…während wir alle schlafen (oder Fußball gucken)

Es ist doch immer das selbe. Während ganz Europa im kollektiven Fußball-Wahn-Sinn versinkt, wir hinterrücks schon wieder ein Stück weit mehr die Demokratie abgeschafft.

Wie schon beim letzten Mal: Während wir (?) Schland brüllten, wurde mal eben die größte Steuererhöhung seit Republiksgründung durchgedrückt, an ACTA wurde gefeilt, und die Industrie mit Emmissions-Gutscheinen beschenkt. War aber ja wurscht, die Italiener besiegen, dass war erstmal wichtiger. Nach der WM waren die Dinge dann ja eh schon durch, und rückwirkend auf die Straßen gehen…damit hat es der gemeine Deutsche dann wohl auch nicht so.

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, dass ich (während sich Jogis Jungs (ich muss brechen!) für uns mit osteuropäischen Hunden kloppen) einfach mal rausblogge, was alles so an schäbigen, antidemokratischen und ziemlich arschlochmäßigen Maßnahmen und politischen Beschlüssen durchgedrückt wird. Bzw: Von Durchdrücken kann da ja keine Rede sein; es ist ja kein Widerstand da, den man drücken müsste. Der sitzt nämlich auf der Tribüne in Polen, oder auf dem Sofa, oder in der Kneipe,… säuft Bier, frisst Chips und grölt rassistische Scheisse in die Welt hinaus (nein, ich habe wirklich nichts gegen Fußballfans. Aber ohne Polemik halt ich das bald alles nicht mehr aus. Echt nich'). 

Ich schaue mal das ich – während die Gladiatoren noch kämpfen – ab und an mal sowas unwichtiges wie das hier gerade abfeuere. Wobei… warum soll ich was runterschreiben, wenn Herr Kissler vom Focus ja schon die passenden Formulierungen findet:

Es heißt ESM, 'Europäischer Stabilitätsmechanismus'. Und es wird das Ende Europas, wie wir es kennen, zementieren und auch das Ende von Republik und Demokratie nach überliefertem Verständnis….

Kurz eingeworfen: Wer nicht weiß, was der ESM überhaupt ist, möge Wikipedia befragen. Da steht:  

Der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) ist eine internationale Finanzinstitution mit Sitz in Luxemburg, welche eingerichtet wird, sobald der ESM-Vertrag von so vielen Euro-Mitgliedsstaaten ratifiziert wurde, dass von diesen zusammen mindestens 90% des anfänglich geplanten Stammkapitals von 700 Milliarden Euro gezeichnet wurde.

In Kurz: Der Untergang Europas, gemacht von 1%-Kapitalisten der Moderne. Schulden, die unsere Enkel nicht bezahlen werden; einfach weil sie es nicht können. Weil bis dahin eh alles gelaufen sein wird;  wenn es denn so weitergeht, wie geplant. Ganz was feines, also. Weiter steht im Focus: 

Am 29. Juni schon, zu den Höhepunkten der als Ablenkung hochwillkommenen Fußball-EM, wird der Bundestag den ESM-Vertrag aller Voraussicht nach glatt durchwinken – obwohl die Parlamentarier die „Hunderte Seiten langen Ausführungen, komplizierte angelsächsische Konstrukte, erst ein paar Tage vorher bekommen“ und sie in der Regel „schlicht nicht überblicken können…

Noch weiter, diesmal von anderer Stelle: Der Ökonom Max Otte sagte neulich: 

Milliardäre und Oligarchen – das sind die Akteure, die wir retten.

Und so sehe ich das auch. Schulden über Schulden. Gesichert und verzinst durch – genau – Schulden. Aber gut… wir (ICH nicht!) haben ja gewählt. Es wurden die gewählt, die ewiges Wachstum propagierten und es – wenig überraschend –  noch heute tun. Und dann steht wieder in der BILD: Die faulen Griechen... damit ist dann das deutsche Kollektiv wieder beruhigt; das Feindbild lebt, der Wachstumsgedanke ist da; alles ist gut und nichts wird sich je ändern. Bis die Jungs mal aus den Ghettos (wahlweise: aus Afrika oder Kreta) rüberkommen, und uns und unsere (?) deutschen Tugenden (wtf) mitsamt der brandneuen VW-SUVs mal so richtig schick in Brand stecken werden. Das wird kommen. Wenn wir weiter in diesem Dämmerzustand verharren. Wenn der JETZT-Gedanke uns noch blöder aussehen lässt, als die blödeste Tierart, die irgendein Kosmos zu irgendeinem Zeitpunkt mal hervorgebracht hat. Schöne Scheisse.

Dass der Staatstrojaner jetzt in NRW fest im Koalitionsvertrag verankert ist, oder dass man in Berlin in U-Bahn-Station keine Filme mit dem Smartphone mehr drehen darf, sondern sich nur noch von staatlichen / städtischen Kameras filmen lassen darf… das ist doch bekannt, oder? Nein?  

…na dann nur weiter so: Fernseher an, Kopf aus! Unsere Kinder stellen uns sicher keine Fragen. Die sind sicher lieber Deutschland. 

Schönes Wochenende.