The Anarchist Cookbook

The Anarchist Cookbook

The Anarchist Cookbook. Das Teil gibt es weiter unten (nach dem Klick) als komplettes PDF. Das kann man sich dann einrahmen oder für die Schwiegermutter hübsch verpacken. Zwei Dinge möchte ich dazu loswerden: a) verstehe ich sehr gut, dass sich die globale Anarchie-Bewegung relativ oft von dem Buch distanziert und b) bevor hier jetzt jemand schreit, aber da steht ja drin, wie man Bomben baut sei vorab gesagt: Bei Amazon kann man das auch ganz offiziell bestellen und eine Reduktion auf den Bombenbau-Part wird dem Werk nun wirklich nicht gerecht. Ich halte es da eher wie die deutsche Wikipedia:

Der Wert dieses Buches liegt in der Dokumentation der politischen Diktion der 1960er Jahre und seinem Kultstatus als amüsanter Schmöker.

Und noch ein Snip von da:

The Anarchist Cookbook wurde vom High School-Absolventen William Powell 1969 als Protest gegen die US-amerikanische Regierung und den Vietnamkrieg verfasst. Es enthält Anleitungen für die Herstellung von Sprengstoffen, Drogen, einer Anzahl inzwischen veralteter Geräte zum Ausnutzen von Telekommunikationsschwachstellen sowie Texte zu anderen kontroversen Themen.

Oben sehen wir übrigens den Autor des Buches, William Powell, der sich 2009 eindeutig von seinem Werk distanziert hat. So hat der das alles nämlich wirklich nicht gemeint. Jetzt wisst ihr Bescheid.

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (1)
  • Naja (1)
  • Idiot (1)