Künstler knallt sich weg und malt sich selbst!

Komischer Artikel-Titel? Hier ist der in Englisch, der erklärt das Thema etwas besser: Artist Takes Every Drug Known to Man, Draws Self Portraits After Each Use. Der Künstler  Bryan Lewis Saunders haut sich also alle Genussmittel rein, die er kennt bzw. die er beschaffen kann…und malt dann auf jedem Trip ein Bild dazu. Irre? Nee. Eher ziemlich super. Kunst in ihrer reinsten Form, würde ich sagen.

Ich tat mich eben nach dem Aufstehen etwas schwer ein Bild von Bryan auszuwählen. Die sind nämlich alle recht passend. Passend, zu den Mittelchen die er sich einwirft, meine ich. Guckt euch nur mal das Bild zur Zombie-Droge an, dem berüchtigten Badesalz (ihr wisst schon). Also…wenn man sowas malt, wenn man das Zeuch einwirft, wundert es mich auch nicht mehr, wenn man dann auf die Idee kommt einfach mal ein paar Mitmenschen anzuknabbern. Leider fehlt die Zeichnung der LSD-Reise. Verständlich, auf Trip hat man ja  besseres zu tun, als sich selbst zu malen. Glaube ich. 

One thought on “Künstler knallt sich weg und malt sich selbst!

  1. el-flojo says:

    Absolut großartig!
    Was wären wir nur ohne vollkommen durchgeknallte Leute? Eine lokale Verschmutzung des Universums, mehr nicht.

    Mein Liebling ist ja Klonopin:
    http://i95.photobucket.com/albums/l136/mrbrainsander/3mgKlonopin.jpg

    Ich bin übrigens ein bisschen entsetzt darüber, wie wenige der Drogen ich kannte.

Leave a Comment

Your email address will not be published.