Spaceporn aus den 70ern

…und heute? Das All voller Schrott; das gute alte Spaceshuttle hat ausgedient; und schönes Wetter haben wir immer noch nicht. Ich erspare euch nun weiteres Jammern, kopiere stattdessen mal das hier rein, was Fritz dazu in seinem Kopf hatte:

Leider haben die Megacorporations unserer dystopischen Gegenwart nachgerechnet, dass sich mit Krieg und Ausrauben kleinerer Länder sehr viel schneller sehr viel mehr Geld verdienen lässt als mit Weltraumindustrie. Die deswegen auch nur eine marginale Rolle in der Weltwirtschaft spielt. Ich glaube, die vernichtendste Erfindung der Industrieära war nicht die Atombombe, sondern die Aktiengesellschaft. 

Damit wäre alles gesagt.

...und heute? Das All voller Schrott; das gute alte Spaceshuttle hat ausgedient; und schönes Wetter haben wir immer...

Mehr davon:

2 Kommentare zu “Spaceporn aus den 70ern

  1.  
    Ähm, nee, wäre es nicht, denn ich muss dem guten Fritz widersprechen. Ungern zwar, auch weil Sonntag ist, aber wat mut, dat mut.
     
    Die Aktiengesellschaft ist nämlich eine mindestens genauso großartige Erfindung wie das Geld. So wie das Geld überhaupt erstmal Handel, und somit Fortschritt, ermöglicht, können mit AG Projekte realisiert werden, die ein oder ein paar Menneken alleine nie auf die Beine stellen könnten.
     
    Die Probleme dieser Welt liegen sicher nicht an den AG und den Peanuts dem Geld, sondern daran, dass diese Erfindungen, die ja am Ende nichts weiter sind als menschgemachte Reglements, von Menschen missbraucht werden. Geld funktioniert auch ohne Zinsen (mit Sicherheit sogar viel besser), eine AG funktioniert auch ohne Gier und nach einer bestimmten Aufgabe (welche nicht ausschließlich nur Profit sein muss). Es ist wie mit dem Beton. Es kommt drauf an, was man draus macht.
    Noch ein Wort zur NASA und der faktischen Einstellung ihrer Tätigkeit. Die NASA ist eine fucking staatliche Behörde einer gerade pleite gehenden Großmacht. Von denen ist nichts mehr zu erwarten. Es werden jetzt vermutlich die Chinesen sein, welche den Staffelstab zur Eroberung der Sterne übernehmen. Ob sie das besser machen als die US-Amerikaner, wage ich aber zu bezweifeln.  

    Reply
  2. Pingback: 70s NASA Vision of Space Colonization : misterhonk.de

Sag was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− eins = 1