Reader-Appreciation-Day (Euer Tag!!!)

reader_appreciation_day_2013

reader_appreciation_day_2013

Heute ist Reader-Appreciation-Day. Besser: Der Tag des Blog-Lesers / der Blogleserin. 

Ich will gar nicht lange um den heißen Brei herumreden: Gäbe es EUCH nicht, gebe es das Doktorsblog – so wie es in der heutigen Form besteht  – auch nicht. Gäbe es EUCH nicht, würde mir das hier nicht mal halb soviel Spaß machen. Gäbe es EUCH nicht, würde mir was fehlen. So überhaupt. Meine ich.

Eine kurze Anekdote: Am 6. September 2007 – also vor mehr als 5 Jahren (!) – habe ich diesen Artikel veröffentlicht: Wer liest denn das hier?. Ich freute mich über mein erstes Dutzend Leser, die meinen Blog-Feed abonniert hatten. Mittlerweile sind es knapp 600 Leute die mein Geschreibsel hier via Abo in ihre Feedreader, Mailprogramme und Browsertabs angeliefert bekommen. Dazu kommen 'ne Menge Facebooker die hier beinahe täglich aufschlagen. In guten Monaten habe ich hier zwischen 12.000 und 15.000 eindeutige Besucher. Was – wenn ich das mal so runtertippe – schon ziemlich verrückt ist. Als ich vor sechs Jahren mit dem Quatsch angefangen habe, hätte ich nie gedacht, dass sich – außer 5 oder 6 Leute aus meinem Freundeskreis – überhaupt irgendwer für das interessieren – geschweige denn begeistern könnte – was ich hier mache.

Was wirklich spannend ist: Nur etwa 1/3 der Leser/Besucher kommen über eine Suchmaschine hier hin. 2/3 von euch surfen das DokBlog direkt an. Das ist irre und verwundert mich jedesmal aufs neue. Unter uns: Ich tu' ja immer so als wär's mir total egal wer hier was zu meinen Artikel sagt. Tatsächlich freue ich mich aber über jeden Kommentar der hier aufpoppt! 

Zahlen sagen aber ja bekanntlich mehr als 1.000 Worte: 

stats

2.500 DokBlog-Artikel! Wow! Was aber viel viel eindrucksvoller und (für mich) wichtiger ist: die fast 8.000 Kommentare! Ihr Plaudertaschen und Tratschtanten! Unfassbar! ;) Ich versuche ja ab und zu mittels Gewinnspielen auch mal etwas an euch zurückzugeben. Wirkliche Dankbarkeit lässt sich mit sowas aber nur schwerlich transportieren. Deshalb an dieser Stelle ganz eindeutig und in schriftlicher Form:

Danke, dass es euch gibt! ♥

Und jetzt,… die einmalige Chance, sowas habe ich noch nie gemacht: Kritik ist Willkommen! Sagt mir, was ihr euch vom DokBlog wünscht, was ihr in diesem Jahr erwartet, welche Themen ihr sehen wollt, welche nicht, was euch grundsätzlich gefällt, was euch nicht passt, was ihr gut findet und was ihr gar nicht mehr sehen oder lesen wollt! Jetzt oder nie!!! Schweigt oder sterbt! Los, Los, Husch, Husch, alles in die Kommentare!

Für die Faultiere unter euch habe ich hier noch eine Feedback-Umfrage vorbereitet (Mehrfachnennung sind möglich!) 

[poll id="5"]

So, da sind wir ma' gespannt, wa?

Im Ernst: Dieser Tag gehört euch Lesern und Leserinnen! Toll, dass ihr hier seid!

(Die Aktion Leser-Tag ist eine Initiative von Max und Floyd. Der hat auch das Bild dazu gemacht; es kann unter der CC-BY-NC-ND-Lizenz weiter verwendet werden)

Heute ist Reader-Appreciation-Day. Besser: Der Tag des Blog-Lesers / der Blogleserin.  Ich will gar nicht...

Mehr davon:

18 Kommentare zu “Reader-Appreciation-Day (Euer Tag!!!)

  1. Einer davon bin ich. Weiter so Chris!! Ich lese hier gerne und werde das auch in Zukunft tun. Mit einigen Themen tue ich mich manchmal schwer aber ich erweitere immer gerne meinen Horizont. Auf weitere 5 Jahre! :-)

    Reply
  2. Alles tutti hier :) Einfach weitermachen :)

    Reply
  3. @Alper: Thx! Ich vermute du meinst meine libertären Anarcho-Texte? Ich arbeite aber doch bei Burda und meine das alles gar nicht so!1!! #kchkchkch

    @Princess: Hach! ;) 

    Reply
  4. Vex

    Weltanschauungstechnisch kommen wir beide zwar nicht auf einen grünen Zweig, ist aber auch wayne.
    Lese gerne bei dir (surprise surprise, ja) und würde mir mehr Stories von deinen Wanderausflügen wünschen. Mit Bildern unso. ; )

    Reply
  5. Thx Vex! Evtl. bin ich schon dieses WE Schnee-Wandern und bringe Bilder mit. Mal sehen; wenn es ZU kalt ist, lasse ich es aber. 

