Highlights der Musikmesse 2013

Zieht euch das Video mal rein. Wir sehen das Gerät Raven MTX. Das Teil hat einen integrierten DAW-Controller, wird via USB und DVI an den Mac geklemmt und hat eine satte Größe von 46 Zoll. Weitere USB-Anschlüsse für zusätzliche Controller und Festplatten, sowie ein iPhone-Dock hat das Teil auch noch an Bord. Der Preis für die normale Version ist allerdings saftig: Bei 16.500€ geht der Spaß los. 

Weiter geht es mit einer Wavetable-Synthesizer-App. Die Waldorf Nave App läuft zwar in der Alpha-Version nur auf iOS, sieht dafür aber nach 'ner Menge Spaß aus. Mir ist mein iPad-Mini ja immer etwas zu fummelig für solche Anwendungen, da – so meine Einschätzung – müsste schon ein großes Apfel-Tablet her. Dann kann das Spaß machen; guckt euch das mal an hier: 

Eins meiner persönlichen Highlights war und ist die auch auf der Musikmesse aufgetretene Roboter-Band Compressorhead. Ich würde fast sagen, die Blechkameraden sind Kunst. Hier ein Video von den Rockern (dieses Video ist zwar nicht von der Musikmesse sondern aus einer TV-Show. Die Qualität war einfach besser):

Zu guter letzt, hier ein Gerät, was wohl für den DJ-Massenmarkt gedacht ist. Multifunktional, inklusive Midi für das iPad, was die Kombination der Abspielmöglichkeiten potenziert: Das Numark Mixtrack Quad kann was; und persönlich finde ich, das Numark auch designtechnisch immer recht ordentliche Arbeit abliefert. Preis und Verfügbarkeit steht leider noch nicht fest; aber auch diese Daten sollen in Kürze verfügbar sein. Hier ein Test-Video von YouTuber germanweddingdj:

Das wäre meine persönlichen Highlights der Musikmesse 2013 in Frankfurt. Weiter geht es dann vom am 12. bis 15. März 2014; da bin ich mal gespannt, was uns da wieder serviert wird.

Lasst euch nicht von den teils horenden Preisen der Geräte schocken, moderate Preise gibt es zum Beispiel bei Electronic Star. In deren Online-Shop findet man nämlich jede Menge professionelles Dj-Equipment.