Tagged by: nature

Ich so auf flickr…

IMG_1295

Seitdem flickr diese Terabyte-Speicherplatz-Action durchgezogen hat, bin ich da wieder am Start. Ich bin nicht mal Hobby-Knippser, eher so Wander& Gelegenheits-Knippser. Da passt mir flickr für die paar Bildchen eigentlich genau richtig in den Kram. Jedenfalls…hier mein Account: flickr.com//chrisheil Ich würde mich über Vernetzung und so echt freuen, weil ich da ab sofort etwas aktiver sein werde, und nicht nur immer meine Bilder sehen will. Also: Los, Los! ;) In meinem Account gibt es einige öffentliche Bilder; ich sortiere da aber die Tage noch was rum und die einsehbaren werden noch einige mehr werden.

Sehen wir uns da? YEAY! ;)

Hier noch einige Highlights aus dem Stream; eher für mich als für euch, ihr kennt davon evtl. schon einige (zumindest die unter euch, die meinen Wander/Outddor-Kram mitlesen)

Seitdem flickr diese Terabyte-Speicherplatz-Action durchgezogen hat, bin ich da wieder am Start. Ich bin nicht mal...

Sag doch auch mal was dazu...

NatGeo auf Tumblr

laadys

(Bild: © by​  Hewitt Stewart) 

Als ich mir  mal den National Geographic-TV-Sender ansah, änderte sich mein Weltbild innerhalb von Sekunden und zersprang wie 'ne Kristallkugel aus Minz-Eis, die man aus dem 66. Stockwerk fallen lässt. Ich hatte irgendwie immer ein NatGeo-Bild im Kopf, welches mit den folgenden Schlagwörtern illustriert werden soll: Abenteuer, Natur, Spannung, Tiere, Wunder, Wasser, Himmel und Expeditionen. Nachdem ich den Sender entdeckte, lauteten die NatGeo-Schlagwörter eher so: Krieg, Maschinen, Technik, Unterwasser-Boote, Drogen, Cops, Bullshit. Was habt ihr euch nur dabei gedacht, so eine Scheisse auf eure Marke loszulassen, liebes NatGeo-Team? Unterirdisch, amerikanisch, doof. Dieser kleine Rant aber nur am Rande. ​​

Das Thema ist: NatGeo hat einen Tumblr-Blog aufgemacht, welches mein (NatGeo-)Weltbild nun doch wieder einigermaßen geraderückt. Das Teil nennt sich FOUND und ist pures Picture-Gold. Einer der Redakteure (?) drückt es so aus: 

In the way that Instagram is our real-time feed from our photographers in the field, we felt Found could be a feed from our past​

Ein Zeitkiller sondergleichen das Teil; ich kann gar nicht mehr aufhören zu scrollen, so toll sind die Bilder von dieser Pfälzerin, von dieser Kuh, von diesen Bikini-Girls, von diesem Kamel und von dieser älteren Dame, die mit einem Kater verdatet ist. Wenn ihr also mal zwischendurch 48 Stunden Zeit habt…. erzählt mir bloß nix von Langeweile! 

(Bild: © by​  Hewitt Stewart)  Als ich mir  mal den National Geographic-TV-Sender ansah, ändert...

Sag doch auch mal was dazu...

Thoreau’s Walden komplett auf YouTube!

Walden Thoreau

Oder auch: 

Ein See ist der schönste und ausdrucksvollste Zug einer Landschaft. Er ist das Auge der Erde. Wer hineinblickt, ermisst an ihm die Tiefe seiner eigenen Natur. Die Bäume dicht am Ufer, welche sein Wasser saugen und in ihm zerfließen, sind die schlanken Wimpern, die es umsäumen, und die waldigen Hügel und Felsen die Augenbrauen, die es überschatten.

Das ist Poesie und Lyrik und großartige schriftstellerische Kunst in Reinform. Und etwas arg vermenschlichte Naturromantik noch dazu. Ich mag es. Und wie.

