abmahnung

Blogger! Meine Helden! – Strafanzeige gegen Abmahn-Hirnis!

YEAY! (Ich spare mir die Vorgeschichte; hier ein einziger Link für Neu-Einsteiger) 

Der Herr Winkel und auch die WeLikeThat-Brüder klagen die hgm Press (und deren Lakaien!) an. Und zwar wegen… 

aller in Betracht kommenden Delikte.

Was 'ne Menge sein dürften; so wie sich das Abmahn-Gesocks bisher aufgeführt hat. Eine Sache noch vorab: Es freut mich von Herzen, wie sich dieser – sonst so anarchistisch-chaotische – Bloggerhaufen hier in Deutschland solidarisch zeigt, eng zusammenrückt, zusammenhält, spendet, agiert und den blöden Abmanwichsern jetzt endlich mal geschlossen eins auf den Deckel haut. Ihr macht mich so stolz, Jungs und Mädels!

…hier noch eine (unvollständige) Liste von Blogartikeln zu dem Thema: 

Nicht zu vergessen – auch wenn wir nun zum Gegenschlag ausholen:

Eine FAIR USE Regelung per Gesetz ist das finale Ziel, welches wir mit (und für!) euch erreichen möchten! 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (2)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Thorsten über die Abmahnwelle und das Bloggen!

Hier werden aller Voraussicht nach in den nächsten Wochen und Monaten noch so einige Re-Blogs am Start sein. Ich möchte einfach, dass auch der hinterletzte Blog-Freund kapiert, dass es hier so gut wie um alles geht. Zu den Abmahnungen habe ich ja hier und hier und hier schon was geschrieben. Thorsten aka Kueperpunk findet das alles mindestens genau so bescheiden wir ich; zäumt das Pferd aber mal von hinten auf und erklärt, warum uns überhaupt soviel am Bloggen liegt und warum wir das tun was wir tun: 

Wir bloggen, weil wir das Gefühl haben, uns artikulieren zu müssen, weil wir Meinungen haben, die wir nicht nur äußern sondern auch begründen, oder auf denen wir zumindest laut polternd beharren möchten. Wir bloggen, weil es uns ein tiefes Bedürfnis ist, uns mitzuteilen, der Welt zu sagen, was wir an ihr schätzen und was nicht. Wir bloggen, weil wir zeigen wollen, was uns beeindruckt hat und das tun wir aus Respekt vor Künstlern, Kreativen und Denkern, deren Namen wir als Schöpfer ihrer Werke stets ehrfurchtsvoll nennen. (Genau dieses Mitteilungsbedürfnis wird vielen von uns derzeit zum Verhängnis.) Wir bloggen, weil wir eigene Ideen haben, die wir vorzeigen wollen, weil es sonst keiner tun würde, wenn nicht wir selbst. Wir tun es auch aber auch weil wir mit unseren Blogs etwas Eigenes schaffen.

…und weiter…

Nachdem wir fast ein Jahrzehnt so schreiben, posten und veröffentlichen  konnten, wie es in einem demokratischen Staat mit Recht auf freier Berichterstattung selbstverständlich sein sollte, hat sich die Situation für uns geändert. Dafür dass wir Bilder und Videos viral weiterverbreiten, dass wir Werbearbeit leisten, die effizienter ist, als teure Marketingkonzepte, werden wir nun abgestraft. Auf Blogger wird ein juristisches Mittel angewendet, das nie für den Einsatz gegen Privatpersonen vorgesehen war und dessen Wirkung umso verheerender ist, wenn es den kleinen Blogposter von nebenan trifft. Falsches Bild im Blog online gestellt? Sag Hallo zur Privatinsolvenz. 

Dann kommt noch ein Plädoyer zum Thema auch wir müssen umdenken und uns verändern. Was sicher richtig ist, mir aber gerade nicht in den Kram passt. Es ist Samstag, und die Welt ist schön. Leckt mich, Abmahner, ich poste jetzt 3.000 Iron Männer.

