treehouse

Treehouse: The HemLoft

Das Teil darf natürlich in meiner Sammlung nicht fehlen. Der WeLikeThat-Alex schreibt über das schnieke Teil: 

Joel Allen fing im Jahr 2009 an, ein geheimes Baumhaus, namens “HemLoft”, irgendwo tief versteckt in den Wäldern von Whistler, Kanada zu bauen […] Der Typ war Softwareentwickler, hat sich selbst das Schreinerhandwerk beigebracht und dann dieses absolut großartige Baumhaus auf die Beine gestellt. 

Doof nur, dass er das Haus auf sogenanntes kanadisches Kronland gebaut hat:

Kronland (engl. crown land) bezeichnet in Kanada jene Landflächen, die sich nicht im Privatbesitz befinden, sondern dem Staat unterstellt sind. Formell gehören sie der Krone, vertreten durch den jeweiligen Monarchen von Kanada (derzeit Königin Elisabeth II.) und verwaltet durch die jeweilige Regierung.

Was bedeutet: Abriss, oder das Haus muss öffentlich gemacht werden. Ich bin für letzteres. Hier noch ein (etwas zu harmonisches) Video zu der Kugel:

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Baumhaus zum Mitnehmen!


Baumhäuser sind elementarer Bestandteil dieses Weblogs. Guckt, guckt, guckt,und guckt. Ich liebe die Dinger. Und deshalb liegt es auf der Hand, dass ich mir irgendwann mal selber eins zusammenzimmern möchte.

Bis dahin könnte ich mich aber auch mit diesem rucksacktauglichen Baumhaushängezelt hier oben begnügen. Auch wenn ich bezweifele das der Aufbau schneller geht, als ich es mit meinem 1-Mann Zelt schaffe (Zeit gestoppt: 2min24sek. Bei Regen!). Trotzdem: Wie sich das so hängenderweise in die wäldische Umgebung einpasst…das hat schon was. Die Vorteile nicht direkt auf dem Boden zu liegen, muss ich hier wohl niemandem erklären. Falls doch: Kommt doch einfach mal ein Wochenende mit mir. Und schlaft draußen. 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Treehotels

Wie man an diesen Artikeln erkennen kann, habe ich einen ziemlich ausgeprägten Faible für Baumhäuser. Dieser geht sogar soweit, dass ich mich informiert habe, welche Bäume eigentlich solche Konstrukte gut aushalten; und welche weniger Lust auf kletternde Menschen haben. Merke: Einige sehen zwar bebaubar aus; sind sie aber nicht. Andere sind so robust, da kannste halb Manhattan drauf bauen und die stört's immer noch nicht. Mein Traum wäre ein (Wochenend-) Baumhaus in der Nähe von Köln (Eifel, Bergisches, etc.).

Eigentlich sollte man ja annehmen, dass das eigene Grundstück plus passender Baum zur Erfüllung meines Traums genügen würde. Beides besitze ich bisher nicht; und wie die Regularien dazu aussehen, weiß ich auch noch nicht. Darüber erkundige ich mich dann, wenn endlich mein Lottogewinn ausgezahlt wird. 

Bis dahin schaut euch gerne mal die eben verlinkten Häuser an. Oder besucht mal die schicke Website der schwedischen Baumhotelkette Treehotel. Die haben nämlich ganze sieben Baumhäuser im Angebot. Wovon eines eigentlich eine Baum-Sauna ist. Ich würde liebend gerne mal in allen sechs Häuschen nächtigen. Die sehen nämlich alle nach Wald, Ruhe und Natur aus. Und davon kann man ja nie genug kriegen. Ich zumindest nicht.

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

baumraum – schicke Baumhäuser!


baumraum – So nennt sich die Baumhäuslebauer-Firma  aus Bremen. Und was soll ich sagen? Diese Sache mit dem Baumhaus bauen, die haben die echt drauf. Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit Handwerksbetrieben, (Landschafts-) Architekten und Baumfachleuten kommen dann zum Schluss solche Schmuckstücke raus, wie oben zu sehen. Und: Die Bäume werden gut behandelt; keine Bohrungen; nur raffiniertes Aufhänge-Gedöns. Das Baumhaus da oben steht in Djuren (in der Nähe von Bremen) und fügt sich wirklich toll in die Landschaft / die Bäume / den Wald ein, wie ich finde.

Hach, so ein Dingen wäre schon traumhaft. Ein Häuschen will ich auch mal haben; warum dann nicht gleich so eins? 


Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Baumhäuser


Für 8000 britische Pfund baut die Firma Amazon Tree Houses ein Baumhaus auch in deinen Garten. Wobei zu beachten ist, dass dies dann ein Treehouse der Einsteigerklasse werden wird. Eine bessere Hundehütte. Bringst ja nix, so auf’m Baum. Also das dicke Scheckbuch gezückt und schwuppsdiwubbs hast du ein neues fantasy-like Zuhause. Ehrlich: Mir wurscht was die kosten; die sind so heimelig, da denk‘  ich nicht an Kohle.

…und wenn ich wieder eins von den Booten verkaufen muss. Ich will ein Treehouse haben. Mit Meerblick. Und ohne Nachbarn.


Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Damn cool essen gehen

Der unechte Baum der wirklich kein echter ist steht im Onoyama Park im Süden Japans. Oben drauf ist das Okinawa Tree-House-Restaurant. Japanische, thailändische, koreanische, chinesische und indische Gerichte stehen auf der Karte.

"For 5 of us, with alcoholic drinks, the total bill was less than $70 USD". (link)

Passt doch. Da will ich mal hin. Wobei mich die die und die Dinger auch sehr anfixen. Das oben zu sehende Baum-Restaurant habe ich auf damncoolpics.blogspot.com gefunden. Ob man da auch drin tanzen darf?

tumblr-dance

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)