taz

Wir werden alle Cyborgs!

ku-bigpic

Die TAZ hat heute 'nen Artikel drin, der lautet: Werden wir alle Cyborgs? Keine Frage, sage ich, wir sind es längst. Hörgeräte, Prothesen, Anti-Depression-Brain-Chips (mit manueller! Steuerung!), Blindgeborene, die erstmals was sehen können, Querschnittgelähmte, die mittels Exoskeleton​s wieder laufen können, etc etc, alles längst Realität. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis die erste freiwillige Amputation ansteht. Ich tippe bis 2020 wird es einige solcher Fälle geben.

Hier ein Auszug aus dem TAZ-Artikel: 

Die Frage ist: Was steht hinter dieser Entwicklung, wohin wollen ihre Vertreter? Der Transhumanismus ist eine schon ältere Denkrichtung, die einen Fluchtpunkt vorgibt für die Cyborg-Bewegung – denn nun gibt es die ersten Praxisvertreter. Transhumanisten wollen es dem Menschen ermöglichen, seine Evolution selbst zu bestimmen, bis hin zum Übermenschen. Körper mit übernatürlicher Intelligenz, Menschen, die von Prozessoren abhängig sind: Das ist inzwischen näher als viele Science-Fiction-Fans das vor zwanzig Jahren wohl gedacht hätten.

Ich bin 2014 oder 2015 dran. Entweder mit 'nem Magnet im Finger, oder mit implantierten Kopfhörern, so wie der Lee hier oben sie schon länger trägt.

NIE MEHR KABELSALAT! Yeay!

Zum Artikel nach dem Klick.

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)