Müsste ich wählen, welche zwei Bücher ich mit auf eine Insel nehmen müsste,…eins davon wäre Thoreau's Walden (Das andere? Neuromancer, denke ich. So als Kontrastprogramm). Jedenfalls fand' ich eben dieses Auszug-Video rein zufällig auf YouTube und möchte euch sagen: Hört mal zu! Und zwar nicht so zwischen Tür und Angel, sondern mal so richtig! Wer die englischen Sprache recht gut versteht, der findet hier das komplette Buch als YouTube-Lesung: 1 und 2. Etwas über 14 Stunden Zeit sollte man aber schon mitbringen. Für alle anderen: Die neueste(n) Auflage(n) des Buchs hat auch ein Übersetzungs-Update spendiert bekommen und ist recht nah am Original dran. Bzw. noch näher. 

…ich weiß, ich rede ja hier im Blog nicht das erste mal von Thoreau, ne? Also: Lesen, ihr Lieben, Lesen! ;) (Oder eben anhören) 

DirektAuszug

Oder auch:  Ein See ist der schönste und ausdrucksvollste Zug einer Landschaft. Er ist das Auge der Erde. Wer...

Sag doch auch mal was dazu...

Filmtipp: Kon-Tiki

kontiki

Kon-Tiki ist ein norwegisches biografisches Filmdrama aus dem Jahr 2012 über den Forscher und Abenteurer Thor Heyerdahl und seine Kon-Tiki-Expedition sowie deren Mitglieder. Die Regie führten Joachim Rønning und Espen Sandberg. In der Hauptrolle spielte Pål Sverre Valheim Hagen (wiki)

Kurz dazu: Dieser Filmtipp ist etwas besonderes. Weil der Film nichts besonderes ist. Klingt komisch, ist aber so. Denn: Der Film ist recht vorhersehbar, die schauspielerische Leistung ist ok, das filmische Handwerk ist recht gut gelungen. Überragend ist an dem Film nichts. Die guten Einzelteile machen den Film aber sehenswert und er hat mich besser unterhalten, als so mancher Blockbuster der letzten Monate. CGI sucht man vergebens, angeblich soll die Story etwas zurechtgebogen sein, und wirkliche Lacher sind auch nur sporadisch zu finden. Trotzdem: Ich denke, gerade wegen der Simplizität ist was tolles daraus geworden; spannend ist der Film auf jeden Fall! Und außerdem: Ein Norweger! ♥

…jetzt muss ich nur mal gucken, wo es denn den  von Thor Heyerdahl im Jahre 1950 selbst produzierten Dokumentarfilm Kon-Tiki zu sehen gibt. Ne Idee, irgendwer? 

Kon-Tiki ist ein norwegisches biografisches Filmdrama aus dem Jahr 2012 über den Forscher und Abenteurer Thor Heyer...

Sag doch auch mal was dazu...

Mudgee Tower -> ♥

permanent-camping-02-800x531

This film looks at the inspiration, design and construction of this unique and totally sustainable shelter. A beautiful combination where the raw natural materials and elements have created a stylish elegant structure of sophisticated solitude

Ist das geil, oder was ist das? Auf homedsgn.com gibt es noch einige tolle Bilder zu der konstanten Luxus-Camp-Station. Plus einige weitere Infos und Bauzeichnungen. I'm in love.

This film looks at the inspiration, design and construction of this unique and totally sustainable shelter. A beautiful...

Sag doch auch mal was dazu...

Mein Garten in der Eifel.

IMG_1899

Ich habe eben in meinem Garten in der Eifel Tomaten geerntet. 

Wie lange habe ich drauf gewartet diese Zeilen schreiben zu können? Ich sag's euch: Drei Jahre. 

