Crowdfunding: Das erste echte Hoverboard (?)

Unbenannt

Ja ist denn schon wieder April? Ich glaube nicht. Und die Möchtegern-Erfinder des ersten wirklich funktionsfähigen Hoverboards des Planeten Erde scheinen auch selbst recht überzeugt von der Umsetzbarkeit des Projektes zu sein. So steht auf der indiegogo-Projektseite dieser prägnante Satz:

Are you serious?!? This can't be real! 

Und die Möchtegern-Erfinder haben darauf tatsächlich eine Antwort:

It is. We know this sounds crazy, but at one point in history it was also crazy to have a light bulb in your house or have a carriage that drove without a horse! We think it's about time to start thinking about an alternative form of transportation and we're not talking about something with wheels. We've done our research and found some very interesting propulsion technologies that are being used in newer military jets and stealth submarines. So yea, we are serious about this and we do believe we can build a Hoverboard with the power of an open source community behind us. 

Ich glaube denen ja kein Wort und werde auch erstmal nichts zur Entwicklung beitragen. Dafür verstehe ich zuviel von Physik. Trotzdem: Ein schöner Traum is' ja besser als gar keiner, was? Und bis 2015 ist's ja auch noch was hin…Das wäre schon…NEIN, ich mach mir da keine Illusionen. Oder doch? Hach…. ;) 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

3 thoughts on “Crowdfunding: Das erste echte Hoverboard (?)

  1. Thompsen sagt:

    Das wäre der Hammer, aber ich kann's nicht so recht glauben. Hört sich zur Zeit noch nach SciFi an :/

  2. bod sagt:

    Mit diesem Rahmenkonzept und dem richtigen Gyrosystem könnte das locker funktionieren. Auch schon 2014. Aber das wäre kein Hoverboard, sondern nur ein Skatecopter oder sowas. Und der Antrieb, sowie die Rotoren müssten ein gutes Stück größer sein. Gibt ja nicht nur so Fliegengewichte wie mich.

  3. Columbo sagt:

    Haha geil, ja genau da muss ich  mich bod anschließen, das wäre kein Hoverboard! Skatecopter klingt gut ^^
    Das könnte klappen, nur die richtige Energiequelle muss her, die leistungsfähig genug ist. Damit man es auch so entsprechend klein bauen kann, das Konzept scheint mir auch gewagt klein. Ich schau jetzt mal nach "hover bikes" 

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *