Lemmings

Mir ist es herzlich egal, ob das nun ein Werbeclip für einen weiteren Tablet-Hersteller ist, oder nicht. Denn wenn es so sein sollte, dann hat das Video mit Bravour seine Werbebotschaft verfehlt: Mit uns bist du zwar Lemming, dafür aber einer mit Doppelplus! Oder was sollte mir das jetzt sagen? 

Diese Bewegtbilder zeigen ansatzweise die Punkte auf, die mich in regelmäßigen Abständen nahe an den Rand eines Netz-Kollers führen: Uniformierung durch scheinbare Individualisierung. Massenmarktkompatibilität durch scheinbare Exklusivität. Gleichförmigkeit durch scheinbare Hervorhebung. Ob's nun Google+ ist, oder ein Endgerät: Beides sind Teile eines Kollektivs Namens Internet. Was ja gar nicht mal so falsch oder schlecht sein mag. Für die, die Vermarkten. Für die, die lenken. Denn eine graue und ebene Ansammlung von einzelnen – nur scheinbar individualisierten Objekten (Usern) -, lässt sich ganz sicher viel einfacher handeln, als eine bunte, intelligente, kritische Masse, die – ob anonym oder nicht, dass spielt nicht mal 'ne Rolle in dem Gedankengang – , hinterfragt, kritisch betrachtet und auch mal Nein sagt. Klar, so lassen sich Kennzahlen für Menschen sehr viel eher durchsetzten, rechtfertigen und belegen. Ist alles 'ne Wording-Frage, ist doch logisch. Ich für meinen Teil bin jedenfalls froh, dass ich hier – in diesem persönlichen Stück Internetz – auch mal Dinge sagen kann, die objektiv und aus marketingtechnischer Betrachtung einfach falsch, – oder irrelevant sind. Zum Beispiel sowas wie:

Mein Name ist Doktor Heilemann und ich kann fliegen!

oder auch:

Augen auf! Arschlöcher! 

…ich bin übrigens der Lemming hinten rechts. Vertreten in dreihundertsechsundsiebzig Kreisen und absolut nicht zu übersehen. Und ihr so? 

  • Video entdeckt. Auf. Google. Doppelplus. In Rollinger's-Stream.