Turbokolonialismus

Turbokolonialismus! Oder: Madagaskar? Was war das noch?

Leute, Leute. In wilden Cyberpunk-Fantasien mag das ja alles irgendwie Spaß machen, das mit der Gentrifizierung, der Neo-Kolonialisierung, dem Ausverkauf der Welt und überhaupt. Aber es geschieht wirklich. Direkt vor unseren Augen. Wer ein Firefox Icon sehen kann, der kann auch sowas sehen: Eine generationsübergreifende Schädigung einer ganzer Kultur; den Irrsinn des ewigen Wachstums; ein westlich-kapitalistisches Ausbeutersystem, wie es ekelhafter nicht sein könnte.

Ich schrieb einmal

Ein Büroturm ist out; ganze Ländereien, Landstriche und komplette Nationen werden von den allesfressenden Megacompanys vereinnahmt. Ferne Zukunft? Dunkle Dystopie? Nein. Realität im Jahre 2009.

Das war Anfang des Jahres. Seitdem habe ich immer mal wieder schräg auf News zu dem Thema Neokolonialismus (speziell: "Daewoo kauft Madagaskar") geschielt….Ich sach’s mal so: Es ist mehr als entsetzlich, was dort passiert. Wir erinnern uns, dass die Gazprom-Armee ganze Landstriche besetzt hatte…dann kam der Putsch, viel wurde versprochen, aber nix konkretisiert, und jetzt sind die Madagassen hilfloser denn je.

Hier einige Fakten zum Thema:

  • Der Daweoo-Konzern hat sich faktisch die Hälfte (!) der Landfläche des Landes Madagaskar eingesackt! Bis mind. 2120 läuft dieser Un-Vertrag. Nach dem Putsch sollte das alles annulliert werden. Nix is‘ passiert. Nur: Die Daewoo-Tochter hat sich einfach umbenannt, inMadagascar Tsaku SARLU. Und treibt Hintergründig die Enteignung weiter voran.
  • Weiterhin:  Gem BioFuels bepflanzt  (plant die Bepflanzung) von 13.500 Hektar Land. Und die sind aus Großbritannien, die BioFuelsFritzen.
  • Die indische Firma Varun Agriculture Sarl will weitere 230.000 Hektar pachten.
  • Konträr dazu: In Madagaskar leiden etwa 40 Prozent der Bevölkerung an Unterernährung und zwei Drittel lebt unterhalb der Armutsgrenze.
  • Von den angepflanzten Nahrungsmitteln geht ungefähr genau gar nix in’s  Inland.
  • Die (vom Daewoo-Konzern bestochenen) koreanischen Medien kümmern sich einen Dreck drum, was ihre Konzerne so in/mit der Welt anstellen.
  • Genau so wie der Rest der Welt nicht nur "nicht hinsieht", sondern vielleicht auch "bewusst wegsieht"
  • Unser Freund, der gute alte Lemur macht es auch nicht mehr lange.
  • Andere afrikanische Diktaturen und Clan/Korruptionsgesellschaften wittern Kohle und ziehen nach: Bau Palmöl an; und töte deinen Nachbarn
  • Es wurde bisher weder der Mord an der eigenen (?) Bevölkerung geahndet; noch wurden Maßnahmen ergriffen, um ein einigermaßen erträgliches "Miteinander auskommen" zu gewährleisten.
  • Somit ist auch klar: Den Diktatoren, Kapitalgeiern und Menschenschändern stehen alle Tore für ihre zukünftigen Schandtaten offen. Es passiert denen ja doch nix.

(Alle Angaben sind ohne Gewähr; ich überspitze auch ganz gerne mal; kennt man ja. Grundsätzlich sollten die Fakten Angaben aber sehr sehr sehr kompatibel mit der Realität sein.)

Mir fällt es ehrlich schwer, zu dem Thema noch weiter auszuholen. Das wurmt mich einfach so; da krieg‘ ich echt ’nen Magenkrampf bei. Auch deshalb: In dem Wahlkampf-Positionierungs-Gehabe der etablierten Hirnriss-Parteien war mir definitiv zu wenig globales bzw. außenpolitisches dabei! Daher muss ich mich doch einfach mal fragen:

Welche Partei rettet den Lemur, die Madagassen und meinen Verstand?


…mal ehrlich: Es glaubt doch wohl keine Sau, dass Herr Guido-Ich-krieche-Euch-In-Den-Arsch-Für-den Außenministerposten-Westerwelle die Clanchefs und KorruptionsKings mal auf ’ne leckere Shisha nach Berlin einlädt? Das DER Kerl irgendetwas tut, um auch solche Probleme zumindest mal auf die politische Agenda zu setzten? – Das wird nicht passieren!

Daher: Jeder der was anderes glaubt…  Kommt vorbei; ich bin hier der Doktor! Im Ernst jetzt: Wer den/die wählt…. der ist raus. Aber so was von!  Da kannste auch gleich zur Kreuzigung der freien Welt antreten!

So. Puh. Jetzt isses mir besser.

…davon abgesehen, dass wir nah dran sind, all‘ das kaputt zu machen, was sich Menschen in Europa über Jahrhunderte erkämpft haben; dafür gelebt haben; dafür gestorben sind: Ein Recht auf Identität, Privatsphäre, Informationsfreiheit, Meinungsfreiheit, und dieser ganze andere Bullshit. Hach! Mann!


Hier noch einige Links zum Madagaskar-Konflikt.  Zum selber verrückt werden:

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)