cyberpunk

HoloLens und VR-Monitore…

Ok. Das ist krass:

Ich habe erst als er den Monitor skaliert / verschiebt gerafft, dass das gar kein echter Screen ist OO__oo

Noch mal zum mitschreiben:

Halo 5 lässt sich mit Hololens auch auf einen nur virtuell existierenden Monitor streamen – das zeigt ein Microsoft-Entwickler in einem beeindruckenden Video (golem)

Das beeindruckt mich. Ich hatte mir ja mal eine Oculus zugelegt, damit dann vier Monate rumgespielt, und sie dann wieder vertickt. Weil ich Geld brauchte; aber auch, weil sich die Technologie noch viel zu sehr nach ALPHA-Stadium anfühlte. Die Idee war: 2017 noch mal gucken. Wenn ich mir aber jetzt diese Holo-Sache von Microsoft so ansehen: Ich glaube DAS wird das nächste große Hardware-Dingen; diese VR-Brillen sind nur Kinderkram.

Frage, da wenig Zeit: Weiß wer ob das „live“ ist, oder ne Montage? Wie captured der denn die Bilder? Wie geht das?

Irre! (wenn es denn „echt“ ist)

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (20)
  • Naja (3)
  • Idiot (0)

Ich liebe Monsanto und Nestle. Und Frau Schreier <3

Ich liebe Monsanto und Nestle. Und Frau Schreier <3

Erinnert ihr euch an meinen Artikel….

DIE „NETZFRAUEN“ – ODER: WARUM MAN DAS NETZ DOCH NOCH VERSTEHEN KANN

Ja? Nein? – Der war jedenfalls ziemlich cool und ging klick- und feedbackmäßig durch die Decke. – Und warum? Na, weil ich recht hatte. Und habe: Die Netzfrauen und Frau Doro Schreier sind verrückt geworden.

Die in dem Artikel erwähnte Frau Doro Schreier wendet sich nämlich just heute persönlich auf eins meiner Facebook-Postings bei mir. Das Posting bezog sich auf meinen vorletzten Artikel: Die Warnung vor (einem) Pegida-Halbstarken, der sich die derzeitige mediale Aufmerksamkeit der Anonymous auf perfide Weise zu nutze gemacht hat. So sah mein Posting aus:

Unbenannt

ALLE die ich da markiert habe, haben cool reagiert. ALLE! Danke, Freunde <3 Und jetzt kommt’s: Unter dem – von vielen Leuten geteilten Posting (Danke auch dafür!) – Posting meldet sich diese verrückte Frau tatsächlich gerade bei mir:

Unbenannt

Ich lache gerade Tränen, ehrlich. Und dann hatte ich die Idee: IHR antwortet der Einzellerin Dame jetzt mal für mich! Kommentiert mal, was ich der dahin kommentieren soll!…mir fällt dazu gerade nix anderes ein, als humoristisch an die Sache ranzugehen. Aber fühlt euch frei, ich bin gespannt.

Meine Theorie:

Der Admin der Fake-Anonymous-Seite und Doro sind ein Team. Die bauen heimlich Netzfrauen-Alu an, knabbern beide ganz viel Gen-Mais und grinsen sich verliebt an, während Xavier im Duett mit Matussek Führ mich ans Licht singt. 

Die Welt dreht durch, und ich soll mich jetzt mit einer Irren unterhalten? Nope (dieser Artikel dient gleichzeitig als Antwort auf dein Anliegen, Doro).

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (17)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Neural Network Musicvideos

Ich bin heut‘ faul und klaue mir Headlines und Videos zusammen. René postet eben Das erste „industrial scale neural-network based music video“ zu ’nem ätzenden EDM-Dreckstrack. Und in den Kommentaren poppen weitere Videos auf, alle recht eindrucksvoll. Wer nicht im Thema ist:

Künstliche neuronale Netze sind eine bewährte Technik zur Klassifikation von Bildern. Sie bestehen aus einer Eingabeschicht, der die Bilder präsentiert werden, einer Ausgabeschicht, die die Entscheidung des Netzes bekannt gibt, und typischerweise zehn bis 30 Zwischenschichten, die das Bild verarbeiten. – Aber was passiert, wenn das neuronale Netz in einer Rückkopplung immer wieder mit den selbst generierten Bildern gefüttert wird, ausgehend von Rauschen? Letztlich, so die Forscher, ist dann zu erfahren, welche Objekte das neuronale Netz kennt – wovon es „träumt“, gewissermaßen, wenn es keinen gezielten Input erhält. (von heise geklaut)

Anders gefragt: Träumen Androiden von elektrischen Schafen? Die Antwort: Jop! …und wie. (Und zieht euch auch hier die Maschinengehirne mal rein, die sowas träumen)

Hier die paralysierenden Videos:

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (13)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

The Art of David Alvarez

Oben das Bild (seht ihr nicht im Feed) ist wohl ein offizielles Artwork für eins der Assassin's Creed-Games.

David Alvarez ist 34 Jahre alt, kommt aus Frankreich und ich mag das was er macht total. Auch geil, so aus Marketing-Sicht: Er vermarktet seine Fähigkeiten, in dem er Step-by-Step-Tutorials verkauft. Schaut mal hier auf seiner Website wie der das macht. Guck ich mir noch mal in Ruhe an, das. Und hier noch mein Favorit aus seiner umwerfenden DevArt-Galerie

faith_by_rez_art-d99tbbi

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (13)
  • Naja (2)
  • Idiot (1)

Teaser: Bit of Love

Aus einer Email: 

Hallo liebe Indiegogo – Supporter ! Vielen Dank noch einmal für eure Zahlreiche Unterstützung !

Einige Zeit ist nun schon vergangen seit unserem Aufruf und der Produktion des Films
und endlich ist er fertig geworden !!

Ich hasse zwei Ausrufezeichen. Das is wie Eis in der Wüste.

hatt' ich gepledget und bereue es nicht, weil der Teaser is' cool. 

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (12)
  • Naja (1)
  • Idiot (1)

Big Data – Kann böse enden.

c’t-Autor Holger Bleich schreibt in seinem Editorial: Nichts zu verbergen? das hier zum Thema Big Data:

Amsterdam gilt seit jeher als Musterbeispiel gelungener Stadtplanung. Bereits 1851 begann die Stadt, systematisch Daten der Bevölkerung zu erheben, um optimal ihre Ressourcen zu verteilen. Fürs “Bevolkingsregister” gaben die Einwohner bereitwillig Beziehungsstatus, Beruf und Religionszugehörigkeit an. 1936 stieg man sogar auf die Datenerfassung mit einem hochmodernen Lochkartensystem um. 1939 aktualisierte eine Volkszählung das Stadtregister nochmals.
Im Mai 1940 rissen die einmarschierten deutschen Besatzer das Register an sich und ermittelten anhand dieses Datenschatzes in wenigen Tagen fast alle jüdischen Einwohner. Ein Großteil der rund 100 000 Amsterdamer Juden wurde ins Vernichtungslager Auschwitz deportiert. Von einem Tag auf den anderen entschied ein Marker im Big-Data-Pool über Leben und Tod. Zuvor hatte 90 Jahre lang niemand etwas zu verbergen gehabt – schließlich diente die Erfassung ja dem Wohl aller.

Und was macht die Welt? Die Politik? Die Gesellschaft? – Nix. Bis wenig. Bis es knallt. – Ich geh‘ feiern, noch geht das ja.

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (15)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)