    Reply
  6. Ich habe nix zu kritteln, wünsche mir aber ein bisschen mehr Utopie. Das heißt im Umkehrschluß aber nicht, dass Du das Gerede über Dystopien runterschrauben sollst. Nee, nee, nee….  
     
    Der Transhumanismus ist oberspannend und kann noch in viel mehr Facetten von Dir behandelt werden, z.B. was transhumanistisch bei Gehandicapten ginge, wenn die Kassen das bezahlten. 
     
    Im Großen und Ganzen will ich noch mehr Zukunft, noch mehr Sehnsucht nach morgen und Lösungen, Lösungen, Lösungen.
     
    Politisch freue ich mich immer über Deine Wutschriften, auch wenn ich glaube, dass das vergebene Liebesmüh ist, weil das sowieso keine (politische) Sau liest, was Du – klugerweise – so raus lässt. 
     
    Ansonsten ist Dein Blog mein absoluter Lieblingsblog. Ein wirklich wichtiger Teil in meinem Netzleben.
     
    Ich sage einfach mal Danke für alles und weiter so!

    Reply
  7. @Olaf: Wow! Das geht runter wie Rohöl, danke dir! Ja, etwas mehr Optimismus und Utopie…das steht tatsächlich – neben dem konstanten Ausbau des Misanthropie-Levels ;) – auf dem 2013er Programm ;) 

    "auch wenn ich glaube, dass das vergebene Liebesmüh ist, weil das sowieso keine (politische) Sau liest" -> Das denke ich auch. In erster Linie dienen mir diese Rant/Kotze-Texte als Ausgleich, so für mich selber (bei anderen Artikeln denke ich ab und zu durchaus mal drüber nach, ob das auch ein Thema für die Leserschaft sein kann). Das muss "hier" raus, damit mein Privatleben sich nicht dauernd das Genöhle anhören muss ;)

    Reply
  8. Ich wollte mehr als drei Sachen anklicken, aber das ging nicht… also musste ich die Politik zugunsten der Wanderstories aus der Auswahl schmeissen… :(

    Dich herzend, ein allgemeines Dankeschön!

    Reply
  9. @Marco ;) :-* (Mich wundert es gerade total, dass die "Wanderstories" so gefragt sind; das hätte ich nun echt nicht gedacht! Ihr überrascht mich täglich aufs neue! Danke DIR und EUCH, also erneut! ;) 

    Reply
  10. Na da bin ich ja richtig froh, dass es mich gibt, wenn das die Voraussetzung fuer's Doktorsblog ist.
    Finde so feste Veranstaltungen wie Vatertag, Muttertag und folglicherweise auch Reader Appreciation Day voellig daneben, deswegen dreh' ich das jetzt einfach mal um und sag' auch 'Danke'. Schreiben ist naemlich im Gegensatz zum Lesen Arbeit und will gewuerdigt werden.
    Also: affentittengeil, rinjehaun und weiter so!

    Reply
  11. ;) Merci! (In der Tat stehe ich auch nicht auf solche "Dates"; in DEM Falle… mache ich aber mal eine Ausnahme. Für dich und euch und so ;) 

    Reply
  12. oggi

    Zur Frage, was wollt ihr eigentlich….
    Ein CSS-Layout ohne festgezurrte Schriftgröße, um mit pinch-to-zoom alles an die Sehleistung anpassen zu können!

    Reply
  13. Musenrössle

    Verdammt! Jetzt hätte ich hier die einmalige Gelegenheit mich auszumotzen… und dann kann ich sie nicht nutzen, weil ich zum ersten mal hier bin und gar nicht weiss, was ich eventuell zu meckern hätte. ;-)

    Also sage ich einfach nur herzlichen Glückwunsch zum all den Blogpostings und den Kommentaren dazu!

    Ich weiss das kommt nicht von alleine, sondern da steckt jede menge Arbeit dahinter.
    So gesehen sind die fast 8000 Kommentare doch redlich verdient. :-)

    Damit kann ich nicht dienen ;-), aber ich hab zum Blogger-Gedanktag auch ein paar warme Worte geschrieben:

    http://musenroessle.wordpress.com/2013/01/19/blogleser-wertschatzungstag/

    Grüßle vom
    Musenrössle

    P.S: Ich grübel grabe, ob ich jetzt wiederkommen muss um hier doch noch ein Haar in der Blogsuppe zu suchen… ;-)

    Reply
  14. Pingback: 18. Januar: Reader Appreciation Day | -=daMax=-

  15. Pingback: Blogleser-GeDANKtag | Musenroessle

  16. Pingback: Reader Appreciation Day 2013 - DenkfabrikBlog.de

Sag was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.