werbung auf blogs

Werbung? Apokalypse? Maximal-Reich.de!

Ich lach‘ mir ein drittes Ei gerade, ehrlich. Ich fange vorne an: Ich überlege seit einiger Zeit, ob und wie ich mit dem Raumschiff hier mal selber etwas Kohle einfahren kann. Für meinen Bauch. Den guten Zweck. Und überhaupt. Evtl. lass‘ ich’s aber auch; ich weiß es noch nicht. Klar ist: Für mich kommt – wenn überhaupt – nur die Direktvermarktung in Frage. Meint: Ich verkloppe Design-Banner/Werbeplätze an Kunden, die ich gern hab‘. Was anderes macht mir Angst.

Wir werden es erleben. Oder auch nicht.

Wieso komm ich drauf? Weil ich mal etwas herumspioniert habe. Und schwupps, landete ich in den Fängen der sogenannten (ich nenn‘ die jedenfalls jetzt mal so) Geld-is-Geil-Blogger-Mafia. Blogger, die sich jeden zweiten Artikel von Trigami bezahlen lassen, puren Nonsens in unser geliebtes Cyberspace blasen und mit ähnlichen Zugriffszahlen wie ich sie hier habe ’nen glatten Tausender einfahren. Auf vier Blogs verteilt. (Wisst ihr eigentlich WIEVIELE es von diesen Verrückten gibt?!)  – So weit, so unschön.

Naja,…jedem das seine, für mich isses nix. Klar betonen muss ich allerdings: Nicht Jeden der einen Artikel für Kohle schreibt, halte ich (sofort) für verrückt. (Das kommt erst später) Denn: Es liegen Welten zwischen den Angeboten der Blogbetreiber. Und Dimensionen was den Preis und die Qualität der Artikel angeht.

….wenn das Weblog dann aber maximal-reich.de heißt……und dem "Kunden" dann folgender Satz unter die Nase gehalten wird…

Die Art der Werbeform (Anm.d.R.: bezahlte Artikel sind gemeint)  kommt bei Lesern besonders gut an, da es nicht als Werbung erkennbar ist.

…dann muss ich (erstmal verstehen was überhaupt gemeint ist. Und dann:) aus lautem Halse lachen. Ich seh‘ die platzende Blase förmlich vor mir.

Plopp.

Im Ernst: Wer so einen Satz wie den da oben öffentlich macht…kommt schon von einem weit entfernten Stern, oder wie is‘ das? Trotzdem sage ich: Danke, Mario! Jetzt weiß ich zumindest wie man es schon mal so gar nicht macht. Und auch wenn’s funktioniert: Wie außerirdisch muss man denn eigentlich sein?


Tipps und Hinweise zu "Neben dem Job mit dem Blog etwas Kohle verdienen" nehme ich gerne entgegen. Wenn – und falls -, es konkreter wird, tippsele ich aber sicher auch noch etwas Ausführlicheres dazu.

…und was kommt bei meiner Lieblings-Leserschaft besonders gut an? Versteckter Wahnsinn? Oder lieber direkt eins in die Fresse?

Har.

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)