chrisheil

Intern: liegende-helden.de

Unbenannt

…hier noch flott was internes: Jubiläum! Hier kommt die 25ste Website die ich gebaut habe (inklusive Blogs und so): 

liegende-helden.de

Ich mag die Seite. Und den Shop. Und die Idee: Anstelle eines blöden Mitbringsels für den lieben Menschen, der im Krankenhaus liegt… kauft man heutzutage besser ein schickes und lustiges Shirt. So würde ich es jedenfalls machen.

Tricky an diesem Projekt: Der Kunde wünschte AmazonPay als Zahlungsoption. Gesagt, gedacht, geflucht, getan. Kann ich nun auch ✓

Webdesign / Technik-Feedback gern an mich, geschäftliche Anfragen via chrisheil.de, da kriege ich es dann auch 100pro mit. 

 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Monetarisierung III


Wie versprochen, möchte ich den Stand bezüglich des Verlaufs meiner WerbeWeltrevolutions-Pläne mit Euch teilen. Hier und hier könnt ihr nachlesen, wie ich auf die Idee kam, in diesem Weblog Werbeplätze anzubieten. Mittlerweile ist auch schon wieder ein bisschen was passiert. Zunächst dachte ich, es wäre vielleicht gar keine schlechte Idee, mal einen zentralen Webspace anzulegen, der etwas seriöser weniger bunt wirkt, als der Laden hier. 

Hier geht's lang: chrisheil.de

Achtung: Das Dingen ist noch voll beta; da ist noch nichts fertig; aber ich denke der Grundgedanke dahinter wird klar. Außerdem muss ich jetzt mal was sagen: In diesem Blog-Raumschiff kommt meine berufliche Leiden-Schaft definitiv zu kurz. Daher erwäge ich, auf chrisheil.de zumindest einmal täglich mein persönliches Social Media Marketing-Highlight des Tages zu verbloggen. Es gibt nämlich täglich mindestens eine News aus der Branche, die mich atemlos vor der Kiste sitzen lässt. EUCH diese News zu präsentieren, halte ich jedoch für ziemlich sinnfrei (auch wenn ihr bei manchen Dingen mindestens genauso zucken würdet, wie ich. Ihr Aliens). Daher: Ein Marketing-Sideblog ist angedacht; wenn's spruchreifer wird, erfahrt Ihr das sicher.

Next: Ich habe in der letzten Woche die Steuernummer für mein Gewerbe erhalten; eine UST-ID ist in der Mache, loslegen kann ich aber auch so schon; ich kaufe/verkaufe ja nichts außerhalb der Republik. Noch nicht. 

Next: Ich probiere gerade an Designs für Briefköpfe, Angebots-PDFs und Visitenkarten rum. Das sieht ganz gut aus; es macht mir Spaß, und sobald da irgendwas fertig ist, wird's hier verbloggt und von Euch gefälligst zerrissen.  

Next: Meine erste Werbeangebots-Mail ist raus: 


Und jetzt schieße ich mir mal ein Eigentor – und zwar ganz bewusst- , weil ich fest daran glaube, dass sich mein Transparenz-Prinzip doch irgendwann noch mal auszahlen wird. Ich bin schließlich nicht angetreten um es nur anders zu machen, sondern um es anders und besser zu machen. Die Linkhater wird es freuen; ich behaupte dennoch: Idealismus sollte mit dem Alter zunehmen. Nicht abnehmen. Daher: Mein Wunschwerbepartner der ersten Stunde wäre robosauger.com

Jetzt haben die 'nen Link von mir, warum sollen die dann noch für Werbung bezahlen?

Das macht doch alles keinen Sinn! 

Wenn man PageRank der Wirklichkeit vorziehtWenn man der Meinung ist, dass verkaufte SEO-Links echte Erfolge generieren. Wenn man glaubt, dass gekaufte Kennzahlen (500 Facebook-fans gefällig?-> eBay hilft) auch nur irgendwas bedeuten. Dann ergibt das keinen Sinn. Stimmt. Wenn man an Engagement, an Kommunikation und an Reichweite durch Kreativität, Transparenz und Authentizität glaubt, erscheint meine Idee einer neuen, bunten, verträglicheren Werbewelt doch gar nicht mal so absurd. Finde ich.

Is' aber sicher Typsache. 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)