Monetarisierung II

Nur mal eben drei Sachen vorweg:

1. Dieses Werbe Hier!-Plakat ist eigentlich nur aus Jux entstanden. Anlass war schlicht, dass ich berufsmäßig ständig mit Werbe Hier!-Seiten zu tun habe, und jedesmal denke: Ich will nix von Eurem Ego lesen, ich will Kennzahlen und gut isses! Deshalb dachte ich mir, das geht auch anders bzw. besser. Da ich nach dem Verbloggen des Angebots direkt eine Werbe-Anfrage bekam, mein SEO-Kollege meinte, dass die Preise okay wären und ich mit den Kennzahlen (PR 5 scheint ja immer noch wichtig zu sein) sicher einige Partner gewinnen könnte, dachte ich mir: Hey, warum eigentlich nicht? (Dazu kamen im letzten halben Jahr immer mal wieder von mir erbrachte Leistungen, bei denen ich mir irgendwann gedacht habe: Alter! Andere kassieren dafür Tausende!)

2. Meine Arbeitskraft gehört nach wie vor zu 100% der Firma sevenload. Nur weil mich zwei Mails erreichten, die dies in Frage stellten (Danke für das Angebot!;)

3. Ich danke Euch allen für die netten Worte via Mail, Twitter, Facebook und in den Kommentaren. Ich freue mich über soviel Interesse und Unterstützung!

Und weil ihr alle so neugierig seid, hier (oben) noch mal ein erster Entwurf zu der geplanten Banner-Vermarktung. Es wird hier weder Layer-Ads, noch Videowerbung (Mit Sound auf Autoplay! Hallo! Geht es noch! Hört ihr mich!?!), noch versteckte Werbung, noch Soundwerbung, noch sonst irgendeine andere nervende Werbeform geben. Oben erkennt man recht gut, was ich anbieten werde.

Zu Punkt 4: Einen Artikel schreibe ich natürlich gerne. Voraussetzungen wären: 1. Das Produkt muss mich mindestens so begeistern, dass ich auch so darüber geschrieben hätte. 2. Der Preis muss stimmen. 3. Eine weitere Option ist das exklusive Bekanntgeben eines neuen Werbepartners. Angenommen ich finde Partner, die gerne ihren Banner hier einbuchen würden (und der Partner kommt aus der Roboterbranche, aus der Eco-Branche, aus der High-Tech-Branche, aus dem Kunstgeschäft…etc.pp). Diesen möglichen Partnern würde ich für Summe xy (sicher nicht unter 150€;) anbieten, ihr Produkt in einem kleinen Artikel zu featuren und Euch vorzustellen.

Da ich beruflich immer für absolute Transparenz zu haben bin (ja ich arbeite im Marketing, wie einige wissen. Und: JA! Auch in dieser Branche plädiere ich für größtmögliche Transparenz zwischen ALLEN Beteiligten), werde ich meine werten Blogleser/Innen zu 100% an ALLEN Prozessen die die Vermarktung dieses Blogs betreffen, teilhaben lassen. Weiteres spukt zwar in meinem Kopf herum: spruchreif ist das aber alles noch nicht. Sobald ich selber weiß, was ich zusätzlich anbieten kann (Social Media Beratung, anyone….hihhi…steinigt mich!), lasse ich es Euch wissen. Ich werde kein Produkt auf den Weg bringen, ohne dass ihr mir sagt: Gut Chris! Oder: Scheisse Chris! Oder auch: Jesses! Chris!

…und mal nebenher gesagt: Social Media-Berater sind auch in meinem Augen meistens echte Lumpen. Aufgrund meiner Erfahrung, die ich in den letzten Jahren in dem Bereich sammeln konnte, wage ich zu behaupten: 80% aller Social-Media Berater kennen NICHT alle Funktionen auf Facebook, wissen NICHT, wie man professionell ein Video seedet, wissen NICHT, wie man eine komplette Social Media -Strategie plant, wissen NICHT, wie man erfolgreiches Community-Building betreibt…wissen NICHT… etc.pp.

Nicht dass ICH unbedingt weiß, wie das alles funktioniert. Etwas MEHR als der übliche verdächtige Social Media-Fritze habe ich aber schon drauf. Das weiß ich. Und ich wäre ja schön blöd, wenn ich diese Leidenschaft / diese Fähigkeiten nicht auch zu kapitalistischen Zwecken nutzen würde.

Die EINZIGE Sorge bei der ganzen Geschichte ist diese: Eben weil es eine Leidenschaft ist, möchte ich diese nicht durch Geld verdienen kaputt machen.

Es wird eine Gratwanderung. Und ihr wandert gefälligst mit mir!

…und schubst mich in die richtige Richtung, sollte das mal nötig sein. DANKE! ;)