Network

#network

Die drei Ausschnitte aus Network hatte ich alle schon mal hier verbloggt. Aus aktuellem Anlass…nee..besser: Aus aktuellen Anlässen wollte ich aber eben mal alle drei in einem Artikel verbrasseln, dann muss ich nicht immer drei Links verschicken, wenn ich Unwissenden (Grüße an Phil) den Film – und seine großartige Message –  näher bringen will. Für alle die die Postings bei mir schon gesehen haben – oder den Film schon kennen – : Guckt den einfach noch mal; oder eben die Videos hier.

Schaden kann das nämlich nicht. Eher das Gegenteil, wa? 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Morgen: FIGHT!

Vor nicht mal einem Jahr schrieb ich den Artikel Die Anonymous Idee! Dann, einige Wochen später, vebloggte ich einen Ausschnitt des Film Network.

Zumindest zum ersten Thema – Anonymous (ihr wisst schon; diese fiesen Querulanten mit den coolen Masken) – sollte mittlerweile jeder schon mal was in der morgendlichen BILD-Zeitungslektüre gelesen haben. Das ich nun einen weiteren Ausschnitt des Network-Movies verblogge hat seinen Grund: Morgen geht es raus auf die Straßen. ANTI-ACTA! Auf Facebook haben bisher etwas 3000 Menschen zugesagt. Bedeutet: Es kommen mehr als 5.000. Und das nur in Köln. Da derzeit ständig für die Masken geworben wird (argh!), tippe ich auf ca. 1000 Anons morgen. Und das nur auf der Kölner Domplatte.

Es ist besser, das Alte mit Stumpf und Stil auszurotten, als ewig zu flicken und nie ein vollkommenes Ganzes zustande zu bringen.

Das sagt Knigge. Ja, der Knigge.

Wie passt das Video oben nun in den Kontext? Nicht so richtig. Es soll euch nur dazu motivieren, jeden – ja wirklich jeden! – den ihr heute Abend oder morgen Früh noch trefft dazu aufzufordern, morgen auf die Straßen eurer Stadt zu gehen und – im Namen des Volkes – die Plätze mit Leben, Freiheit und Kultur zu füllen. 

Ich twitterte erst neulich:

…und die glauben echt, wir gehen nur wegen ACTA auf die Straßen…

Und das kann tatsächlich ein Vorteil sein. Warum weiß ich aber auch nicht so genau. 

Anbei noch Auszug der Rede von oben.  

 Es gibt keine Nationen, es gibt keine Völker, es gibt keine Russen, es gibt keine Araber, es gibt keine dritte Welt, es gibt keinen Westen, es gibt nur ein einziges, grosses, hollistisches System der Systeme. Ein riesiges, ungeheuer mächtiges, verflochtenes, sich gegenseitig beinflussendes, multivariables, multinationales Dominion von Dollars. Petro Dollars, Elektro Dollars, Multi Dollars, Deutsche Mark, Gulden, Rubel, Pfund, also jede Art von Geld. Es ist das internatinale Währungssystem, dass die Globalität des Lebens auf diesem Planeten bestimmt. Das ist die natürliche Ordnung der Dinge, heutzutage. Das ist die atomare, und die subatomare, und die galaktische Struktur der Dinge heutzutage. Und Sie, haben sich in das Spiel der Urgewalten der Natur eingemischt. Und Sie, werden das wieder gut machen!

Hört! Hört! Bis morgen dann, wir sehen uns, und wehe wenn nicht!

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Ihr könnt mich alle am Arsch lecken!

Die spannende Heidi hatte mir nach der ersten Occupy-Cologne-Demo den längst vergessenen Superfilm Network wieder ins Gedächtnis gerufen. Der obere Ausschnitt ist ein Knaller! Und der hier ist auch echt gut. Ausnahmsweise ist hier die deutsche Übersetzung mal genauso treffend, wie das Original:

Geht zum Fenster, macht es auf, steckt den Kopf raus und schreit: Ihr könnt mich alle am Arsch lecken! 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)