R.I.P. – Meister McQuarrie


Im Spiegel steht:

Sein Einfluss auf Design wird ewig spürbar bleiben. Es gibt keinen Zweifel in unseren Herzen, dass in Hunderten von Jahren verblüffende Raumschiffe aufsteigen und zukünftige Städte sich erheben werden, und irgend jemand irgendwo sagen wird… 'Das sieht aus wie ein Gemälde von Ralph McQuarrie

René sagt:

Ralph MacQuarrie, Designer der ersten Star Wars-Trilogie, Kampfstern Galctica, E.T., Star Trek, Indiana Jones und anderen ist heute leider im Alter von 82 Jahren in Los Angeles verstorben. Ich hab’ R2 und D3 im Ralph-Designals Actionfiguren im Regal stehen und ich musste grade echt nicht nur drölf Tränen wegdrücken.

Ich sage: Bei den gefühlten 1.500 Artikeln hier im Blog die sich mit Kunst und SciFi-Kunst befassen, sind nicht mal ein Dutzend Künstler oder Motive dabei, die sich auch nur annähernd in die Klasse des Herrn McQuarrie einreihen könnten. Es gibt da so ein Wort. Genie. Hier stimmt's dann auch ausnahmsweise mal. Denn nichts anderes war der Kerl. Er hat meine ganz persönliche Nerdwelt entscheidend mitgeprägt. Dafür bin ich dankbar und werde hoffentlich noch in 30 Jahren von seinem unverwechselbaren Pinselstrich erzählen. 

(Die geilste Galerie seiner Werke hat übrigens geek-art.net am Start!)