FAIR USE FÜR ALLE! 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Olaf über die Abmahnwelle…

Der mir sehr liebe Olaf ist nach längerer Blog-Pause zurück. Und hat einen Text zu den aktuellen Abmahn-Geschehnissen geschrieben (ich setzte da keine Links mehr. Wer immer noch nicht kapiert hat um was es geht…ist eh raus). Da Olaf und ich in (mehr oder weniger) regelmäßigem Kontakt stehen, hat er sich nun mich / das DokBlog als exemplarisches Beispiel rausgesucht. Allerdings sind die Sorgen und Nöte die Olaf aufzählt, sicher nicht nur die meinen. Uns allen – den Bloggern und Bloggerinnen – geht das alles echt an die Nieren; ich merke das an den Mails die man so bekommt, und am Tonfall mancher Diskussionen. 

Hier ein Auszug aus Olafs Text:

Klar ist nur, dass sich Chris, und die Blogger überhaupt, verändern müssen. Das ist nicht schlimm, denn Veränderung gab es seit jeher und gerade auch das Netz, also die virtuelle Welt, die den Bloggern so lieb und teuer ist, steht als Sinnbild für Veränderung. Veränderung ist der Motor, der durch das Ziehen und Schieben der Erkenntnisse, Meinungen und Ansichten in unterschiedliche Richtungen für Bewegung und Entwicklung in den Kulturen sorgt. So macht man Fortschritt.

Darauf möchte ich kurz öffentlich antworten: Sicher. Auch wir Blogger und Bloggerinnen müssen umdenken. Vielen fällt das leicht, anderen nicht so sehr. Ich habe beispielsweise die beiden letzten Templates für dieses Blog nach einem Hauptkriterium ausgesucht: Wie präsentiere ich die Bilder hier am geilsten? Ergo: Ich habe zu 90% Fremdcontent hier im Blog; von diesen 90% sind dann noch mal gefühlte 80% Bilder. Meint: Wenn die (die Abmahnidioten) Recht haben würden (was ich stark bezweifele) dann hilft es alles nix: Das Doktorsblog in der bisherigen Form kann und wird dann nicht mehr weiterexistieren. Daher hier mein Plädoyer:

Nicht (nur) wir Blogger müssen unsere Arbeitsweise ändern und anpassen. Die Gesetze müssen geändert bzw. neu erfunden werden! DAS ist der richtige Weg. Bis es soweit ist, werden sich die Änderungen zumindest hier bei mir nur marginal bemerkbar machen. Hoffe ich.

Die Gesetzeslage  muss sich der aktuellen kulturellen Lage anpassen. Und nicht die Kultur den Gesetzen. Das hat noch nie funktioniert!  FAIR USE FÜR ALLE! ;) 

  • Mehr bei Olaf: radwechsel.net
  • Bild: Anarcho-Mädchen beim Tanzen. Einfach so. Quelle: Internet
Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Fuck! Damn! Shit! So sieht es mal aus…

…und hier (weiter unten) eine lustige Blogschau! Von und mit Bloggern, die sich aufgrund der aktuellen Abmahn-Ereignisse (Infos: Hier, Hier, Hier) dazu entschlossen haben, nun größtenteils ohne Bilder weiterzubloggen. Nur damit wir uns richtig verstehen: Ich bin voll auf der Seite der Jungs! ICH persönlich habe in der der letzten Woche aufgrund (einer wenig reflektierten…) Kurzschlusshandlung den Laden hier einfach mal 2,5 Tage komplett dicht gemacht; mich aber aus mannigfaltigen Gründen dann doch für's Nicht-Aufgeben entschlossen.

Ich habe auch – so zumindest meine Hoffnung – gar nicht mal so den großen Drang jetzt alle meine verbloggten Bilder zu sichten und möglicherweise zu entfernen. Das liegt daran, dass ich a) wahrscheinlich noch etwas weniger popkulturell-mainstreamingen Bildercontent hier habe, als die anderen Nerds und b) würde es dann trotzdem immer noch keinen Sinn machen, weil ich entweder ALLE Bilder rausnehmen müsste (weil ja NICHTS mehr save ist, wenn man sich die Praktiken dieser hirngefickten Bildagenturen mal genau ansieht) oder gar keins. Ich entscheide mich nun also für gar keins. Hier bleibt erstmal alles drinne. Habe eine Mail an meine Rechtsschutzversicherung geschrieben, wie es denn eigentlich mit einer Absicherung bzgl. solcher Copyright-Geschichten aussieht. Mehr kann ich momentan zu meinem Schutz nun wirklich nicht unternehmen (also schon: aber dann würde ich mir im Minutentakt  in den idealistischen Arsch beißen müssen). 

