cyberpunk

NASA: Orion und der Wind


Broadcast live streaming video on Ustream

Ich glotze jetzt seit 12.00h auf diese Kack-Rakete, die ihren ersten Testausflug eigentlich um 13:00h machen sollte. Orion heißt sie, bzw. ihre Raumkapsel; und die soll irgendwann mal zum Mars fliegen. Und uns dann ja auch. Mit Zwischenschritten; eine Mondstation muss her; und umgeleitete Asteroiden und sowas alles brauchen wir ja auch noch. Und jetzt? Steht sie da. Weil es zu windig ist. Irgendwas ist ja immer. 

Neuercountdown um 14:15 deutscher Zeit: T – 7:15 Minuten. Huch! 

Ich mach' Kaffee. Raketenficker.

 

Support: Bits of Love

20141114062838-disco_v2

Tolle Idee. Erinnert an mich an HER, mit dem wunderbaren Joaquin Phoenix, den ich neben P.S. Hoffman für den begnadetsten Schauspieler unsere Zeit halte.

Der Bits of Love-Filmemacher schreibt mir: Mittlerweile konnte ich einen Platz als Filmstudent ergattern und habe bereits mehrere kleine Projekte umgesetzt. Gemeinsam mit einem kleinen Team von Filmschaffenden bin ich gerade dabei meinen ersten größeren Film mit dem Titel “Bits of Love” zu verwirklichen. Jedoch reichen unsere finanziellen Mittel nicht für die gesamte Produktion aus. Klingt spannend. Ob der Hauptdarsteller in Bits of Love (Giamo Röwekamp) auch zwei Oscars gewinnt, werden wir also nur erleben, wenn wir die Filmemacher unterstützen. Wie das geht, steht auf der Indiegogo-Seite zum Projekt. Die schicke Synopsis aber schon jetzt: 

​A musician has to choose between the real and the digital world, to rescue his sister and overcome the loss of his girlfriend who is now a Hologram.

Jefällt. Ich spend' mal was. 

Nach dem Klick noch weitere Infos. Und schöne Artworks auch. 

Filmtipp: CITIZENFOUR

Unbenannt

Am WE waren Max und seine Dame und ich im kleinsten Kino Kölns (Filmpalette). Die Snowden-Doku CITIZENFOUR ansehen. Ich bediene mich mal eben beim Max…

CITIZENFOUR zeigt in beeindruckender Weise auf, wie Ed, Laura, Glenn und Ewan in einem Hotel in Hong Kong im Laufe einer Woche daran arbeiteten, unsere Welt für immer zu verändern.

..und sage auch: Ansehen! Unbedingt! Die Feueralarm-Szene ist zu gleichen Teilen spannender Thriller wie bittere Realität. Die Welt erscheint nach dem Film noch undurchsichtiger und wenn dann alles bald noch mal gut ausgeht, wird Snowden der Held des 21. Jahrhunderts sein.

TM Wissen über den Transhumanismus

Unbenannt

Im TV-Format TM Wissen des Kanals ServusTV ging es neulich um Transhumanismus. Das Dreamteam Natasha Vita More und ihr Mann Max More war elementarer Teil der Sendung. Was ich prima fand', da ich die beiden mag und mir seit Jahren ihre Gedanken und Ideen reinziehe. Mit Natascha hatte ich gar mal einen kurzen philosophischen Chat bezgl. "Bildrechte und Transhumanismus" und ihren Mann würde ich auch zu gerne mal persönlich treffen. Er ist halt einfach der Kryoniker und sie die Cyborg-Frau. Ich denke, das kann jeder transhumanistisch-interessierte so einigermaßen unterschreiben, oder?

Leider ging es dann in der Sendung aber auch nur um vom Max einfrieren lassen und um die Plutorianer-Humanoiden von Natascha. Was beides ultra-spannend ist; nach meiner Begrifflichkeit gehört zum Thema Transhumanismus aber einiges mehr, als nur diese beiden Thesen / Ideen. Für mich ist vor allem der moralisch-philosophische Aspekt sehr spannend; das hat sich bei mir etwas gewandelt, vor einigen Jahren war es noch ganz klar der technische Ansatz. Zu dem Thema gab es aber durchaus auch was zu sehen: Wie genau wird eigentlich kyronisiert? Wie wird das Hirn / der Körper gelagert (Eine Tiefkühl-Einheit= vier komplette Menschen plus acht Gehirne. Oder so)? Was kostet das, und wie hoch schätzt der Betreiber die Wahrscheinlichkeit ein, dass er die Leute tatsächlich wieder…- naja, nicht wiederbeleben, sondern eher reanimieren – kann? Die Kryonik begreift sich als zusätzliche Notfall-Maßnahme, als erweiterte Rettungsdienstleistung, wenn man so will. Mit Sterben hat das nix mehr zu tun O__o. All' das wird ausführlich erklärt und ich fand's spannend, wenn auch wenig erkenntnisreich. 

