Wie viel Geld verdient die deutsche Regierung am Glücksspiel?

Wenn es um Glücksspiel oder die Lotterie in Deutschland geht, sind die gesetzlichen Vorschriften nicht so einfach nachzuvollziehen wie in anderen Ländern. Es ist vielen Menschen bereits seit Jahren ein Dorn im Auge, dass die Legalität des Glücksspiels und Wettens eine Grauzone bleibt. Während es aber schwierig ist, die Legalität der Branche aus einer deutschen Perspektive zu definieren, ist eines sicher: Glücksspiel ist bei uns nach wie vor extrem populär.

Deutschland hat eine Bevölkerung von über 80 Millionen Menschen und ist damit eines der bevölkerungsreichsten Länder innerhalb der EU. Bei einer solch großen Anzahl an Bewohnern gibt es wahrscheinlich Millionen von Menschen, die regelmäßig im Internet wetten, Casinos besuchen und Lotto spielen. Die deutsche Regierung ist dafür bekannt, eine der höchsten Steuerlasten Europas in Bezug auf das Glücksspiel zu haben, aber wie viel Geld verdienen sie wirklich daran?

Naja, wenn es um Spielbanken geht, so werden bei uns derzeit insgesamt 66 davon betrieben. Ungefähr die Hälfte dieser Seiten gehört dem Staat, während der Rest eine Mischung aus privaten und öffentlichen Unternehmen ist. Die Steuer auf den Bruttoumsatz des Glücksspiels liegt in Deutschland derzeit zwischen 40% und 80%, was zu den höchsten Sätzen auf dem Kontinent zählt. Das ist vor allem beeindruckend, wenn man bedenkt, dass die Anzahl an landbasierten Casinos im Vergleich zum Ausland relativ niedrig ist, aber sie setzen jedes Jahr trotzdem über 600 Millionen € um.

Die Steuer macht den Hauptteil dessen aus, was die deutsche Regierung durch verschiedene Arten des Glücksspiels verdient, einschließlich der Lotterie. Online-Casinos sind ein großes Geschäft, nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt. In Deutschland ist sowohl der Bruttoumsatz beim Glücksspiel wie auch der allgemeine Umsatzsteuersatz relevant. Der Bruttoumsatz beim Glücksspiel ist der Betrag, den Spieler einsetzen, abzüglich der ausgezahlten Gewinne. Dies wird mit 19% besteuert, aber Sportwetten werden mit einer wesentlich höheren Rate von 5% des ursprünglichen Einsatzes besteuert. Was die Lotterie in Deutschland angeht, diese wird mit 20% des Einsatzes besteuert.

Wenn es darum geht, wie die Regierung an den Gewinnen der Spieler verdient, so wird hier zurzeit eine Steuer von 5% der Gewinne erhoben. So würde zum Beispiel ein Einsatz von 10€ mit einer Quote von 2/1 ohne Steuer einen Ertrag von 20€ ergeben. Nach den steuerlichen Abzügen würden dann noch 19,50€ übrigbleiben. Allerdings sind Gewinne auf deutschen Online-Seiten noch nicht steuerpflichtig, da die rechtliche Situation immer noch eine Grauzone ist, aber dies dürfte sich irgendwann ändern.

Beim Lotto sieht die Sache allerdings anders aus, weil die Gewinne nicht von der deutschen Einkommenssteuer betroffen sind. Sie zählen nämlich nicht zu den Einnahmequellen, die in der Einkommenssteuerverfassung aufgelistet sind. Die Lotterie und ihre Betreiber werden an der Quelle besteuert, und daher wird es nicht für nötig erachtet, die Gewinne weiter zu versteuern.

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (0)
  • Naja (0)
  • Idiot (0)

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *