Titanoboa

Titanoboa trifft fiese Spinne

2054 AD: Die letzten verbleibenden Kolonien der Menschen werden von titanischen Monsterschlangen eingeschlungen. Und verschlungen auch. 

Das kanadisch-kinetische Künstlerkollektiv eatART hatte die 15 Meter (!!!) lange Riesenschlange wohl schon auf dem  Burning Man Festival vorgestellt. Laut robonews.de soll das Vieh wohl dazu dienen, die Diskussion um den Klimawandel im historischen Kontext anzustoßen. Ich verstehe zwar nicht wie das gehen soll, finde dafür aber auch die Robo-Spinne extrem hässlich. Reiten würde ich die aber schon gern mal. So als Training. Für 2054.

#pewpew

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)