Vincent Callebaut

PHYSALIA von Vincent Callebaut


So. Aufgrund der Überschrift und dem wirren Schreibstils des Autors könnte man hier schlussfolgern, es handele sich mal wieder um ein futuristisches Kunstwerk eines durchgeknallten Künstler oder einer Künstlerin. Is' aber gar nicht so.

Okay, Okay, hinter dem Link der gleich kommt, verstecken sich in der Tat etliche aufregende Konzeptzeichnungen, ich geb's ja zu. Passend zu diesen Zeichnungen finden sich aber auch einige konzeptionelle Ideen, wie und warum man so ein Dingen bauen sollte könnte:

Physalia is a vessel, 100% self sufficient in energy, whose bionic structure is inspired from the pneumatophorous called also “Physalia physalis”, from Greek physalis that means “water bubble”. It is a sum-up of the nature and the biotechnologies dedicated to navigate on the main extra-European rivers between Danube and Volga, between Rhine and Guadalquivir, or also between Euphrate and Tiger. It is a poetic invitation to travel, a sensory experience for the transdisciplinary research, geopolitical debates, popular pedagogy and therefore for the emergence of an ecologic avant-garde on the water theme.

Klingt ziemlich utopisch. Isses auch. Und ich find's trotzdem gut.

…drauf gekommen bin ich übrigens über futurismic.com, die gerade ein anderes Projekt der PHYSALIA-Macher im Programm haben. Das hatte die Datenratte aber '08 schon drinne. Luschen.

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)