…was mir immer wieder auffällt, wenn es um Mr. More und seine Einfrierstation geht: Der steht drauf, sein Frankenstein-Image zu pflegen; woher kommen sonst immer die spooky Szenen im Halbdunkeln mit Drama-Trommlen? Ich würd' sowas ja sichten wollen, vor Ausstrahlung, macht der sicher auch, und lässt es so. Find' ich prima :)

Lost in Space robot in fashion shoot

tumblr_ncl748078Q1sqf5tdo1_1280

Schönes Bild. Ich mein' das ist der B-9 aus Lost in Space, nicht zu verwechseln mit Robby the Robot. In der L.A.-Times steht das hier: 1965: Model wearing dress designed by Sue Webb for Pixie of California poses with the robot “B-9″ on set of television show Lost in Space. Toll sind aber auch die Bild-Beschreibungen von '64:

Time barriers are easily broken by the natural-born flirt.

Oder: 

This universal girl could be catapulted by a time machine into the future and feel right at home.

Golden Times ◉ ᴗ ◉

Cybathlon 2016

Oscar-Pistorius-2012

Berufskrankheit vorne weg: Von einem Marketing-Fail spricht man, wenn man auf einem YouTube-Kanal mit 26 Abonnenten einen Trailer zu einem Event einstellt, der die Ansage mehr als 1 Mio. TV-Zuschauer beinhaltet. Suchen die vielleicht noch Kommunikations-Leute mit Plan?

…und weil ich heute so schön und klug und scheisse sein kann: Die erste Cyborg-Olympiade! Vor 2020. Ich hab' es ja gesagt! Und lese gerade, dass ich den Cybathlon 2016 ja auch schon mal erwähnt hatte. Mist. Nun gut. Hier dann eben das erste Bewegtbild zur Olympiade, die in 30 Jahren die echte derzeitige ersetzten wird. Nach dem Klick auch noch viele spannende Infos zu den Athleten, den Disziplinen und den Regularien. Cyborgs. Zukunft. Spannend.

Das erste Delete-DNA-Deo

10023997_large

Das erste Delete-DNA-Deo. Hab ich mir ausgedacht. Denn ich meine die Künstlerin und Fabrikantin von The Erase™ (Frau Heather Dewey-Hagborg) –  würde was anderes sagen, wenn man sie fragt. Offizielle Infos gehen nämlich so:

Invisible is a suite of two complimentary products. The Erase™ spray deletes 99.5% of the DNA you leave in public. The Replace™ spray cloaks the remaining .5% with DNA noise. Used together, Erase™ and Replace™ make you 100% invisible.

Super für künftige Massenmörder. Aber sicher auch für den orwellschen Glasbürger der Neuzeit zu gebrauchen. Würde eine 0 weniger am Preis hängen, würde ich darin baden gehen. Aber das geht ja nicht. Ist ja Spray. Es gibt 100 Stück; ich mag die subversive Professionalität der Künstlerin, Heather Dewey-Hagborg macht sich Gedanken und geile Kunst noch dazu. In der Presserklärung zur Produktreihe steht auch, wie das Spray funktioniert:

  • Invisible is a suite of two products that can be used independently or mixed to powerful effect.
  • Erase is an anti­DNA cleaning product, not unlike a disinfectant spray.
  • Replace is an obfuscation spray, introducing a mixture of genetic material that cloaks the original
  • sample.
  • Instead of leaving DNA­containing saliva behind at restaurants and bars, Invisible customers
  • will be able to erase their DNA fingerprint.
  • Instead of subjecting their own DNA to covert analysis, Invisible customers can leave an
  • alternate DNA sample, designed for their protection.

Massenmarkt, günstiger, das muss her. Noch ist es Kunst; bald schon Notwendigkeit. 

The Alternative Limb Project

 Unbenannt

Bionik für Jedermann. Und jede Frau. Crystallized Leg gefällig? …macht sexy und kann mehr. Die Website-Ästhetik kann aber auch schon was:

Unbenannt

…ich muss ja immer an die ganzen Amputierten denken, die leiden, und dann bei sowas sicher denken: Fick dich. Trotzdem zeigt die Website – und die angehängte Werkstatt – wohin der Weg geht. Hab ich aber gerade vergessen, wohin das war. Ich will 'ne  Ohr-Prothese mit Flausch. – Dings, hier, transhumanistischer Prothesenporn nach dem Klick.