doku

Doku: Bhutan: Die Ideologie vom wahren Glück

TVGE1983-1403791237778

Kurz vorab: Arte! …isses so schwer einen einbettbaren Videoplayer mal in der größten und bekanntesten Blogsoftware (WordPress) zu testen? Wer – außer uns Bloggern – bettet denn euren (tollen!) Kram sonst noch ein? Ein Krampf! …ich fummele da jetzt nicht mehr am Code rum; mit dem hässlichen Player müsst ihr nun leben. Arte aber auch. 

Unter dem Video steht: 

Auf 2.000 Meter Höhe im Himalaya liegt das Königreich Bhutan, übersetzt; „Das Land des Donnerdrachens“ – dort hat der König entschieden, Schluss zu machen mit der „Diktatur des Bruttoinlandsprodukts“ und diese Ideologie gegen eine neue eingetauscht, der des „Bruttoinlandsglücks“. Alle Welt schaut neugierig auf Bhutan.​

Spannend. Was Arte nicht erwähnt: Es war der vierte König des Landes (Wangchuck), der schon in den 70ern erklärte, dass das Bruttonationalglück wichtiger ist, als das Bruttoinlandsprodukt. Brandaktuell ist das alles also nicht mehr; die Doku habe ich nur 10 Minuten angesehen; gucke sie bald zu Ende, ihr könnt ja aber jetzt schon. – Ach, die Parameter des Glückbarometers in Bhutan? Hier:

  • Das psychisches Wohlbefinden der Bevölkerung
  • Das Zeitbudget der Einwohner
  • Die Gemeinschaftsvitalität der Bevölkerung
  • Das allgemeine Befinden von Kultur, Gesundheit & Bildung
  • Die ökologischer Diversität im Land
  • Der allgemeine Lebensstandard der Bhutaner
  • Die Effizienz der Regierung

Find' ich gut. Wie das gemessen wird, das verrät sicher die Doku. 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

American Blogger. WTF?

470547216_9601

WTF. Ich lache hart. A movement that could change the world. Ich lache noch mal. Wie die aussehen. Was habe ich – und meine Kumpanen und Kumpaninnen – wohl mit denen gemein? Weiß es wer? Dann ab in die Kommentare damit. Da gibt es seit dem neuen WordPress-Update nun auch einen tollen Spam-Schutz. Den selbst ihr knacken könnt ;) Pro-Like. Wir werden alle reich. Und sterben müssen wir auch noch. Jesses. 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Transhuman-Doku: Recreating Humanity

Zemanta Related Posts Thumbnail

This film investigates some of the underlying motivations of the Transhumanist movement, its spirituality, and how it will affect every person alive today, and tomorrow.

Aha. Für mich sieht das eher nach investigativer Recherche zum Thema Robokalypse oder Endzeit aus. Transhumanisten, weißte. Diese Idioten. Die Doku kann man (nach dem Klick) angucken, allerdings für 5€ oder so. Mach' ich. Später.

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Mini-Doku: Lost & Found

lost-1

Vor über zehn Jahren hat sich der Neuseeländer Blair Somerville – der sich selbst Bastler oder Organic Mechanic schimpft – gedacht: Schluss, aus, genug, ich werd Zauberer! Und mehr Lametta geht auch immer. Sowas in der Art muss es gewesen sein. Seit dem hat er gebastelt, geschraubt, recycelt und getüftelt. Nun sind einige Jahre vergangen, und ja, sein kleines Reich verdient das Prädikat zauberhaftes Wunderland durchaus. Skurril, diese Automaten, Maschinen und anderes, sinnfreies Zeugs, was der da gesammelt und zusammengebaut hat. 

…ich war noch nie in Neuseeland. Wenn ich mal da bin, möchte ich aber den Blair unbedingt herzlich umarmen. Merken: Mitwochs ist Ruhetag! 

For over ten years Blair has single-handedly owned, operated and ceaselessly expanded the Lost Gypsy Gallery, his wonderland of homegrown wizardry and a playground for kids and adults alike. Using only recycled materials, Blair takes DIY to artistic extremes. His creations are ingenious, interactive, and often hilariously impractical. They take many shapes and forms and share an uncanny ability to amaze, entertain and inspire.

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Mini-Doku: TRANSHUMAN – Do you want to live forever?

Zemanta Related Posts Thumbnail

Naja. Also eine Erklärbär-Doku über Transhumanismus mit 'nem scheintoten Frankenstein-Hund und dem Ansatz Wir wollen ewig Leben zu beginnen... ich weiß es ja nicht. Anschließend kommt dann so ein (unbekannter?) Philosoph zu Wort, der von Klar werde ich ewig leben, und einfrieren werd' ich mich auch redet… nun gut. Kann man machen. Objektiv ist das dann aber nicht, eher dystopisch, angsteinflößend und alles andere als trans-human, eher anti-human. Die Menschen – die keine Ahnung haben..besser: noch nie was zu/von dem Thema gehört haben – , denken dann doch, wir haben alle einen am Kopp.

Wie auch immer: Ab der Mitte des Films werden doch noch einige interessante (historische) Fakten erklärt, und Natascha Vita-More kommt auch zu Wort; die ich sehr schätze, auch wenn sie aussieht, wie Frankenstein's Monsterwoman. Körpermodifikationen und Body-Tuning gehört eben auch zum Thema. Genau wie 100 andere Dinge, die in keinster Weise auch nur ansatzweise erklärt werden.