Im Hintergrund tut sich so einiges, dazu zu gegebener Zeit mehr. Nur soviel: Bieten lassen wir uns das nicht! Nicht von solchen Affen, die ihre Anwalts-SUV's mit dem Angriff auf unser Medium finanzieren möchten. Da geht noch was. Ich – und ich denke auch viele andere Blogs – werden von nun an mal ab und zu das Thema FAIR USE zur Sprache bringen. Denn: DAS sich was ändern muss, ist wohl allen klar. Hoffe ich.

Denn. Sonst. Sieht. Auch. Dein. Internetz. Bald. So. Aus:

Der Clockworker – Steampunk. Jetzt auch ohne  Bilder:

 

 

bigod – Design, Fotografie, Kunst, Streetart, Graffiti & Zeug. Neuerdings: Ohne Bilder!

 

fakeblog.de – Ne' bunte Mischung. Jetzt brandneu: Weniger Bilder!

 

Jedes dieser Weblogs kann ich euch übrigens uneingeschränkt und ohne zu überlegen wärmstens empfehlen. Auch ohne Bilder ;) Ich wollt' mit dem Posting hier nur mal zeigen, zu was diese ganze Schose noch führen KÖNNTE. Wenn wir nicht handeln. Wenn ihr – die ihr sicher auch schon mal ein lustiges Bild im Internet geteilt habt – nicht handelt. Handeln heißt momentan noch: Aufmerksamkeit schaffen! Teilt diesen Blogartikel, die Artikel der Jungs, oder auch nur den FAIR-USE-Wiki-Link von oben. Sprecht mit Kollegen, Freunden, Feinden…von mir aus auch mit den Großeltern. Kultur betrifft uns alle. Und der Verfall dieser, erst recht! SO ein Netz möchte ICH mir jedenfalls nicht angucken. Ist doch lame. Da kann ich auch direkt den Spiegel lesen (der übrigens nach dem letzen – unfairen! –  Artikel zum Thema bei mir völlig unten durch ist. Der wird niemals wieder verlinkt, ich werde die Seite niemals wieder ansurfen, und werde jedem der es nicht hören will, davon abraten, SpOn auch nur zu denken! Assholes!) 

Danke für eure Zeit! …seht mir nach, wenn der übliche Sci-Fi-Nerd-Porno-Content hier in den letzten Tagen etwas zu kurz gekommen ist. Das wird schon wieder. Spätestens wenn die Abmahnarschlöcher dann auch endlich in letzter Instanz verloren haben und wir Gesetze schaffen, die der Zeit – in der wir uns alle bewegen – gerecht werden.

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

‚Blogger mit Abmahn-Angst‘

Der Spiegel schreibt über Marco und die Abmahnwelle. Und die Headline des Artikels lautet:

Blogger mit Abmahn-Angst

Dabei wäre die richtigere Formulierung: 

Bildagenturen mir Hirnfick 

René schließt mit diesem Absatz:

Deshalb [von mir: wegen der Absurdität, der Unfairen Gesetzeslage und allem und so]  muss schleunigst eine Fair Use-Regelung in Deutschland – besser noch als EU-Initiative! – geschaffen werden, die genau solche Fälle von der rigiden Interpretation des Urheberrechts durch Unternehmen wie die hgm-press Michel OHG ausnimmt. Die Alternative ist die Kriminalisierung einer ganzen Generation.

Das wird alles noch viel besser als Star Wars 7. Und diesmal sind wir sind die Guten.

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Hilfe! Schon wieder!

Ich habe dieses Webog am Dienstag geschossen. Weil ich keine Lust mehr habe. Aus 1.000 Gründen. Hier ist Grund Nummer 1001: Nicole und Thomas von blackfear.de sollen 8.000€ für ein kleines Bild zahlen, welches sie irgendwann mal verbloggt haben.

Abgemahnt wurden wir von der  Firma hgm-press Michel OHG, vertreten durch die Kanzlei activeLAW, die uns die unrechtmäßige Nutzung EINES Bildes unterstellt. Dafür sollen wir nun ca. 8.000 EUR und noch einen Haufen Anwaltskosten zahlen. Wie gesagt, für EIN Bild. Das tolle daran ist, dass wir sogar auf die Quelle des Fotos verwiesen hatten, diese Quelle (eine große Zeitung) aber wohl auch nicht die Rechte besessen hat […] Das schien auch soweit in Ordnung und es gab nie Ärger mit dieser Zeitung. Gibt es auch bis heute nicht. Allerdings gibt es jetzt Firmen, die die Rechte an diesen Bildern nachträglich kaufen und nun alle Blogger rückwirkend abmahnen und zum teil weit überzogenen Forderungen verlangen.  Es widerspricht mir wohl keiner, wenn man hier von einer “Masche” spricht.

Hier könnt ihr helfen!

(Wie es hier weiter geht weiß ich immer noch nicht. Wir alle sitzen auf Sprengstoff der jederzeit hoch gehen kann. 'Muss man aushalten', 'Bringt ja nix', 'Schisser', das sind so die Dinge, die man zu hören bekommt, wenn man ein 4,5 Jahre altes Weblog einfach so dicht macht. – Ja denkt ihr das fällt mir leicht? Nein. Ich könnte heulen und bin wütend. Das beides in der Sache nicht weiterhilft, ist mir klar. Wir sind Menschen. Menschen bloggen hoffentlich mit Spaß an der Sache. Mir ist der Spaß vergangen. Derzeit.) 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Helft Marco!

Ich bin heute aus mannigfaltigen Gründen nicht mehr in der Lage hier irgendetwas mit Sinn und Verstand reinzuhacken. Daher hier mein Facebookpost von heute Nachmittag. Da war der Verstand zwar auch nicht vorhanden, trotzdem muss mal irgendwas passieren:

WICHTIG! (im Ernst jetzt mal!) wen ihr Blogs mögt, Blogs lest…und das auch weiter so handhaben wollt… helft dem Minds Delight mal mit einer kleinen Spende!!! Der ist wegen IRGENDEINER SCHWACHSINNIGEN KACKE zum zahlen verdonnert worden; und das alles KÖNNTE der Anfang vom Ende der Blog im deutschsprachigen Netz sein!!! 5€ reichen ja! So helfen wir dem Marco/Mindsdelight wenigstens kurzfistig aus der Patsche, erstmal…und behalten eins der geilsten Blogs Deutschlands!!!

Weiter: Mein Doktorsblog wird die Tage dicht gemacht, mir ist das alles zu affifg, ich mache doch nicht weiter Kultur, in einem Land, in dem RECHT nichts mehr bedeutet, und freie, unabhängige Meinung / Berichterstattung nur noch mit Füßen getreten wird!!! Kann man als "Zeichen" oder als "Schiss haben" oder als "sonstwie" interpretieren, mir ist das latte, ich hab jedenfalls jetzt endgültig die Schnauze voll, von Rechtsvedrehern und Schlippsträgern, die mir mein Internet kaputt machen!!!

DIESE BLÖDEN WICHSER!!!

Ja, ungefähr so meine ich das jetzt auch noch: Bevor ich irgendeine Zeit die ich nicht habe in das hier reinstecke, stecke ich die Zeit die ich nicht habe, lieber in diese Scheissarschlöcher rein, und versuche (mit der Zeit die ich nicht habe und dem Geld das ich nicht habe), verfickt noch eins mal was an der verfickten Kacksrechtslage zu ändern. Klappe halten, Formieren, Angreifen. Anders kann ich grad' nich', glaub' ich.

Wichser. 

Genug von mir. Und jetzt bitte:

Helft Marco!!!

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Abmahnungswelle gegen Blogs! Jetzt reicht es!

