Sternenreisen

Planetenrettung, ewiges Leben und Sternenreisen


Wie sagt man da noch: Herrlich. Habe ich eben nicht was von einem weltrettenden Automobil geschrieben? Naja, das wäre ein Anfang. Gerade studiere ich jedoch einen Text der einige Schritte weiter geht. Konkret, in Teil 1, geschrieben von Paul Hughes; dem ich immer wieder gerne und verwundert zuhöre: Part I – Healing The Planet

Von der ersten saudischen Girl-Rock-Band ist die Rede. Vom magischen Internetz. Von der allerneuesten revolutionären Solarzelle die praktisch alles antreiben könnte, würde man nur endlich sämtliche Forschungs- und Produktionsvorgänge aller Solarcompanys bündeln und (das Teufelswerk Marktwirtschaft endlich ausrotten,..nee is klar) endlich mal was produktives schaffen. Von der Wiederbegrünung des Planeten fange ich gar nicht erst an, sonst dauert’s wieder länger.
Kurzum: Ein toller Text. Nimmt man den Optimismus mal raus, liest das Ganze mit einer gesunden Portion Skepsis, dann bleibt: Ein toller Text. Ich mag sowas. Und das war nur Part I.

Herrlich.


Hier mehr: blissful.co.nz

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)