tumblr

starboundering.tumblr.com

1795206_10152572976247004_2021618479_o tumblr_n0mali9McP1tssftko1_1280

Ich hab' ja aktuell Zeit für gar nix, aber die nehme ich mir dann extra raus. Für mindestens 10 Minuten Starbounden am Tag. Das ist wie Zen-Meditation. Nur bunter und mit kuscheligen Aliens ♥ Ich denk', ich fange die Tage mal 'nen neuen Charakter an; ich dachte da an einen pazifistisch-veganen Floraner, der ganz geil gärtnern kann und mit Musik sein Geld verdient. – Die geschlachteten Aliens als auch die unterjochten Planeten dokumentiere ich (bzw. wir) dann ab sofort unter: starboundering.tumblr.com

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Tumblr-Tipp: myriac.tumblr.com (und so)

Endlich mal ein Tumblr, das nicht nur Bilder reinpappt, sondern auch zu all' den Kunstwerken (es müssten über 4000 sein; ich hab' sie mir alle angesehen; unten meine Favs) die jeweiligen Urheber nennt. Eine Verlinkung wäre wohl zuviel verlangt, aber dafür bin ich ja da. Unten steht noch 'ne kurze Anmerkung zum allgemeinen Verlinkungsdilemma und dann kommt der Link zum Tumblr-Blog des Tages. 

Aber erstmal: Spaceporn 3000.

Vincent Di Fate – Showboat World:

tumblr_msa6i1zAc71rde2p1o1_1280

Chris Foss – Spacewreck​​:

tumblr_msa86euXKs1rde2p1o1_1280

Stephen Youll – Speaking in Tongues

tumblr_ms4pyjkFjI1rde2p1o1_1280

Die Künstler haben alle eine Mail von mir. Drin steht, dass ich sie (bzw. ihre Werke) verbloggt habe. Ich seh's einfach nicht mehr ein, in Zeiten von Tumblr-Blogs, Sharing 3000 und all' dem Quark, dauernd Darf-Ich-Bitte-Mails zu verschicken; ich schmeiss damit einen gewißen innerbetrieblichen Codex über Bord; is' mir gerade aber latte, ich bin im Internet, die Bilder auch; also, ey. In den meisten Fälllen habe ich IMMER vorher gefragt, die diesjährigen Blog-.Abmahn-Geschichten haben mir aber gezeigt: Ein OK vom Künstler himself bedeutet auch heute kaum mehr was, geschweige den verbloggbare Sicherheit. 

…eins sage ich mir. Bzw. euch: Wenn ICH jetzt dafür von einem von den drei Künstlern 'ne Abmahnung ins Haus bekomme – und die Grinsekatze Marissa M. von Yahoo (Tumblr) nicht – , höre ich hier auf und widme all' meine Energie dem Straßenkampf. Und Katzen. Oder so. 

Nun aber: Eyecandy Deluxe!

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

NatGeo auf Tumblr

laadys

(Bild: © by​  Hewitt Stewart) 

Als ich mir  mal den National Geographic-TV-Sender ansah, änderte sich mein Weltbild innerhalb von Sekunden und zersprang wie 'ne Kristallkugel aus Minz-Eis, die man aus dem 66. Stockwerk fallen lässt. Ich hatte irgendwie immer ein NatGeo-Bild im Kopf, welches mit den folgenden Schlagwörtern illustriert werden soll: Abenteuer, Natur, Spannung, Tiere, Wunder, Wasser, Himmel und Expeditionen. Nachdem ich den Sender entdeckte, lauteten die NatGeo-Schlagwörter eher so: Krieg, Maschinen, Technik, Unterwasser-Boote, Drogen, Cops, Bullshit. Was habt ihr euch nur dabei gedacht, so eine Scheisse auf eure Marke loszulassen, liebes NatGeo-Team? Unterirdisch, amerikanisch, doof. Dieser kleine Rant aber nur am Rande. ​​

Das Thema ist: NatGeo hat einen Tumblr-Blog aufgemacht, welches mein (NatGeo-)Weltbild nun doch wieder einigermaßen geraderückt. Das Teil nennt sich FOUND und ist pures Picture-Gold. Einer der Redakteure (?) drückt es so aus: 

In the way that Instagram is our real-time feed from our photographers in the field, we felt Found could be a feed from our past​

Ein Zeitkiller sondergleichen das Teil; ich kann gar nicht mehr aufhören zu scrollen, so toll sind die Bilder von dieser Pfälzerin, von dieser Kuh, von diesen Bikini-Girls, von diesem Kamel und von dieser älteren Dame, die mit einem Kater verdatet ist. Wenn ihr also mal zwischendurch 48 Stunden Zeit habt…. erzählt mir bloß nix von Langeweile! 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)