10.404 Kommentare. Nicht eine Zensur.

Unbenannt

Doktorsblog. Seit acht Jahren online. 10.404 Kommentare. Nicht eine (!) Zensur. So geht bloggen.

  • Lasst die Kommentare geschlossen, wenn ihr kein Feedback abkönnt.
  • ​Tut nicht so, als wären wir Leser euch was wert, wenn nur die Kultivierung eurer Egozentrik im Fokus stehen soll. 
  • Schreibt keine durchsichtigen SEO-Artikel, wenn ihr außer SEO nix (bis wenig) zu bieten habt. 

Ihr blöden Backpfeifen

(unter allen drei Artikel wurde die von mir vorgebrachte konstruktive – wenn auch harsch formulierte – Kritik weggelöscht, nicht freigeschaltet. Und ich hab nicht mal Vollidiot gesagt.) 

Danke für die 10.404 meist netten Kommentare ;) ♥ ;) Das wär's. Zurück zur Sache: Kaffee. 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (2)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

31 thoughts on “10.404 Kommentare. Nicht eine Zensur.

  1. el-flojo sagt:

    Du bist immer so knuddelig, wenn du sauer bist.
    ;)

  2. Chris sagt:

    Fick dich. Knuddelbär ;)

  3. el-flojo sagt:

    Und warum kann ich hier die Kommentare nicht mehr abonnieren, du Vollidiot?

  4. Chris sagt:

    Ach, stimmt, ich schalte es wieder an (aus wegen Beschwerden neulich)

  5. el-flojo sagt:

    Wer hat sich denn daüber beschwert? Alle jeck!

  6. Chris sagt:

    Nee Nee, war schon korrekt, das funktionierte einfach nicht richtig.

  7. Finde Kommentare löschen oder moderieren nicht schlimm. Finde schlimmer das als Zensur bezeichnen, denn diese geht per Definition in der Regel vom Staat aus. So gesehen betreiben auch die härtesten Moderator*innen entgegen Meinung vieler Trolle keine Zensur.

    Es ist auch eine Art Egozentrik zu glauben, dass die hervorgebrachte Kritik, Meinung, der Kommentar, whatever freigeschaltet werden müsste, weil da ja ein Kommentarfeld ist…

  8. Chris sagt:

    Teils sicher korrekt.
    Wat mich aber richtig nervt: NACH dem absenden des Kommentars steht DANN da: Haha, moderiert. Und ey, das ist nicht Zensur, aber dämlich. Und es machen fast alle so. (außer die guten^^)

    “ denn diese geht per Definition in der Regel vom Staat aus“
    Also nicht immer. Oder wie jetzt?
    Seh ich anders. Wenn ich was sage und jemand „killt das“, isses Zensur, ob da nun BRD draufsteht oder nicht. „Ich fühle mich zensiert“. (Überlege grad, wie es anders lauten kann, ne Idee?)

  9. Also wäre es Dir lieber, wenn da steht: Ey Du könntest moderiert werden, überleg Dir mal ob Du was schreiben willst?

    Bzgl.: Zensurbegriff
    Um Dir das genau zu beantworten müsste ich nachschlagen wie Zensur als wissenschaftlicher Begriff definiert ist, daher kann ich Dir das nicht beantworten, wo da die Grenzen und Ausnahmen sind.

    gez. offensichtlich einer der Schlechten (TM)

  10. P.S.: Wie hältst Du es mit strafrechtlich relevanten Kommentaren? (Volksverhetzung z.b.)

  11. Chris sagt:

    Gibt es hier nicht. Wenn… ich denke ich würde es riskieren. Und Stellung beziehen.
    Siehe das, was ich hier zum Max schrieb.
    Bisher stellt sich die Frage einfach nicht. WENN sie sich stellt… Stellung beziehen.
    Trollt er, würde auch ich löschen. Das wäre dann aber keine Zensur, wie ich sie verstehe, sondern ein Trollmord. Was gutes. ;)

  12. Chris sagt:

    “ Ey Du könntest moderiert werden, überleg Dir mal ob Du was schreiben willst?“
    JA“ Natürlich will ich vorher wissen, ob es sich überhaupt lohnt. Ist das bei dir anders? Dann isses aber doof.

  13. Ich hab mich nochmal schlau gemacht. „Zensur“ ist in dem Kontext wie Du es verwendest definitiv falsch und wäre vielleicht noch umgangssprachlich (un-)sinnig.

    Wiki dazu:
    „Eine Vorauswahl privater Stellen, ob Beiträge veröffentlicht werden oder nicht (z. B. einer Zeitungsredaktion vor der Veröffentlichung von Leserbriefen oder eines Forenmoderators vor oder nach der Veröffentlichung von Beiträgen in Online-Foren), ist daher keine Zensur im Sinne des Grundgesetzes und verfassungsrechtlich unbedenklich, auch wenn sie umgangssprachlich gelegentlich ebenfalls als ‚Zensur‘ bezeichnet wird.“

  14. daMäx sagt:

    Das ist so albern mein Lieber. Soll ich dir mal beweisen, wie schnell hier „zensiert“ wird? Muss ich nicht, oder? Wenn bei dir einer

    – andere beleidigt
    – zu Straftaten aufruft
    – Kinderpornolinks veröffentlicht
    – zu Gewalt aufruft
    – rassistische und faschistische Kackscheiße verbreitet
    – zu Vergewaltigungen aufruft
    – deine Telefonnummer veröffentlicht

    würdest du nicht zu „Zensur“ greifen?