Ich habe eben 2/3 eines alten Imkerverschlages abgerissen, um dem Waldboden wieder Platz zu geben. Für eine Wald-Terrasse, versteht sich (hat irgendwer Ideen zum Bau einer ökologischen Wald-Terrasse? Cool). 1/3 des Grundstücks liegt praktisch im Wald (Wald mag ich übrigens echt gerne). Es ist ein Hanggrundstück mit annehmbaren Gefälle; es bieten sich schöne Ausblicksmöglichkeiten. Ich bin einige Kompromisse eingegangen: Eine Stromleitung ist zu sehen, zivilisatorische Geräusche sind (ab und an) hörbar, eine direkte Anfahrt ist zwar möglich, aber unbequem. Die Lage ist nicht Süden, dafür aber Süd-Westen. 

Alles im Allem ist es aber so, dass ich bei der ersten Begehung (ich habe mir im Gesamten 15 Objekte angesehen) das Gefühl hatte: Das wird mein Garten. Und genau so hat es sich heute auch angefühlt. Da steht 'ne kleine Hütte, das Obst u. Gemüse wächst ohne Zutun, Wasser gibt es aus dem Himmel, Strom kommt mir nicht ins Haus. Beziehungweise in den Garten. Ein Prädikatswanderweg liegt direkt vor der Haustüre, das Rheinufer ist 30 Minuten strammes Wandern weit weg, hinten raus ist nichts als Wald, etwas oberhalb ein Wanderlokal, ein Aussichtsturm, der Startpunkt für etwa fünf weitere Wanderrouten, ein Thermalbad, ein Freibad, über den Hügel liegt das Mündungsgebiet der Ahr, die wunderschöne Vulkan/Ahr-Eifel liegt um die Ecke, auf der zweiten Etage (Dach des Verschlages) gibt es Aussicht auf die Nürburg und in ein wunderschönes Eifel-Tal, einige Meter talwärts stehen Kühe und Ziegen und es gibt Dutzende Fallobstwiesen in der Gegend. Und Weinhänge auch, habe ich gehört. Ich könnte ewig so weiter machen. Ihr merkt schon. Ich bin gerade so: ♥

…meine richtige Cam ist derzeit verhindert, hier einige iPhone-Impressionen.

Aussicht aus der 3. Etage:

IMG_1864

Hütte und Wasser:

IMG_1872

Aussicht aus der 3. Etage: 

IMG_1874

Dschungel: 

IMG_1882

Kirschen (bald):

IMG_1883

Wiese (bald. so 2017 rum:):

IMG_1885

Gebälk:

IMG_1886

Beete (haha):

IMG_18801

Plan bis 2017:

Plan         

Langzeitplanung: Obst und Gemüse soviel geht, Wander/Mountainbike-Station, winterfeste Hütte, Wiederverkauf für 500.000€ in 2020, Weltfrieden kaufen. Ich werd's verbloggen.

Ich habe eben in meinem Garten in der Eifel Tomaten geerntet.  Wie lange habe ich drauf gewartet diese Zeilen schre...

Sag doch auch mal was dazu...

Gras-Latschen!

kusa_grass_slippers_1

kusa_grass_slippers_1

Synthetischer Torf mir Rasenschuhen dran!? Want! Want! 

…passt derzeit ganz gut, da ich mich mit Erde, Torf und wie scheisse die Nutzung des letzteren eigentlich wirklich ist, befasse. Wer sich mal in das Thema Moorschwund eingelesen hat, stellt schnell fest: Auch im Bereich des Gärtners kann man verdammt viel Bullshit veranstalten:

Die Entstehung von Torf geht sehr langsam vor sich. Als Durchschnittswert für die Torfablagerung in einem Moor ist ein Mittelwert von 1 mm pro Jahr anzusetzen (bis zu 10 mm = 1 cm pro Jahr sind auch bekannt). Die Entstehung des norddeutschen Teufelsmoores bei Worpswede benötigte ca. 8.000 Jahre (wiki)

…und die dann so im Schreber Strebergarten: Scheiss drauf, ich will Gemüse! Ist klar. Jedenfalls: Die Latschen kosten 40€ und sind hier zu bekommen: gnr8.biz

Synthetischer Torf mir Rasenschuhen dran!? Want! Want!  ...passt derzeit ganz gut, da ich mich mit Erde, Torf...

Sag doch auch mal was dazu...