(Disclaimer: Dieser rein subjektiv verfasste Text beleuchtet weder Hintergründe, noch ist der Sache an sich dienlich. Wer sich tiefergehend über diese ganze Riesenscheisse informieren will, möge googeln, oder die Links am Ende des Artikels nutzen) 

Bisher habe ich mich ja zur Abmahnwelle die derzeit viele meiner liebsten Blogs heimsucht, nicht so wirklich geäußert. Das liegt einfach daran, dass der Schaum vorm Mund mir ständig auf die Tastatur tropft, und ich etwas ängstlich bin, dass – wenn ich einmal anfange über diese Vorgänge zu schreiben – ich nicht mehr aufhören kann, und mich selber reinreiße, in dem ich den Abmahnern – namentlich der hgm-press Michel OHG – sämtliche Kraftausdrücke um die Ohren schmeiße, die mir geläufig sind. Wenn nicht sogar schlimmeres; möglicherweise würde ich mich gar zu einem physikalischen Kraftakt hinreißen lassen, wer weiß das schon. Ja, so groß ist der Ärger und die Wut. Beides würde de facto aber nichts nützen, ich würde nur blechen; und von unserem Rechts-Staat dafür noch arschgefickt werden. So sieht die Rechtslage in der Republik nun mal aus. 

Nun hat es also auch einen meiner besten erwischt: Den Marco nämlich. Abgemahnt wird der für ein Bild, welches ohne die virale Zugkraft der Blogs und Blogger wohl niemals diesen Bekanntheitsgrad erreicht hätte. Und dann spricht die hgm press von "Exklusivität wahren". Das ist nicht nur lächerlich, dass empfinde ich schlicht als Kriegserklärung an unser Publikationsmedium, welches hoffentlich nicht nur mein Leben ungemein bereichert. Mit einem Wort: Kotze! Kotze! Kotze! 

Das ist genau das, was da gerade passiert: Kotze 3000. Das nehme ich – wie viele andere – so nicht hin! Ich zitiere mal den René, der bringt das so schön auf den Punkt: 

Wir – mehrere bekanntere und unbekanntere Blogger – haben uns zusammengeschlossen und koordinieren im Hintergrund Abwehrmaßnahmen für Bösartigkeiten wie die aus dem Hause der hgm-press Michel OHG. Wir streben politische Lösungen, als auch sehr pragmatische Tools an, die man als Blogger anwenden kann, um solchem Pfeiffen mit ein paar Handgriffen den ausgestreckten Mittelfinger zeigen zu können. Wie gesagt: Ich lasse mir von Arschlöchern und Anwälten garantiert keine Publikationsform zunichte machen und ich lese das „Geschäftsgebaren“ der hgm-press Michel OHG genau so: Als großflächigen Angriff auf Internet- und Sharing-Kultur in Deutschland. This will be fun.

Wir sind das Netz, und nicht diese Schlippsträger und ihre Marionetten-Anwälte. Das lernen die auch noch! Pisser! Mehr zu den Vorfällen bei Ronny, bei den WeLikeThat-Brüdern und beim Max.

  • Bild: Geklaut aus dem Netz. Und jetzt? Pisser!  

Update: Alex macht gerade den Clockworker so halb dicht (Steampunk ohne Bilder!) Da kann man mal sehen, wohin uns dieser ganze Fuck noch bringen wird. Ich bin weinen. Wutweinen. 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Der Clockworker braucht Hilfe!


Diese Woche macht mich dieses Interweb echt irre. Erst dieser nerdcore-Gau, und jetzt wird auch noch der Clockworker wegen verbloggten Bildern abgemahnt und denkt über die "generelle Fortführung des Clockworkers auf die bisherige Art" nach. Clockworker ist DER Steampunk-Laden im deutschen Web; und wer jetzt keinen rechtlichen Beistand oder heiße Anti-Abmahn-Tipps geben kann, dem bleibt es überlassen, umgehend Mitglied im Order of the Steam zu werden, und damit den Rauchersalon in dieser Sache zu unterstützen (Das geht in der Seitenleiste des Salons; rechts in der Mitte). Dies rate ich übrigens dringendst an. Sonst werd' ich sauer saurer. 

(Tschakka, Alex! Wir sind bei Euch!)

Danke! Bitte! Gute Nacht!

…und mahnt euch doch einfach mal selber ab. Ey.

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)