reisen

Filmtipp: Kamakia- Die Helden der Insel

2011 war ich mit einigen Bloggern auf den Inseln Griechenlands unterwegs. Unsere Gastgeber zeigten uns diesen Film. Und jetzt zeig ich den euch.  Der darf als mein heutiger Beitrag zur Seximusdebatte verstanden werden.

Der ungewöhnliche Dokumentarist Kosta Rapadopoulos reist durch Griechenland auf der Suche nach den sagenumwobenen „Kamakia“ – jenen Helden der Inseln, die sich um die speziellen Bedürfnisse „blonder“ Touristinnen kümmerten, die ab den 60er Jahren in Massen nach Griechenland strömten. Wir lauschen der Geschichte der Annäherung zweier unterschiedlicher Kulturen: Hier der ungestüme „Griechische Lover“, von seiner Mutter bekocht bis zur Heirat, und dort die zunehmend emanzipierte Frau, die die Pille nimmt…

Danke für’s rauskramen, Oliver!

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (11)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Norge Part III

Unbenannt

Ende Mai 2014 geht's wieder nach Norwegen. Fähre ist bezahlt, die Gummistiefel sind auch fast noch wie neu. 

…falls hier zufällig wer mitliest: Ich suche 'ne Hütte, 7-10 Tage, maximal bis Höhe Haugesund (also einmal 'ne horizontale Linie denken), in der Telemark war ich noch nie, ich brauche weder Fließwasser noch Strom, bis maximal 400€ wäre toll. Könnt ja sein, dass hier noch wer in Norwegen Urlaub macht!?

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Les Vosges ♥

122 1 3 4 5 6

 les Vosges [voːʒ], dt. früher auch Wasgauen, Wasgenwald oder Wasigenwald, sind ein Mittelgebirge in Ostfrankreich […] ​Der Name leitet sich vermutlich von dem ursprünglich keltischen, später von den Römern in Gallien übernommenen Berg- und Waldgott Vosegus (auch Vosagus, Vosacius) ab​ (wiki

Tolle Landschaft. Toll alles. Danken wir den Göttern. Oder so. 

(…hier geht's bald weiter, schätz ich) 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Adieu, und bis die Tage!

yeay

Es geht für 'ne Woche in die Vogesen; in diese hübsche Hütte hier oben; liegt bei Epinal. Wandern, Biken, Luft schnappen. Unter anderem steht auch (endlich mal!) 'ne Wanderung mit Anne und Rolli an, einmal um dem Lac de Gérardmer, oder so. Ich freu' mich voll, muss aber noch was organisieren; daher schon jetzt mein AdieuBleibt mir gewogen; zu lesen gibt es ja genug; nämlich bei den Stars und Sternchen aus meiner Blogrolle

​Bis Bald!

Und: Liebt euch! 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Ab auf die Kanaren!

5_Doktorsblog

(Vorab: Der Artikel ist mit freundlicher Unterstützung von strahlmalwieder.com entstanden. Außerdem schreibe ich gerne übers Reisen und so.)

So, liebe Leser und Leserinnen. Heute mal ein schickes Gewinnspiel. Motto ist: "Gewinne eine der 7 Reisen zum Strahlen". Klingt gut, und das ist es auch. Ich selber war bereits zwei mal auf den kanarischen Inseln. Einmal zum Wellenreiten. Was am All-Inklusive-Angebot des damaligen Reiseanbieters gescheitert ist. Betrunken reiten war nie die beste Idee, schätze ich. An das andere mal, kann ich mich nicht mehr erinnern, da war ich noch ganz klein. Was ich aber glaube in Erinnerung zu haben: Viel Sonne, tolle weite Strände und – zumindest bei meinem letzten Besuch – auch 'ne ganze Reihe ordentlicher Partys, die wir da abgefeiert haben. Es ist halt doch noch mal was anderes als Wannemünde, ey ;)

Zur Auswah stehen: El Hierro – Die Insel des Breitengrades, La Palma – Die schöne Insel, La Gomera – Natur und Magie, Tenerife – Genieße alles, Gran Canaria – Großartiges Ziel, Fuerteventura – Der Strand der Kanaren und  Lanzarote – das Biosphären-Reservat. Meine Wahl wäre ja ganz klar, La Gomera. Da kann man toll wandern, habe ich gehört. Das Gewinnspiel geht recht einfach und flott vonstatten. Den Link zum Gewinnspiel findet ihr nach dem folgenden Video:

Hier geht es zum Gewinnspiel

Einfach nur eine der sieben Traumreise wählen, Kontatdate einhacken, Däumchen drücken und möglicherweise sitzt ihr ja dann auch bald schon im Flier in die Sonne. In jedem Falle: Good Luck, euch allen! ​

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Urlaub in Deutschland!

(Disclaimer: Dieser Artikel wurde inspiriert durch reisen-und-tipps.de)

Kennt ihr das Lied Urlaub in Deutschland vom Rainald Grebe? Der macht sich da ja so richtig schon lustig über das Thema. Ich kann da gut mitlachen, weiß aber auch, dass wir tatsächlich wunderschöne Regionen mit ebenfalls wunderschönen Wanderwegen im Ländle haben. Das Bild oben zum Beispiel: Aufgenommen im Herbst 2011, irgendwo in der Eifel, nahe der belgischen Grenze. Die Stimmung da, die Ruhe, die Farben, der Geruch. Ich muss nicht zwingend nach Fjordnorwegen oder nach Kanada. Mir reicht das dicke (zumindest für die meiste Zeit des Jahres, Ende Mai geht ja dann auch wieder nordwärts; diesmal aber nicht ganz bis zum Polarkreis, schätze ich). Eine Stunde Autofahren, 30 Minuten in die Walachei latschen, und zack: Man findet wirkliche Ruhe sogar in Deutschland. Wenn man denn gewillt ist danach zu suchen.

