Mini-Review: slither.io

Ich habe neuerdings viel mit der ESL zu tun; bin da als Freelancer am Start, dazu in Kürze evtl. noch mal was detailliertes. Im Zuge dieser Tätigkeit schaute ich, in welchen Disziplinen ich denn auch mal antreten kann. Wie sich rausstellt: in keiner. Ich bin zu alt. Zu langsam, und selbst in Hearthstone schaffe ich nicht mal die NPCs. Unter der Rubrik Fun-Games sah ich dann ein altbekanntes Game, wunderte mich, dass dieses Spiel immer noch gezockt wird: Curve Fever! Heute geht es hier aber um einen Clone des Games, der a) werbefrei ist und b) nicht ganz so profi-like am Start ist: Slither.  Schauen Sie:

Unbenannt

Wer Snake kennt, weiß alles ;) Nur eben im Multiplayer und mit kleinen Extra-Features (die ich nicht verrate). Das Game rankt wohl derzeit recht hoch in den üblichen Play/App-Stores; ihr könnt es aber zum Testen auch mal im Browser probieren; die vier wichtigsten Tipps zum Start werden euch dann sowieso während des Ladevorgangs angezeigt. Mein Highscore: 6540. Packt ihr eh nicht ;). Mittels Maustasten kann man boosten, sich also flotter umhersnaken. Dafür verliert man in der Zeit einiges an Länge; steckt also auch ETWAS Taktik drin. Wenn man einen Gegner killt, oder einen gekillten wo rumliegen sieht, macht das Punktfressen gleich doppelt viel Spaß, das gibt nämlich Boni.

Wenn ich mal in einer anderen Disziplin punkten kann, sage ich es euch hier ;)

Was denkste zu dem Artikel?
  • Rakete (16)
  • Naja (0)
  • Idiot (1)

One thought on “Mini-Review: slither.io

  1. Maik sagt:

    Pfft – 8.182.8! ;)
    Und ich empfehle direkt hier zu spielen, da Fullscreen: http://slither.io

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *