Tagged by: games

Support: QUIZmag

Unbenannt

Kollege und Geschäftspartner Maik​ von langweiledich.net- startet dieser Tage ein Crowdfunding-Projekt: QUIZmag. Dazu lasse ich Maik selbst was erzählen: 

QUIZmag soll das erste Rätselmagazin der Welt werden. Keine Kreuzworträtsel mehr, in denen ukrainische Nebenflüsse oder österreichische Dichter des Mittelalters gesucht werden. Nicht mehr nur drei Rätselformen auf 100 Seiten verteilt, ohne Abwechslung und auf billigem Papier und Schwarzweißdruck. Kreative, neue Rätselformen zu modernen Lifestyle- und Popkulturthemen wird es geben, in qualitativ hochwertiger Aufmachung, was Layout und Druck angeht!

Ich find' die Idee ganz nice, wüsste auch schon wem ich sowas kaufen / schenken würde, hüpfe nun mal eben rüber zu Startnext um die Crowdfunding-Aktion zu supporten: 10€ für den Maik und seine Crew, 50 Cent für Startnext selbst, damit wir auch in DACH bald mal eine echte Kickstarter-Alternative am Start haben. Die ich dann irgendwann auch mal nutzen möchte. Für mein Geheimprojekt. Ich zähl' dann auch auf Maik, der schuldet mir jetzt ja was ;). Anbei noch die wichtigsten Links: 

Kollege und Geschäftspartner Maik​ von langweiledich.net- startet dieser Tage ein Crowdfunding-Projekt:...

Sag doch auch mal was dazu...

Retro-Gold: Drift Stage

driftstagehead2

Der Game-Entwickler Charles Blanchard macht Retro-Games, die Retro aussehen, aber neuere Gaming-Technologien an Bord haben. Was mir völlig Latte ist, denn sein Tumblr-Blog (mit der schicken Subline Im 22 and I make things) reicht mir schon völlig. Schaut: floopydisc.tumblr.com. Hier noch einige Bilder / GIFs zu seinem aktuellen Projekt Drift Stage; anschliessend dann der Link zu seinem Blog; und auch noch einer, zu seinem Sound-Designer, der auch was kann! 

 tumblr_n80dawrRP61tfir0mo1_1280

highwaygif

tumblr_n90yiz6kHL1qfxv5io1_500​​

Der Game-Entwickler Charles Blanchard macht Retro-Games, die Retro aussehen, aber neuere Gaming-Technologien a...

Sag doch auch mal was dazu...

Gametrailer: TransOcean: The Shipping Company

Unbenannt

Schiffe! Endlich wieder Schiffe!

…ich hatte 2008 (herrje, wie die Zeit vergeht, jetzt mal echt!) hier ein Ports of Call für den Nintendo DS verbloggt, diese Version aber nie gespielt. Das Ur-Ports of Call habe ich geliebt; da ist jetzt 14 Jahre her; den 3-D-Ableger habe ich 2008 auch probiert und für unspielbar deklariert. Schiffe einparken war da einfach nicht machbar. Zwischenzeitlich habe ich eine Ausbildung zum Speditions-Kaufmann gemacht – Fachrichtung Seeschifffahrt (Abschlussfrage: Nennen Sie den Seeweg von Hamburg nach Manila...) – was meiner Leidenschaft für Transportmittel im allgemeinen, und Schiffe im speziellen, keinen Abbruch tat.

Wie auch immer: Die Ports of Call-Macher (astragon.de) legen nach und Ende September gründe ich die Heil Container & Logistics GmbH und mach' die Weltmeere unsicher. Wenn es denn endlich mal gut wird. 

Schiffe! Endlich wieder Schiffe! ...ich hatte 2008 (herrje, wie die Zeit vergeht, jetzt mal echt!) hier ein Ports of Cal...

Sag doch auch mal was dazu...

Gametipp: Spintires

61111991

Im Lande Epoch mache ich gerade etwas Bau-Pause, mit Child of Light wollte ich eigentlich längt angefangen haben; und in Divinity: Original Sin habe ich schon mal einige Stunden reingeguckt (Kurztest hier) – gefällt mir sehr! Das hier geht aber ganz ganz prima mal so zwischendurch: Spintires.

Spintires™ is an award winning off-road driving experience designed to challenge the player's driving skill and endurance. Take responsibility of operating large all-terrain vehicles and venture across the rugged landscapes with only a map and compass to guide you. Explore the levels and unlock portions of the map whilst discovering new trucks, fuelling stations, garages and lumber mills.