6 von 10 von mir, gucken und beurteilen müsst ihr schon selber. 

  • Danke @Ann Lee und bis später
  • Bild: Transhumane Katzen beim Brain-Syncho-Prozess ♥
Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Dystopia-Doku: ‚OBEY‘

Unbenannt

Prädikat: Sehenswert. Aber mit gaaaaanz langen Zähnen. Denn: Das nun alle Moderatoren und Medienmacher Lügner sind uns stinken, ist natürlich völliger Quark. Das der militärisch-industrielle Komplex in den Staaten Fabriken und Labors auf einer Fläche so groß wie halb Deutschland gebaut hat, ist allerdings die bittere Wahrheit. Man kann ja mal hinfahren und nachmessen. Meint: Ich habe sicher fünf mal gedacht: Heidernei, was für ein Stuss. Andererseits steht unter dem Video:

It charts the rise of the Corporate State, and examines the future of obedience in a world of unfettered capitalism, globalisation, staggering inequality and environmental change.

Bedeutet: Der Film ist als ne Art Überdystopie zu verstehen, so nach dem ersten Drittel driftet die Doku in völlig einigermaßen apokalyptische Szenarien ab. Zu bedenken ist aber auch das hier: Die Doku ist von 2009 und spielt mit dem was wäre wenn bzw. mit ganz bald wird alles sooo schlimm-Gedanken. Behaltet also mal im Hinterkopf, dass die Doku jetzt fast fünf Jahre alt ist, und passt genau auf, welche Szenarien sich in den letzten fünf Jahren in der Realität manifestiert haben. Mir wird da ganz anders und etwas ängstlich ums Herz noch dazu. Und ich bin Cyberpunk. Wie mag das für Leute sein, die sich mit solchen Szenarien nie – oder nur selten –  befassen? Naja. Es läuft nun mal drauf hinaus: 

REBEL or OBEY.

NOCH haben wir die Wahl.

Glaube ich.

Ich habe mich entschieden.

Für heute. 

  • (Achtung: Tote Menschen im Film!)
  • (Danke @Karo!
Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

BITTE ANSEHEN!

Das Video / die Doku ging letztes Jahr schon mal durchs Netz. Jetzt hat bod die (wieder-) entdeckt, ich hatte dieses Glanzstück an xxxxxxx (ich darf es nicht sagen, sonst macht das alles keinen Sinn mehr!) leider nicht hier ins Blog gepackt. Jetzt aber! Denn: Dieses Video gehört zu den wichtigsten Videos im Netz. Ich KANN nicht sagen warum, ich kann nur sagen: Googelt NICHT danach, lest NICHTS darüber, wenn ihr es wirklich noch nicht kennt:

GUCKT ES BITTE BITTE AN! 

Nur soviel: Ihr MÜSST bis zum Ende durchhalten, ihr dürft NICHT vorspulen. Also noch mal:

Ich halte dieses Video – vor allen Dingen die Message! –  für eins, welches wirklich das Prädikat BESONDERES WERTVOLL verdient hat. Sowas sage ich nicht oft. Für die Wissenden: Sagt hier in den Kommentaren mal bitte nix dazu, ja? 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Doku: The Wall Street Code

Nicht nur aus transhumanistischer Sicht ist das 'ne Vollkatastrophe: Maschinen und Algorithmen entscheiden schon heute im Sekundentakt über Menschenleben. Dazu muss ich die Doku nicht sehen. Das steht hier an der Ecke. Auf einem Plakat.  – Die Deutsche Bank verdient weiterhin gut an Agrarspekulationen, schaue ich mir die Größe des Plakates so an. Größer als mein Badezimmer ist das. Und meins hat schon 'ne Wanne. Herrje. 

…ich guck' dann mal die Doku, wa? 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Infos/Trailer: Frohes Schaffen – Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral

…und dann die Headhunter immer so: Wie? Vier Tage-Tage-Woche, Herr Heil? Nee, da wird es schwerlich das Angebot aufrecht zu erhalten. Ich dann immer so: Dann nicht. Ich will es aber so, es gibt keinen Kompromiss. Das mache ich ungelogen seit ca. zwei Jahren so. Ich propagiere die Idee des weniger Arbeitens eh zu jeder (un-) passenden Gelegenheit. Mir geht dieses höher, schneller, weiter so auf die Nüsse, ich wünsche mir jeden Abend zur Prime Time einen solchen Film auf allen Kanälen. Im Loop. Bis morgens um 8 Uhr. 

Produktiv sein ist doch für'n Arsch, zumindest in dieser gebetsmühlenartigen Weise, wie uns Politik und Medien das immer verklickern wollen. Lächerlich, dass dieses Arbeit macht Frei-Dings gerade uns Deutschen nicht längst mal auf den Wecker geht. Ich sage: Weniger Produktion, weniger Arbeit, weniger Konsum! ….führt dann zu mehr Zeit, mehr Spaß und mehr Liebe. Das ist ne Wahrheit und die Bots haben wir ja auch noch.

Den Film gibt es auf Amazon. Mit 15€ isser mir genau 5€ zu teuer. Scheiss Kapitalismus immer. 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)