free oz

03.02.2012 – OZ: Ausstellung und Auktion


OZ ist euch ein Begriff? Gut (Falls nicht, hier klicken, zb). Jedenfalls erreicht mich dieser Tage eine Pressemitteilung mit folgenden Informationen: 

Das Hamburger Phänomen OZ, bekannt geworden durch seine bunten Smileys, Kringel, Spiralen und Punkte, ist durch seine urbane Omnipräsenz mittlerweile so populär wie umstritten. Jüngst wurde er für sein Schaffen im öffentlichen Raum zu 14 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt. Parallel zum laufenden Revisions-Prozess im Januar kreiert er, mit dem Rücken zur Wand, neue Werke in der OZM Galerie und tritt die künstlerische Flucht nach vorne an. Fernab von der Straße, den Kontroversen, den Klischees und Diskussionen um seine Person. Einfach nur: OZ! Roh, direkt, echt.

  • Vernissage: 03.02.2012- 21:00 Uhr 
  • Finissage: 25.02.2012- 21:00 Uhr
  • Location: OneZeroMore /// Bartelsstraße 65 in Hamburg
  • Video

Ich bin zu dem Termin leider ausnahmsweise nicht in Hamburg, wollte euch die Info aber nicht vorenthalten, weil ich hingehen würde, wäre ich in dem Zeitraum dort.  

FREE OZ!!!

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

OZM – it’s all about OZ

Erst neulich habe ich mich recht eindeutig zu OZ geäußert (und auch just dafür eingesteckt. Das ist aber ein anderes Thema. Für andere verkappte Nazi-Mitmenschen.) Hier nun ein anderes Pro-OZ-Video mit folgender Untertitelung bei YouTube: 

Gezeigt werden Werke von Hamburger Künstlern, die sich mit dem Phänomen OZ auseinandersetzen. Inspiriert von den Taten der Hamburger Grafitti-Instanz OZ haben sie ihren eigenen Zugang zum Thema gesucht und plastische Kommentare geformt.

So kommt eine künstlerische Schlagkraft zustande, die die Idee und Kraft von OZ auszubreiten sucht. Als ein Experiment, dass die Wucht seiner Straßenkunst für andere Räume neu übersetzt und skaliert.

Künstlerin Sarah Narwan Karinta über OZ:

Er ist wie der moderne Samurai. 

I like. Sprengt die Norm, seid frei! Free OZ! 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Free OZ – Die Stadt für Alle!

OZ war ein Held meiner Jugend. Einer von Vierhundertachtundzwanzig. Deshalb aber nicht minder bedeutend. Aus dem YouTube-Text:

Seit über dreißig Jahren sprüht und malt OZ seine Zeichen, Smileys und Tags in Hamburg und anderswo. Sein Kampf gegen die "Saubernazis" und deren toter Vorstellung einer Stadt aus Glas, Stahl & Beton brachten ihn bereits 8 Jahre ins Gefängnis. OZ Mission im öffentlichen Raum wurde dabei von 12-köpfige Observationsteams und einer mediale Hetzkampagne begleitet. Seit Februar 2011 läuft ein neuer Prozess gegen ihn.

Free OZ! auch von meiner Seite. 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)