Collect lumber with the crane attachments and try to deliver them to the objectives. Use the surroundings to your advantage, you may need to winch yourself free! The real-time deformable terrain will challenge even the most seasoned offroader.

Mir macht es Spaß im Dreck zu wühlen. Auch gern mal 15 Minuten um zwei Meter vorwärts zu fahren. Das Spiel erfordert Konzentration und Logik. Nicht wie Rayman oder so ;) Also: Klarer Kurzweil-Game-Tipp an dieser Stelle. 

Im Lande Epoch mache ich gerade etwas Bau-Pause, mit Child of Light wollte ich eigentlich längt ange...

Sag doch auch mal was dazu...

Gametipp: Divinity: Original Sin

Questmarker? – Nope. Kurze Laufwege? – Nope. Einfache Rätsel? – Nope. Faire Gegner? – Geht so.

Abgekürzt könnte man sagen: Divinity: Original Sin ist ein knackiges RPG der alten Schule. Was aber auch geht: Divinity Original Sin ist ein knackiges RPG der alten Schule und macht – in Zeiten, in denen Casual und Einfach zu Maßstäben geworden sind -, alles richtig. Das Frustlevel ist (zunächst) recht hoch  (Nehmt ja nen Heiler und eine Frontsau mit, sonst wird es zur Qual, ich spiele die zweite Runde und würde am liebsten  noch mal loslegen, und zwar mit einem echten Mage), sobald man den allgemeinen Dreh aber raus hat und bei jedem Kampf den Kopf einschaltet, macht es Laune wie… naja…zuletzt Skyrim.

Irre, diese Möglichkeiten: Gegner steht da rum, Wasserfass daneben. Nun könnte man den Gegner anlocken, das Wasserfass zerdeppern und dann einen Eis-Zauber raushauen. Aber Achtung: Der eigene Nahkämpfer der Gruppe rutscht dann wie ne Eisfee über das Parket. Oh, ein Ölfass! Nächste Idee: Gegner einölen und anzünden. Die Brennen ja schon weil Feuerwesen? Mist. Ok, dann doch erstmal ne Runde Regen zaubern und die heißen Gemüter beruhigen. Es gibt unendliche Skill-Möglichkeiten; in der Theorie könnte man sich einen nahkämpfenden Waldläufer bauen der mit Tieren sprechen kann, dafür aber das Charisma einer Nacktschnecke hat. Oder eine Schnecke die…. naja, fast. Was ich sagen will: Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letze mal einen solch komplexen Skill-Tree gesehen habe. Der Wahnsinn. Der helle Wahnsinn! Ich hab' sicher 15 Ingame Stunden auf dem Konto, bin just im Level 4 (!) angekommen und würde am liebsten alles noch mal spielen. Weil es geht, und ich sicher nicht nur das Gefühl habe, dass es ein komplett anderes Spielgefühl wäre, wenn ich es doch mal mit echter Magie (satt dieser Mischung aus Mage und Rogue) probieren würde. 

dos5

Wenn man nicht gerade mit melancholischen Muscheln spricht (die Dialoge sind toll und ab und zu recht witzig, ich lese das meiste aber im Journal nach), ist es möglich, das Game im Koop-Mode via Web zu zocken (was ich unbedingt testen will!). Es warten Schätze, Dungeons, unendliche Gegner, eine hübsche – wenn auch nicht überragende – Grafik, eine ultramegagroße Spielwelt, schwere Rätsel, sehr fordernde Kämpe, schwere Entscheidungen (die sich sicht- und fühlbar auf die NPCs und die Spielwelt auswirken!), ein umfangreicher Skilltree, (gefühlt) abertausende Waffen, Sprüche und Items, Crafting mit Tiefgang und minimale (!) 50 Stunden Spielspaß. Aber eben auch Spielfrust. Was ich so gern mag und seit Ewigkeiten in dieser Form nicht mehr gesehen bzw. gespielt habe. 

Nägel, Nadeln, Kochtöpfe, Angelruten, güldene Gläser, simple Eimer, Sextanten oder ein Schmiedehammer: Fast alles was man aufgabelt, kann man auch verwenden. Für die verschiedensten Dinge. Beispiel: Du skillst auf Lehrmeister um endlich die unidentifizierten Objekte aus deinem überquellenden Inventar zu entdecken/tragen zu können. Skillpunkt vergeben, nix passiert O__o. Also erstmal weiter. Drei Stunden später, den Kampf mal wieder mehr schlecht als recht überlebt: Der Gegner dropt eine Lupe. Die aufgenommen, und Tatataa: Der Hinweise: Nun kannst du – wenn du Lehrmeister bist – mit dieser Lupe Gegenstände identifizieren. Endlich keine blöde Kappe mehr, sondern ein echter Helm. Nach 13 Stunden Spielzeit. Freude pur. Und dann sah ich noch: Farben. Teure Farben. Kein Plan wozu die nun schon wieder gut sein sollen…

Ihr lest schon: Ich bin hin und weg. 