    Digger.

    Think before you post. Das kannst du besser.

  15. el-flojo sagt:

    In den allermeisten von dir genannten Fällen, muss er ja sogar was machen. Das ist aber auch nicht das, was Chris gemeint hat. Ihm ging es um das zurückhalten nicht genehmer Meinung und nicht um strafrechtlich relevanten Scheiß.

    Eine miese Grauzone bleibt natürlich immer.

    (Wer hat sich eigentlich dieses verniedlichende Wort Kackscheiße ausgedacht? Was für ein Rotz!)

  16. Chris sagt:

    @Manuel: Korrekt. 

    @Max: Aber darum ging es nicht. Es ging um das zulassen anderen Meinungen, ich rede nicht von Idiotie. Euch, die ihr "damit" ja zu tun habt, muss ich dann die Frage stellen: Warum laufen die bei euch auf, bei mir nicht? Ich hatte Glück? Mag sein. Wie auch immer. Es hätte evtl. heißen sollen: "BISHER keine Zensur, aber wehe der Nazi kommt." Du weißt doch was ich mein. Rotznase. ♥

  17. Anonymous sagt:

    Asoooo, na wenn das so ist. Dann sag das doch auch, du Depp ;-P erzählt uns hier was von heroisch keine Zensur betreiben und meint dann nur Trolle, die ein Problem mit Moderation haben. Tsk tsk, die Jugend von heute…

  18. da]v[ax sagt:

    Hoppla, sorry, Name vergessen. Ich war’s.

  19. Chris sagt:

    Du hattest aber schon das Drama hier die Tage mitbekommen. Der Artikel bezieht sich drauf, hätt ich dazu schreiben sollen (weil mir da sicher vier ode rfünf mal gesagt wurde, ich würde hier zensieren, wegen der „Schachtelcomments“, die man irgendwann nicht mehr lesen konnte)

  20. da|v|ax sagt:

    Drama? Was fürn Drama? Ich habe genug mit meinen Dramen nebenan zu kämpfen :(

  21. Chris sagt:

    "Vorzensur und Nachzensur", scheint in dem Kontext wichtig zu sein (wusst ich auch nicht); auch wenn es nicht die Intention war, darüber jetzt zu philosophieren.

  22. Olaf sagt:

    So schlecht ist das Philosophieren nicht. Ich war mir nämlich die ganze Zeit unschlüssig, wem ich beipflichten sollte. Dir oder Max, bzw. dem kotzenden Einhorn. Jetzt finde ich aber Manuels Meinung/Definition am passendsten. Die unterschreibe ich.

    Nach dem Rumgezeter dieser Tage, war das jetzt eine erfrischend ernsthafte Diskussion. Und niemand hat getrollt… ;o)

  23. äh… nein
    Zensur != Hausrecht anwenden

    Zensur kann ein Blog wohl kaum betreiben, da selbige bedeuten würde dem Gegenüber eine Meinungsäußerung komplett zu verhindern. So lange du weniger als ein Prozent der Medienlandschaft darstellst und betreffende Meinungen nicht etwa von allen anderen auch verboten werden, ist es keine Zensur.
    Also gut, sinnlose Volksverhetzung könnte man evtl. als „zensiert“ betrachten, da es schwer wird das _irgendwo_ veröffentlicht stehen zu lassen. Das ist halt blöderweise dann auch keine Meinung sondern ein Straftatbestand. Wenn mir jemand auf der Straße NPD-Werbung andrehen will und ich dem nicht zuhöre und weiter gehe, dann zensiere ich den ja nicht, auch wenn NPD geschickt genug an der Grenze zur illegalität kratzt um noch irgendwie zulässig zu sein.

    Davon unabhängig gibt es natürlich das Problem ob man sich lächerlich macht. Wenn man partout keine abweichenden Meinungen zulässt, ist das natürlich der Fall. Mit Zensur hat das natürlich nichts zu tun.

  24. Chris sagt:

    Jep, seh ich auch so!

  25. Thompsen sagt:

    Du bist der Hammer, wenn du dich aufregst :D
    Mal im Ernst, richtige Beleidigungen lösche (bzw. überschreibe) ich in meinen Kommentaren schon. Sonst bleibt aber auch alles stehen. Gerade bei kontroversen Themen ist es wichtig nicht zu zensieren. Ich kenne das selber, da meine eigene Kommentare woanders auch oft gelöscht werden.

  26. Chris sagt:

    „überschreibe“. Das klingt… spannend ;)

  27. Vex sagt:

    Acht Jahre, uh? Ich erinnere mich noch wie ich dich an deinen dritten oder so Bloggeburtstag erinnert hatte. :D

  28. Chris sagt:

    to be honest. 7.5. Davon 7 auf WordPress ;)

  29. rollinger sagt:

    Dieses Scheißblog jetzt mich ja schon immer so an. Selbst Hitler fände dass hier alles Kacke.

    Mach weiter so. 🍺?

  30. Chris sagt:

    ja, Frau Braun.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *