Thomas Beale

Kurzfilm: The Thomas Beale Cipher

Mit etwas über zehn Minuten haben wir hier einen Kurzfilm, der gar nicht mal sooo kurz ist. Im Movie von Andrew Allen dreht sich alles um die mysteriösen Aufzeichungen des Herrn Thomas J. Beale. Wieso dieser Mann einen Kurzfilm verdient hat? Das erzähle ich (bzw Wikipedia) Euch gerne:

Die Beale-Chiffre ist die wohl bekannteste verschlüsselte Botschaft der Welt. Sie beschreibt einen Goldschatz, welchen ein gewisser Thomas J. Beale in den Jahren 1820/22 versteckt haben soll. […] Die erste und dritte Chiffre konnten bis heute nicht entschlüsselt werden.

Die Story des Herrn Beale war mir bekannt; dass man daraus einen solch' einmaligen Kurzfilm machen kann, hätte ich aber nicht gedacht. Mal ehrlich: Der Look in den Bewegtbildern ist doch echt passend; in der Form habe ich habe sowas selten gesehen.

Tolle Story, toller Look, gutes Timing, netter Sound….da passt echt alles. Und was lernen kann man auch noch. Wenn man denn willig ist. 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)