Ich sagte einst, dass ich Skyrim für DAS Rollenspiel dieser Dekade halte. Das war 2011. Nun, 2014, sage ich: Skyrim und Divinity: Original Sin streiten sich um das beste Rollenspiel seit KOTOR. Und das will was heißen.

Wer es nicht ausprobiert, verpasst so einiges. Vor allem diese drei leidigen Gobblins, die mir seit Stunden den Weg in die sagenhafte Unterwelt versperren. Um die umzunieten, muss ich mir was einfallen lassen. Und exakt in diesem Gedanken liegt die Magie des Spiels: Es fordert, es regt zum Denken an, es weicht keinen Zentimeter, sondern stampft dich in Grund und Boden. Immer mit dem Gefühl, das man selber – und nicht die Spielintelligenz – zu blöde ist.

Wundervoll!

Questmarker? - Nope. Kurze Laufwege? - Nope. Einfache Rätsel? - Nope. Faire Gegner? - Geht so. Abgekürzt...

Sag doch auch mal was dazu...

Bester E3-Trailer: No Man’s Sky

image_312491_full

Ich bin gerade etwas konsterniert: Den ersten Trailer zum kommenden Spiel No Man's Sky hatte ich ja vergessen zu bloggen!  Den hier, meine ich. Geredet habe ich darüber jedenfalls wie blöde.

Ob es hält was es (optisch) verspricht? Wie kann das denn gehen, dass man jeden sichtbaren Planeten auch bereisen kann? Und das ohne Ladezeiten? Dort kann man dann spezifische Pflanzen und Tiere entdecken? Wird das dann das erste Terrabyte-Game? Oder doch eher so…Voxel-Engine? Ein prozedural generiertes Universum? Jeder hat einen eigenen Startplaneten? Crafting, Dungeons, Raumschiffe, Raumschlachten? Das Ganze von einem Entwickler, von dem man noch nie nix gehört hat? (hellogames.org)

Ich sach's mal so: Ich mag nicht skeptisch sein; ich will das nämlich alles genau so haben, wie die Jungs und Mädels es versprechen: 

No Man's Sky is a science-fiction game about exploration and survival in an infinite procedurally generated universe

​…kann wer mal kurz irgendwas zu prozedural und/oder Voxel sagen, was ich auch verstehe? Dankö ;)  

​ Ich bin gerade etwas konsterniert: Den ersten Trailer zum kommenden Spiel No Man's Sky hatte ich ja verg...

Sag doch auch mal was dazu...

Gametrailer: Northern Shadow

0009_cayirtarla

Northern Shadow is a first person perspective RPG where you can build and manage your own kingdom.

Skyrim meets Banished. WTF? FTW. Guckt, was da steht: 

  • Your kingdom, your people: Build and improve your own city. Communicate with other kingdoms, negotiate trade agreements and build alliances. Defend your city and your lands.
  • Classic RPG systems: In combat, depend on your own skills, rather than statistics on your character sheet. Use spells or weapons, you can play the game your way.
  • Living World: Living economy allows you to see the ripples of your own actions all around the world. Your steward will take care of your city while you are gone.
  • Explore: Discover worlds both above, and beneath the earth. Find precious mineral veins and other treasures.

Woho. Alpha noch diese Sommer. Ick freu' mir. 

Northern Shadow is a first person perspective RPG where you can build and manage your own kingdom. Skyrim meets Ban...

Sag doch auch mal was dazu...

Gametrailer: The Forest

TheForest-Caves1

Seit gestern auf Steam, Alpha, saven geht wohl noch nicht, kostet 15 Bucks. Ich warte noch und probiere es heute Nachmittag evtl. mal solange mit einem echten Wald. Wenn man saven und richtig bauen kann, bin ich dabei; mich reizt das Setting, was sicher nicht so erstaunlich ist. Ansonsten zocke ich mit den Männers derzeit Day Z-Epoch und etwas Altis Life. TS ist da, wer lusitg ist, der traut sich. Wir morden nicht, nur PvE und Zombies und bauen und Fahrzeuge und alles. 

Seit gestern auf Steam, Alpha, saven geht wohl noch nicht, kostet 15 Bucks. Ich warte noch und probiere es heute Nachmit...

Sag doch auch mal was dazu...