suit

urban fashion. paranoia added.

Je mehr ich begreife/versuche zu Begreifen, je mehr ich lese, je mehr ich weiß/zu wissen glaube, je mehr ich höre, erfahre und überdenke, desto größer wird die Basis für die systeminterne Paranoia. Diverse Weblogs, verschiedene Medienberichte sowie einschlägige Literatur mixen den bunten Para-Salat noch mal quer durch. Zumindest in meinem näheren (virtuellen) Umfeld scheint dieser Wesenszug durchaus (überdurchschnittlich?) präsent zu sein.
(staatlich geprüfter Paranoiker->Gruß! Gasmasken-Sammler->Gruß! Weltenfresser->Gruß!)

Warum überkommt mich beim Anblick der hier ortsansässigen Emo-Kids-(Achtung, grusel-Video!) Gruppierung eigentlich ein derart ungutes Gefühl? Weil die immer so böse dreingucken? Weil eine der Ulk-Nudeln jeden morgen an der Haltestelle "Volkovener-Weg" aussteigt, und sich von da dann direkt auf den Weg in Richtung Verfassungsschutz-Megaplex macht?

Paranoia?

Ein ungutes Gefühl…Weil wir den Hochzeitswalzer aus Sicherheitsgründen im Keller lernen werden? Weil Maibäume neuerdings auf Bestellung aufgestellt werden? Weil wegen CERN? Und so.

Man Ich weiß es nicht.

Jedenfalls gibt es auf der Website yankodesign.com einen paranoiden "Body-Armor-Gasmask-Fashion-Designer-Anzug" zu bestaunen. Für ein stilvolles "Ende aller Tage": (oder eben für die Tage vorher). Nur echt mit eingenähter Nano-Kugelweste. Schick isser schon. Wirre Gedankenclusterei Ende.

Ein herzliches "Danke für den Tip" geht raus an Sebastian "The Maverick"! THX!

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)