the kaiser

Der Kaiser marschiert!


Gestern habe ich mal die Postings und Artikel rausgehauen, die schon etwas länger auf der To-Do-Liste standen. Heute war es dann endlich mal wieder an der Zeit, den Feedreader zu erleichtern (btw: Da bin ich mal kurz im Wald, komme wieder, und stelle fest: Bloglines macht dicht!? Und nun!?)  Ich habe gerade gefühlte 500 Postings gelesen / überflogen. Und das einzige was mich wirklich fasziniert, dass ist das Vorhaben von Marcus Brown (aka The Kaiser).

Marcus, seines Zeichens Erfinder des Online-Cabaret (das sagt zumindest Patrick; und ich sehe das ganz ähnlich) will nämlich 'nen neuen Job. Und nicht nur irgendeinen, nein, das wär' ja auch lahm; er will für Peter Figge (Cheffe von Jung von Matt; die Werbeklitsche aus Hamburg; die große, die mit den 800 Mitarbeitern und die mit den wirklich fetten Kunden und die mit dem wirklich fetten Jahresumsatz) arbeiten. Soweit so unspannend. Aufregender dagegen ist allerdings der Anreiseweg zum Bewerbungsgespräch: Marcus wird will von München nach Hamburg wandern. Das sind geschätzte 900 Wanderkilometer. Marcus geht davon aus, dass er viele nette Menschen trifft und in einer Woche da sein wird. (Zumindest letzteres ist praktisch unmöglich; das eine oder andere Mittelgebirge versperrt da den Weg; ich denke eher, er wird – wenn er sich ranhält – etwa zwei, drei Wochen brauchen. Wenn er nicht fuscht!) 

Auf seiner Wanderstour ist er aber nicht alleine. Zwei Mitstreiter begleiten ihn auf seinem Weg: Jack the Twitter und Sacrum. Wie man so hört und liest, sind die zwei wohl recht angenehme Zeitgenossen. Da Marcus sich beide Charaktere selbst ausgedacht hat, wird der sicher auch ganz gut mit denen auskommen. Ich verfolge den Gewaltmarsch mal weiter; sollte die Route nahe der Kölner Bucht verlaufen, werde ich vielleicht einen kleinen Unterstützungshike einlegen, um die drei mit etwas Motivationsstudentenfutter und Wasser zu versorgen. 

Ich wünsche einen gute Reise, meine moralische Unterstützung ist Euch sicher; ich zieh' den Hut vor so 'ner geilen Aktion.

Ob er den Job bekommt? – Das interessiert mich weniger; in diesem Falle ist in der Tat die Aktion das Ziel.

Good Luck, Kaiser! 

(I heard you're looking for a good tent? Take the Nordisc Pasch! It's small and light. See a picture here.) 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)