bmw

Dem Joschka sein neuer BMW!

JoschkaScreenshotBMW

Dat is' einfach zu doof, dennoch aber wahr: Joschka Fischer macht Werbung für BMW. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Oder zu lesen. Naja, ok, vielleicht das hier noch: 

Wo Liebe wächst, gedeiht Leben – wo Hass aufkommt droht Untergang (Ghandi)

Also ICH bin ja voller Hass und für den schnellstmöglichen Untergang. Besser wird's doch eh nicht mehr! Ich lebe die Misanthropie und suhle mich in dystopischen Szenarien. Ich habe das Video hier nicht eingebaut, dieser verfickte Autobauer uns sein noch viel verfickterer YouTube-Kanal bekommen von mir und meinen Lesern genau NULL Video Views.

Und, ach Joschka​Du bist übrigens ein riesengroßes Geldsack-Arschloch, ein blöder fetter, alter Veräter, und wenn ich dich mal sehe, gibt es Eier. Ins Gesicht. Und so. 

  • Entdeckt: TAZ (Achtung, da ist der YT Player im Artikel!) 

UPDATE: Ok, der is auch gut, danke @Max

2164_cc99_500

UPDATE 2: Eh,Max, du Medienopfer,kumma hier, die GRÜNEN KÖNNEN GAR NIX DAFÜR! ^^ (Thx, Marcus)

(via)

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Doku: Das Schweigen der Quandts

(Video läuft evtl. nicht in allen Readern!) 

Eben las ich drüben bei wort-schuetzen.de den folgenden Satz: 

Nie und nimmer würde ich mir einen BMW kaufen, weil dieses Unternehmen seinen Erfolg auf Zwangsarbeitern und durch die Hochrüstung im Nationalsozialismus begründet (Immer “gern” gesehen ist die absolut erschreckende NDR-Dokumentation "Das Schweigen der Quandts") 

Ich so: Wie? BMW? Zwangsarbeit!? …nicht, dass ich mich in den letzten Jahren nicht ausführlichst (und streckenweise wie ein Besessener) über miese Machenschaften von Großkonzernen, Großkapitalisten und diversen Großkotz-Vereinigungen informiert hätte (und einige in der Tat zu 100% boykottiere). DAS war mir aber neu. Ergo: Ich musste die Doku sehen.

…und das liebe Internet hat sie auch in voller Länge am Start; so das ich diese faszinierend-erschreckende Familien-Doku nun mit Euch teilen kann. Hier noch ein kurzer Teaser, dann der Direkt-Link:

Zum weltumspannenden Konzernimperium der Quandts zählten in den vergangenen 100 Jahren Unternehmen wie Altana, Milupa, Varta und – bis heute – die Industrie-Ikone BMW. Doch die Quandts verbargen bislang ihre Familiengeschichte und die Herkunft von Teilen ihres Vermögens

(Klar, mag manch einer denken, ist ja nix neues. Trotzdem: Allein schon das Hemd des Herrn Quandt (BMW-Werbe-Aufnäher) zeigt auf, wie krass kaputt das Ganze ist und in wie weit uns (?) diese Story bis in die heutige Zeit verfolgt.)

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)