Erster Surface-Tisch für den Handel

Ich hatte hier im Blog ja mal so eine Gadget-Phase, in der ich auch ab und zu mal über die schön anzusehende Surface-Technologie aus dem Hause Microsoft geplappert habe (hier und hier). Die Phase in der ich den Kram rausblogge ist schon länger vorbei; jedoch verfolge ich die Entwicklung dieser spannenden Technik nach wie vor. Erst gestern sah ich eine ähnliche Idee; nämlich ein riesiges Gamepad mit Touchscreen (Marco hat dazu was geschrieben, was recht genau meine Gedankengänge wiedergibt: Nett, …aber irgendwie doch eher lahm…

Und nun – nach geschätzten vier Jahren – ist es soweit: Der erste Surface-Tisch für den Heimgebrauch kommt in Kürze in den Handel. Samsung in Kooperation mit Microsoft wird noch in diesem Monat den US-Handel mit dem guten Surface-Stück beglücken (Name: SUR40). Anbei einige technische Daten zu dem Tischlein: 

  • Bis zu 50-Touch-Befehle gleichzeitig sind möglich
  • USB und WiFi sorgen für die Konnektivität 
  • Ein 3GHz AMD CPU sorgt für die Rechenpower
  • Eine 320GB Festplatte ist drin verbaut 
  • Eine ATI 6750 Grafikkarte macht die Bilder bunt

Klingt ja alles echt nice; wäre da nicht der Preis von fast 10.000 $…  Meine Schätzungen, wann man so ein Teil auch mal zu Hause im Wohnzimmer stehen haben könnte (…und wie der passen würde bei mir: Breite, Höhe, Style -> Perfecto, echt mal, ich würde den Mitten in meine Entertainment-Area stellen. Geil.) bewegten sich bisher zwischen 2012 und dem Jahr 2037. Jetzt, wo das Dingen für 10 Mille in die Läden kommt sage ich: 2016 habe ich so ein Teil bei mir zu Hause stehen. Spätestens. 

…und dann besoffen Pong drauf spielen. Hach.

Ich hatte hier im Blog ja mal so eine Gadget-Phase, in der ich auch ab und zu mal über die schön anzusehende S...

Mehr davon:

6 Kommentare zu “Erster Surface-Tisch für den Handel

  1. Vex

    Ein iPad in groß, oder täusch ich mich da?

    Reply
  2. Naja, als ich erstmals von den Teilen schrieb, war ein iPad noch in weiter ferne… Jetzt, wo die Dinger kommen, sind die von der Power her nicht mal soviel anders…dafür aber von der Größe, und zb dem kratzfesten Glas. Mein iPAd würd ich jedenfalls nicht als Tisch nutzen. 

    Reply
  3. Damals die ersten Entwürfe haben mich umgehauen. Das hier ist dann doch eher Lahm… Wo bleiben die Features? 
    Ich kann mich an ein Video erinnern, da hat jemand eine Kamera auf den Tisch gelegt und die Bilder sind rausgepurzelt… Das wäre für mich ein Feature um ernsthaft darüber nachzudenken mir so einen Tisch zuzulegen. 

    Reply
  4. @Martin: GENAU das habe ich auch gedacht (sollte ja via WLAN machbar sein; der tisch hats, das Hand auch, das meinen die mit "Connectivity", denke das ist an Bord. Und wenn nicht: Egal, ich will einen! ;)

    Reply
  5. bod

    Hatten die Tage noch beim Brettspielabend (ja so richtig offline) die Rede davon, dass der Surfacetable endlich mal marktreif werden soll damit man darauf z.B. Tabletops gut umsetzen kann. Warhammer auf so einem Tisch? Bin dabei!

    Reply
  6. Poah, ja ey, TAGELANG O__0

    Reply

Sag was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.