Tagged by: movies

#omg #shirtporn #watchmen #rorschach

1920484_768710389814712_887121810_n (1)

Poah. Mädels. Ihr habt es so leicht mit uns Nerdjungs. Bestes T-Shirt. Ever. Bald zu kaufen, na klar, bei blackmilkclothing.com. Und, auch klar, der muss sein:

I heard a joke once: Man goes to doctor. Says he's depressed. Says life is harsh and cruel. Says he feels all alone in a threatening world. Doctor says, "Treatment is simple. The great clown Pagliacci is in town tonight. Go see him. That should pick you up." Man bursts into tears. Says, "But doctor… I am Pagliacci." Good joke. Everybody laugh. Roll on snare drum. Curtains. 

Ich  will ein Mädchen sein ♥

Poah. Mädels. Ihr habt es so leicht mit uns Nerdjungs. Bestes T-Shirt. Ever. Bald zu kaufen, na klar, bei blac...

Sag doch auch mal was dazu...

Transhuman-Doku: Recreating Humanity

Zemanta Related Posts Thumbnail

This film investigates some of the underlying motivations of the Transhumanist movement, its spirituality, and how it will affect every person alive today, and tomorrow.

Aha. Für mich sieht das eher nach investigativer Recherche zum Thema Robokalypse oder Endzeit aus. Transhumanisten, weißte. Diese Idioten. Die Doku kann man (nach dem Klick) angucken, allerdings für 5€ oder so. Mach' ich. Später.

This film investigates some of the underlying motivations of the Transhumanist movement, its spirituality, and how it wi...

Sag doch auch mal was dazu...

Architecture/Animation-Fiction: ‘Walking City’

Architecktur_zen

Drunter steht: 

Architecture + Evolution + Movement. Referencing the utopian visions of 1960’s architecture practice Archigram, Walking City is a slowly evolving video sculpture. The language of materials and patterns seen in radical architecture transform as the nomadic city walks endlessly, adapting to the environments she encounters

​Da diese Woche echt voll gepackt ist, tut mir so ein meditativ-wandelndes Etwas zwischendurch ganz gut. Acht Minuten feinstes Animations-Zen! 

Drunter steht:  Architecture + Evolution + Movement. Referencing the utopian visions of 1960’s architect...

Sag doch auch mal was dazu...

Starboundering – A Love Story

Unbenannt

Starboundering – A Love Story ist der Arbeitstitel des ersten Starbound-Kinofilms. Den es nie geben wird. Aber die Idee hat doch was: Kommt, wir drehen einen kompletten Film in Starbound! Weil es geht. Und so schön aussieht. Die Kulisse habe ich ja schon fast (!) fertig gebaut. Leider habe ich vergessen die Katzen frei zu lassen. Es gibt Katzen! Und Hunde auch. In grün. Beide aber erst in Folge 2. Das hier war nur das Intro.

Gute Nacht. 

D7xCZ3

​ Starboundering - A Love Story ist der Arbeitstitel des ersten Starbound-Kinofilms. Den es nie geben wird. Aber die Ide...

Sag doch auch mal was dazu...

Trailer: ‘Transcendence’

Den ersten Teaser zum ersten transhumanistischen Hollywood-Movie Transcendence hatte ich hier verbloggt. 

Bei dem Trailer hier… tut sich bei mir nicht so viel. Irgendwie nervig. Dieser Brumm-Sound schon wieder…dat ist doch seit Prometheus nicht mehr cool, sondern nervt nur noch. Dazu diese typische Waffe-Vorhalten-Ich-Komme-Um-Die-Ecke-US-Agenten-Gehabe. Nee, ey. Der Stoff gibt soviel her, der Trailer so gar nicht. Das wirkt mir alles zu sehr gewollt, zu hektisch, und ich ahne, dass Director Wally Pfister aus einem meiner Lieblingsthemen ne riesengroße Blockbuster-Kirmes macht. Meh. Aber ich bin ja auch selten zufrieden, wenn es um Themen geht, die mir am Herzen liegen. 

…und wenn diese deppige Superintelligenz dann am Ende boshaft sein wird…muss ich im Kino leider brechen. Denn: Ne Realität die man zeichnet, ist auch eine. Warum keinen Übermensch-Film mit philosophischem Ansatz und viel Liebe drin? Ach stimm, die Kasse und so. Dämlich. Da ich aber seit House of Cards etwas in Kate Mara verknallt bin, ist das eh Pflichtprogramm. Abgesehen vom Thema, welches ich jetzt schon eher sekundär sehe.- Ne Superintelligenz die sich abschalten lässt? Ich bitte euch.

Den ersten Teaser zum ersten transhumanistischen Hollywood-Movie Transcendence hatte ich hier verbloggt.  Bei dem T...

Sag doch auch mal was dazu...

Kurzfilm: CHUPAN CHUPAI

Unbenannt

Heute im Kurzfilm-Programm: Ein indisch-architektonisch-futuristisches Machwerk von Liam Young, basierend auf einer Kurzgeschichte von Tim Maly. Hier die Synopsis:

In a near future heavily influenced by the imminent boom of the Indian subcontinent, an emerging technology and economic superpower a new digital city has developed. The film follows a group of young children as they play a game of hide and seek (Chupan Chupai) in the bustling streets of this smart city. Through their play the children discover how to hack the city, opening up a cavernous network of hidden and forgotten spaces, behind the scenes of everyday streets.

Die Insekten… die Farben… die Kamera… die CGI…die Mehendi (ich glaub so heißt die indische Hautbemalung, oder?)….

WUN-DER-SCHÖN! 

​ Heute im Kurzfilm-Programm: Ein indisch-architektonisch-futuristisches Machwerk von Liam Young, basierend au...

Sag doch auch mal was dazu...

Blade Runner-Art von Alessandro Fantini

Unbenannt

Nach knappen 80 Postings zum schönsten Dystopia-Movie aller Zeiten – Blade Runner – ist es mir noch immer 'ne Freude, wenn das Web doch noch mal Blade Runner-Content ausspuckt, den ich noch nie gesehen habe. Und ihr auch nicht, so mein wahrsagerischer Tipp. Hier ist ein Artwork von Alessandro Fantini. Und ein tolles dazu. Technisch ist es nicht ganz so perfekt (sieht man wenn man reinzoomt), die Atmosphäre die das Bild transportiert, passt aber wie Eule auf Cyborg. Großartigst. Die weiteren Bilder in der Galerie von Alessandro (nach dem Klick), sind nicht minder ansehnlich; recht surreal noch dazu, stellenweise. Voll gut. 

Nach knappen 80 Postings zum schönsten Dystopia-Movie aller Zeiten - Blade Runner - ist es mir noch...

Sag doch auch mal was dazu...