Krater, Cyberpunk, Dishonored, The Last Of Us, Watch Dogs…

Was geht? Es ging im letzten Jahr los. Mit dem –  für mich enttäuschenden –  Deus Ex. Offensichtlich hat die Games-Industrie nun das Thema Endzeit / Cyberpunk wiederentdeckt. Erst gestern habe ich mit dem Spiel Krater begonnen. Ein RTS / RPG Mix, in einem endzeitlichen Setting. 8 von 10, bisher! Macht richtig Laune! Jedenfalls… natürlich freue ich mich über die vielen angekündigten Games in den Genre, die ich so sehr mag. Gamestechnisch waren die die letzten Jahre aber auch stark unterbesetzt. Die zwei Fallout-Games zählen nicht, die fand' ich doof. Und weil der Mensch ja immer etwas braucht, worauf er sich freuen kann, dachte ich, ich mach mal eine Trailer / Info-Liste zu den kommenden Zukunfts-Dystopie-Cyberpunk-Games. So vergesse ich auch nix ;) Legen wir mal los. 

Was ich von dem kommenden Game der Witcher-Macher halten soll, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht: Cyberpunk, soll das heißen. Sehr originell, und für mich alleine schon aufgrund des Namens mit Vorsicht zu genießen. Spiele, die sich nennen wie Genre, waren noch nie gut. Aber ja, Witcher 1&2 sind tolle Spiele. Ich zügle meine Skepsis. Oben das Bild ist das Einzige, was man derzeit zu sehen bekommt; weitere Screens oder Trailer gibt es noch nicht. Bekannt ist: Das Game wird eine erweiterte Game-Engine von The Witcher verpasst bekommen. Was ich gut finde, denn der Hexer sah (und sieht) schon immer mehr als gut aus. Man kann einen eigenen Charakter zusammenbauen, es gibt 'ne ordentliche Portion Gewalt in dem Spiel; eine nicht-lineare Storyline und schicke Items auch. Ich stelle mir da ein Witcher der Endzeit vor; gepaart mit 'nem Syndicate / Blade Runner-Setting. Was schon mal sehr sehr gut klingt. Einen Release-Termin gibt es noch nicht. Warten wir mal auf weitere Infos.  

Erwartungsgummipunkte: 7 von 10

 

Weiter geht es mit Dishonored aus dem Hause Bethesda. Hier ein Interview / Gameplay-Video:

Klar, das Game ist jetzt weder Zukunft noch Cyberpunk. Trotzdem: Der Dystopie-Faktor ist offensichtlich, dazu kommt die Steampunk-Optik, die wirklich was hermacht. Die Entwickler nennen es ein First-Person-Stealth-Action-Game. Kein neues Genre, aber in dem Setting, mit dem Lead Designer von Deus Ex am Start (Harvey Smith)…joa, das könnt' was werden. Der Release soll noch dieses Jahr sein. (Website des Spiels: Hier!)  

Erwartungsgummipunkte: 8 von 10

 

Weiter geht es mit The Last Of Us. Hier der erste Gameplay-Trailer: 

Das The Last Of Us aus dem Hause der Uncharted-Macher kommt, erkennt man irgendwie schon. Von der Uncharted-Serie habe ich nur den ersten Teil gespielt, diesen aber mit großer Begeisterung. Hoffen wir nur, dass die Jungs und Mädels von Naughty Dog keinen Uncharted-Clone abliefern, sondern einige Extras für uns Endzeit-Nerds einbauen. Technisch mache ich mir da wenig Sorgen; wie das Gameplay wird, muss man mal sehen. Das Setting kling nicht sonderlich innovativ: Virus, Zombies, Endzeit, Blah. Klingt wie: I Am Legend trifft Enslaved. So in etwa. Was gut ist. Denn durch einen – von der Natur zurückeroberten – urbanen Raum zu latschen…das wollten wir doch alle schon immer mal machen. (Website des Spiels: Hier!)

Erwartungsgummipunkte: 7 von 10

 

Kommen wir zum Highlight. Ich denke wir sind uns alle einig, dass der Trailer zu Watch Dogs der Über-Hammer ist:

Just Wow! Ich meine… Wow. Das Game wird auf den aktuellen Konsolen laufen. Das sagen jedenfalls die Kollegen von Ubisoft. Ich persönliche schätze das Spiel wird für diese und für die nächsten Konsolengeneration entwickelt werden. Oder für einen Rechner, den man dann – wenn es 2013 erscheint – noch zusammenkaufen muss. Wenn man es denn in voller Pracht genießen möchte. Setting: Near Future, totale Überwachung, Open World, Internet der Dinge, Hacking. Yeay! Das klingt wie für mich gemacht. Dazu sieht es verdammt Blade Runner-mäßig aus und die Atmosphäre haut mich um. Obendrauf wird es eine App geben, mittels der man z.B. die Spielwelt-Karte auf seinem iPad ansehen kann. Live, und während des Spielens! Genau sowas fehlt bisher (sieht man mal von der Wii U ab, die sicherlich ähnliche Features bieten wird). Für mich klingt das nach dem Spiel in 2013. Endlich mal keine Neuauflage, keine bekannte Serie; sondern alles neu. Aber auch: Alles gut? Ich schätze ja. Eine Mischung aus GTA, Blade Runner und Spliner Cell... Oh je. Ich nehm' mir Urlaub dafür. (Website des Spiels: Hier!

Erwartungsgummipunkte: 9 von 10

So. Wir werden also in den nächsten 12 Monaten mit einigen Titel bekannt gemacht, die alle mehr oder weniger dystopische Grundsettings haben. Und alle sehen bislang wirklich toll aus. Was am Ende dabei rumkommt… warten wir's mal ab. Jetzt sagt ihr mir doch bitte noch, ob und was ich vielleicht vergessen habe, ich update dann den Artikel.

2 thoughts on “Krater, Cyberpunk, Dishonored, The Last Of Us, Watch Dogs…

  1. daMax says:

    Krater sieht richtig cool aus. Aber das ist auch wieder so ein Steam-Mist, ne? Oder gibts das auch ohne Steam?

  2. Chris says:

    Ist es! Hab es ca. 25 min gezockt, und finds echt nice! Kommt auch „so“ http://www.gamestar.de/news/pc/rollenspiel/action/2567780/krater.html

Leave a Comment

Your email address will not be published.