Virtual-Reality-Glasses: Dive

Wenn das ordentlich funktioniert, muss ich mein Apple-Phone loswerden; ich schäm' ich ja schon andauernd; und mir einen 3D-Drucker besorgen, dessen Anschaffung für 2014 eh auf meinen Konsum-Plan steht. Der Kollege hier von CHIP scheint angetan, golem auch, und für mich bedeutet das außerdem: Ich sacke' etwa 250€ ein, wenn ich auf VR-Pornos auf der Oculus Rift verzichten kann; was durchaus im Bereich des Möglichen liegt. Liegen könnte. 

Sparen is' alles; und so, ihr wisst schon, Links wählen und Yin und Yang und… ach scheisse alles, ey. 

Gute Nacht, Realität, Guten Morgen VR ♥