Wer jedenfalls Wander-  beziehungsweise Reisetipps für die folgenden Regionen sucht, der kann sich ja gern bei mir mal melden, so einige Pfade bin ich in da schon gelatscht: Eifel, Hunsrück, Westerwald, Elsass, Spessart, Soonwald, die Nordsee, einige Inseln der Nordsee, das wunderhübsche bergische Land bei Köln, das obere und mittlere Rheintal, aber auch (in Grenznähe) die Vogesen, oder die holländische Küste (wo man zwar nicht über viele Hügel wandert, dafür aber ständig Meersalz schmeckt). 

Was ich in 2014 unbedingt machen will: Die Mecklenburgische Seenplatte erkunden. Am liebsten zu zwei Dritteln Per Pedes und ein Drittel mit dem Boot (wie auch immer das dann aussehen mag). Immerhin gibt es dort etwas über 1000 Seen und dementsprechend (hoffentlich) viele einsame Strändchen und Seeufer, an denen man sein (mein) Zelt aufstellen kann. Die region scheint ja auch nicht sehr überbevölkert, was man so hört. Anschließend wäre ja das Erzgebirge auch nicht mehr so unendlich weit.. mal sehen! Ich denke: Man muss schon 4 Wochen mindestens einplanen, will man als Wandersmann (oder als Wandersfrau) die jeweiligen Regionen auch wirklich erleben; und nicht nur ansehen. 

Weitere Tipps und Hinweise zum Thema "Reisen in Deutschland"könnt ihr euch ja gerne hier mal durchlesen

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Reisen in China!

Unbenannt

Oben sehen wir den Berg Mount Hua in China. Dieser Berg liegt in der Nähe der Stadt  Huayin in der chinesischen Provinz Shaanxi, ist 2.154 Meter hoch und sieht ganz schön toll aus. Bekannt ist der (mir) vor allem durch seine knackigen Wanderwege. Sucht einfach mal auf YouTube nach dem Teil und schon geht das Gruseln los.

Reist man allerdings zb. mit chinatours.de mal etwas weiter ins Inland von China, offenbaren sich einem unglaublich viele Wandermöglichkeiten: Bei Qitao gibt es zum Beispiel einen Trail, der durch die Tiger-Sprung-Schlucht führt. Nicht nur wegen der Legende, dass ein Tiger die Schlucht an ihrer engsten Stelle über einen Felsblock in der Flussmitte mit zwei Sprüngen überwinden könne, lohnt sich der Besuch ganz sicher. Diese Schlucht ist nämlich dazu noch die tiefste Schlucht der Welt. 3.900 Meter! Ehrlich gesagt, kann ich mir das fast nicht vorstellen: Ich meine: Wann und wo kann man mal fast vier Kilometer in die Tiefe schauen? Das muss ein Irres Gefühl sein. Ich stand ja schon wie angewurzelt an den Kanten der norwegischen Fjell-Regionen; und da waren es nur knappe zwei Kilometer. 

Die Schlucht liegt übrigens in der Provinz Yúnnán. Provinz bedeutet im Land der Superlative dann aber auch die ungefähre Landfläche von Deutschland und den Niederlanden. Zusammengenommen. Die Wanderregion fasziniert durch den Gegensatz von verschneiten Bergen mit Hochgebirgsvegetation bis hin zu Tälern mit subtropischer Vegetation; da ist also für jedermann (und jede Frau) was dabei, schätze ich. Noch ein Highlight gefällig? In der Region Yúnnán gibt es auf den teilweise eher dürftig erschlossenen Wanderwegen auch die letzten 250 wilden Elefanten Chinas zu entdeckt! Die selbstredend unter strengem Naturschutz stehen. Die Nähe zu den  Länden Vietnam, Laos und Myanmar sorgt für eine bunte Mischung in der Bevölkerung und für kulturelle Einwirkungen und Wechselbeziehungen. 

Und wer dann immer noch nicht genug hat, der kann sich mal Shílín angucken: 

Shílín (石林), zu deutsch "Steinwald", ist eine etwa 120 km südöstlich von Kunming gelegene eindrucksvolle Karstlandschaft. Die bis zu 30 Meter hohen Skulpturen wurden im Lauf der Zeit aus dem Stein herausgespült. Ein Teil des Steinwalds wurde für Touristen mit Wegen hergerichtet und es wird eine Eintrittsgebühr verlangt. (wiki)

Guckt, so sieht das da aus:

Unbenannt

(Bild: CC-BY-SA-2.0-DE / Sebastian Böll. Original uploader was Elevel at de.wikipedia)

Alles in allem wird es für mich mal Zeit nach China zu fahren. Wandern kann man da wie bekloppt, was man so hört… Jedenfalls: Wer noch weitere China-Wander-Sightseeing-Tipps am Start hat: Her damit, gerne in die Kommentare oder via Mail ;) 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)