspezies, die derzeit am meisten zum Einsatz kommen und in naher Zukunft kommen werden. Jede Abbildung informiert auch darüber, welche Nation die Drohne einsetzt und ob dies zur Überwachung oder zum Töten geschieht. Alle Drohnen sind maßstabsgetreu dargestellt, um Rückschlüsse auf ihre Größen zuzulassen. Von der kleinsten, unter 1m großen Consumer-Drohne, bis zum Global Hawk, mit einer Länge von 39,9 Metern. Um dieses Dokument einer breiten Leserschaft zugänglich zu machen, kann es als PDF und im DOC-Format heruntergeladen werden. Weitere Übersetzungen werden im Laufe der Zeit erhältlich sein.

…letzte Woche sagte man mir (Gruß an A.), es wäre doch arg leichtsinnig immer solche Dinge zu verbloggen. Ich antwortete, es wäre doch noch viel leichtsinniger, es nicht zu tun.

Ich habe übrigens das Anarchist Cookbook – als auch alle weiteren Guides und Papiere – jederzeit ausgedruckt in meinem Every Day Carry (also meiner Handtasche) dabei. – Nennt es paranoid; ich nenne es vernunftbegabt. 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)