Von der Leyen schafft Armut ab!

Spider_Jerusalem_Version_4_by_BeYourOwnSaviour

Die von der Leyen wieder, ey. IMMER wenn der blonde Hohlkopf irgendwo auftaucht heißt es: Achtung! Ohren zu! Populismus-Alarm! IMMER wenn ein Thema die breite Masse erreicht, taucht plötzlich Frau von der Leyen auf, hält ihre faschistische Kackfresse – mit zugehöriger Fönfrisur –  in die Kamera und weiß ihr Stammtischpublikum mit Parolen zu begeistern, die auch vor 70 Jahren schon prima funktioniert haben. Die BILD-Leser sind dann freudig erregt, die Linke ruft nach Umverteilung der von der Leyen'schen Intelligenz. Aber so richtig eins aufs Maul bekommt die irgendwie nie. Ist ja auch klar: Mutterkuh Merkel hält ja ihre Fettfinger über das gebürtige Brüsseler Mädchen. Außerdem ist Ursula ja liebende Mama, und somit  für den konservativen Flügel unserer derzeitigen Rechtsaußen-Regierung gleichbedeutend mit dem Status der heiligen Kuh in Indien. Nur sehen die Kühe in Indien geiler aus. – Bevor ich gleich zum Thema komme, hier noch ein einziges Zitate der blonden Frau – die ich so gern hab' wie ein Loch im Kopf:

So selbstverständlich, wie wir den Kindern die Muttersprache mitgeben, müssen wir ihnen Religion mitgeben.

Und schon dafür gehört die viergeteilt. Dieser Satz widerspricht jeglichem humanistischem Weltbild und macht mich ehrlich wütend. Und auch traurig. Was ist das für ein Land….für eine Zeit,…in der Menschen in entscheidenden Positionen einen solchen Satz in der Öffentlichkeit sagen dürfen, ohne das Ihnen dafür jegliches Amt und alle Ehren verwert werden? Dieser Satz hat in der Politik nichts verloren. Dieser Satz zeigt, auf welch' außerirdischem Niveau sich die Gehirnakrobatik der von der Leyen bewegt. Die ist keine von uns, die kommt von einem fremden (bösen) Planeten und hat schlicht und einfach den Knall nicht gehört.

In Kurz: Neben IM Friedrich ist die Alte der entleerteste und populistischste Kopp, den unsere aktuelle elitäre Politiker-Rasselbande derzeit vorzuweisen hat. In vier Worten: Ich verabscheue die Frau. – Und ihre Frisur auch! 

Genug der (Vor)Worte, kommen wir zum Kern der Sache:

Von der Leyen ist ein blödes Arschloch, hahahahaha!

Ursula hat 'ne tolle Idee wie man jetzt endlich – und endgültig –  die Armut in unserem Lande abschaffen könnte: Wir nehmen das Wort Armut und wandeln es – staatlich gefördert, mit SS Siegel drauf und höchstoffiziell versteht sich – um. Und zwar in den Begriff (festhalten, Freunde, es tut weh, aber es ist der reine Wahrheit)

anders begabter Reichtum

Noch mal, damit das auch in eure kleinen Gehirne geht: Nach der Lektüre des aktuellen Armutberichtes stellt Ursula fest:

Ey, scheisse, da steht ja überall das Wort "Armut" drinne! Das geht so ja nicht! Was sollen denn dann meine Stammtisch-Schwestern denken?

Dann: Sie grübelt, richtet sich ihr Hackfressentoupet, und denkt laut: 

Ich hab's! Wir streichen den Begriff "Armut" nicht nur aus dem Bericht, sondern auch direkt aus dem Duden! Wer das Wortverbot nicht einhält bekommt ein ACTA-Tattoo und wird zwangsdemokratisiert! 

Dann verkündet sie laut:

Dadurch schaffen wir die Armut hierzulande faktisch ab!

Kein Witz: Das letzte Zitat war ein wörtliches Zitat, und keine Spinnerei von mir! 

Anders begabter Reichtum. Ist klar.

Am 22. September ist Bundestagswahl. Es bleibt mir also noch genug Zeit euch meine Artikel zum Thema Anarchie immer und immer und immer wieder unter die Nase zu reiben…