zdf

‚HEUTE‘ und das Parkhaus-Problem

Manchmal. Da schalte ich den Fernseher ein. Und das nicht nur einfach so. Menschenhass ist hart verdientes Brot. Tatsächlich sitze ich dann davor und gucke irgendwas. Beliebiges. Dämliches. Heute war es HEUTE. Ihr wisst schon. Dieser Klamauk, der uns als Nachrichten (alternative Schreibweise: Nach-Richten) verkauft wird. Die Sendung, in der es zu Beginn immer heißt Guten Abend! …und dann geht es eigentlich nur noch steil bergab. Nach den selektierten News des Tages für den intelligenten westlichen Menschen (hier!) kann eigentlich kein Guter Abend! mehr folgen. Einen Trumpf haben die aber immer in der Hand. Aus der geheimverbrecherischen Unterwelt des öffentlich-rechtlichen Fernsehens präsentieren wir Ihnen heute: Das Wetter! Von Gutfried.  …wird aber ja auch scheisse, was man so hört. Jedenfalls sitze ich dann vor diesem technischen Televisonsapparat. Und hasse die Menschen. Abgrundtief. Das sage ich dann manchmal auch ganz laut. Mantra-mäßig und mehrfach. HEUTE also: Die Parkhäuser!

Guckt euch doch erstmal diesen HEUTE-Beitrag an, der lief in Kurzform eben um 19h im ZDF:

ADAC-Test-Parkhäuser oft mangelhaft!

Mit deutschen Parkhäusern steht es nicht zum Besten; das hat der neueste ADAC-Test ergeben. 

Neben 3 Milliarden junger Portugiesen die Merkel am liebsten neben Adolf vergraben würden, neben der Meldung, dass jeder 10. Mensch in Deutschland politisch rechtsextrem gesinnt ist, neben der Meldung, dass in Griechenland heute Abend wieder hunderttausende Existenzen der unumkehrbaren Expansion und dem ewigen Kapitalismus geopfert werden, ….ist das hier also die heutige Tagesmeldung:

Mit deutschen Parkhäusern steht es nicht zum Besten

?

Zu eng, zu dunkel und zu teuer, so heißt es im Qualitätsmedium. Sagt ja der ADAC. Dieser Automobilclub. Der mit den besten Lobbyisten. Des Sonnensystems. Nehme ich an. 

Der Deutsche und sein Auto. – Ich hasse die Menschen.

Mit oberlehrerhaftem Blick wird indoktriniert, dass die wunderschönen SUV-Fahrzeuge in Innenstädten irgendeine Art Bleibe/Aufenthaltsrecht genießen würden. Skandalöses Verhalten von nicht automatisch expandieren Leitplanken wird suggeriert. Sagt ja der ADAC, na klar. Nach Verteilung der Parkhaus-Noten kann es dann endlich losgehen. Ein gewisser Andreas Link stürzt sich im Namen des Vaterlandes in die dunkelsten Ecken deutscher Parkhausmonstrositäten. Und hat dann die Einzelheiten für uns. Ist klar was jetzt kommt, ne? Ein Cayenne-Besitzer – vermutlich eine Frau – versucht das KFZ zu bewegen. Klappt nicht, alles scheisse, Parkhaus ist Schuld. – Ich hasse die Menschen.

Dann, in soufflierendem Ton eine Stimme aus dem Off: Wir sind uns alle einig: Kratzer im Porsche-Lack, Parkhaus zu eng, Geld weg, Zeit weg, Leben zu Ende, Nudeln kalt, alles scheisse. – Ich hasse die Menschen.

Abschließend – nachdem eine wahrscheinlich linksextremistische RAF-Oma angemerkt hat, dass die dicken Autos ruhig das doppelte zahlen sollten! – wird schlußgefolgert: Neue Parkhäuser sind doch einfach viel geiler! Mehr davon! Die kann man ja der Expansion (und des Wahnsinns) entsprechend ausrichten. Höher bauen. Schneller. Alles. Das Leben ist schön. – Ich hasse die Menschen.

On top: Die neuen Parkhäuser haben blinkende Pfeile. Für Mensch und Maschine. Die Richtung kann jetzt also nicht mehr das Problem sein. Und damit auch jeder sehen kann wie Mami den Panzer richtig einparkt, gibt es jetzt an jeder Ecke neue Kameras. Im orwell'schen Look. Kugelrund und rot wie die Liebe. 

Ich hasse die Menschen. 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Endzeit im TV: ‚I Am Legend‘ (Heute, 22.15h)

Heute Abend (25.06 / 22.15h) läuft I Am Legend im ZDF. 

I Am Legend ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2007 mit Will Smith in der Hauptrolle. Vorlage für das Drehbuch ist der Roman Ich bin Legende von Richard Matheson. Dieses Thema wurde bereits in The Last Man on Earth, Der Omega-Mann und später in I Am Omega verfilmt (wiki

Das Fast-Original Omega Mann von 1971 habe ich gesehen und möchte anmerken: Das Will-Smith Remake (gedreht von Francis Lawrence) ist besser als die alte Fassung. Ich bin nun wirklich nicht der größte Will Smith-Fan, muss aber eingestehen, dass Willy im Film nicht allzu viel verkehrt macht. Klar, der Streifen lebt jetzt auch nicht von schauspielerischen Höchstleistungen, sondern eher von der schicke CGI (NYC ist in Zukunft wieder grün!) und der Story (der arme Hund!). Auch klar: Der Film sieht aus wie Hollywood, riecht so, und erfüllt viele Klischees eines US-Blockbusters. Trotzdem muss man zugestehen: Neben The Road (und maximal ein zwei anderen…) gab es in den letzten Jahren einfach nichts, was man sich als Endzeitfreund und Apokalyptiker ohne Schmerzen ansehen konnte. Man denke nur an den Christen-Film Book of Eli. Soviel Potential….als Denzel Washington dann aber zum zweiten Mal die Bibel zitiert…habe ich mich vor dem Erbrechen geschützt und den Kasten ausgemacht.

Heute dann also: Gucken! Spannend ist der allemal. (DenTrailer spare ich mir, der spoilert zu viele gute Szenen) 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Jürgens TV-Tipp : Metropole, Moloch, Megacity!


Der korrekte Sendungstitel trägt den wunderschön-melodiös klingenden Namen:  Metropole, Moloch, Megacity – Leben in der Stadt der Zukunft.

Und ich denke, das wird ziemlich sprawlig. Skyscaper, Archologien, Gentrifizierung und düsterste Sprawl-Romantik. Ich liebhasse es.

Warum denn bloß?

Um 22.15h 23.05h geht's los. Auf'm Zweiten. …solange bin ich noch was in Sonne. Kick Ass lesen.

Photo (via Jaffa) : nicwest // CC 2.0, some rights reserved

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)